Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Biographie: Heinrich Mann


 
(* 27.03.1871 – † 11.03.1950)

Buchvorstellung
Mann, Heinrich -  bestellen
Mann, Heinrich:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Heinrich Mann, Sohn des Speditionskaufmanns und späteren Senators Heinrich Mann und dessen Frau Julia (geb. Bruns), kommt in Lübeck zur Welt. Sein jüngerer Bruder ist der Schriftsteller Thomas Mann.
Heinrich Mann ist zweimal verheiratet. Aus seiner ersten Ehe mit Maria Kanova hat er eine Tochter. Seine zweite Ehefrau Nelly, geb. Kröger, nimmt sich im Exil in Kalifornien das Leben.

Heinrich Mann ist ein experimenteller Autor, der früh symbolistische und ästhetizistische Einflüsse in seine Romane aufnimmt. Sein bekanntester Roman aus dieser Zeit ist Professor Unrat: der Film Der blaue Engel mit Marlene Dietrich entsteht nach dieser Vorlage.
In nahezu klassischer stilistischer und gestalterischer Ausprägung krönt er sein Werk mit den Henri-Quatre-Romanen.
Mit der geistigen Haltung eines Moralisten verfaßt er bedeutende Essays, darunter Geist und Tat und Ein Zeitalter wird besichtigt.

Heinrich Mann ist Demokrat und politischer Aktivist. Er geht 1933 ins Exil, zunächst nach Frankreich. Dort wirkt er, anerkannt und geschätzt von linken wie von konservativen Kräften, mit den Mitteln des Schriftstellers gegen den deutschen Faschismus und gegen jede Form von Intellektuellenfeindlichkeit.
Heinrich Mann stirbt 1950 im amerikanischen Exil.

Werke (Auswahl)
Die Göttinnen oder Die drei Romane der Herzogin von Assy. 1903. (Roman-Trilogie)
Pippo Spano. 1905. (Novelle)
Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen. 1905. (Roman)
Die kleine Stadt. 1909. (Roman)
Geist und Tat. 1910 (Essays)
Der Untertan. 1918. (Roman)
Der Kopf. 1925 (Roman)
Ein ernstes Leben. 1932. (Roman nach den Berichten seiner Frau Nelly)
Die Jugend des Königs Henri Quatre 1935. (Roman, erstes Buch über den König Henri Quatre)
Die Vollendung des Königs Henri Quatre. 1938. (Roman, zweites Buch über den König Henri Quatre)
Ein Zeitalter wird besichtigt. 1945 (autobiografischer Essay)


Diese Biographie schrieb: BeAar (2014-08-14)

Hinweis: Für die Richtigkeit der Daten kann versalia.de keine Garantie übernehmen. Sollten Sie in dieser Biographie Fehler finden, schicken Sie bitte eine Email an den Webmaster.


-> Bücher von Heinrich Mann ansehen


zurück zur Übersicht

 



Aus unseren Buchrezensionen


MysterienHamsun, Knut:
Mysterien
Zwei Jahre nachdem Hamsun seinen Durchbruch mit dem autobiographisch geprägten "Hunger" hatte, erschien "Mysterien" (1892). Der Protagonist dieses Romanes ist der knapp 30-jährige Johan Nils Nagel, der vorgibt, Agronom zu sein und sich für "vermutlich längere Zeit" in einem Hotel in einer norwegischen [...]

-> Rezension lesen


 Einladung zur EnthauptungNabokov, Vladimir:
Einladung zur Enthauptung
Cincinnatus. Wer ist das? Ein zum Tode Verurteilter in Nabokovs Roman "Einladung zur Enthauptung" (1933/59). Was führte zum Urteil? Cincinnatus´ sogenannte "Undurchdringlichkeit", "Opazität", "Okklusion" in einer transparenten Attrappenwelt, die nichts echtes duldet, die alles wahrhaftige, [...]

-> Rezension lesen


KindheitsmusterWolf, Christa:
Kindheitsmuster
(Die Gedanken aufschreiben, so lange sie noch frisch sind. Später erkennt man sie mitunter nicht mehr wieder.) "Wie sind wir so geworden, wie wir heute sind?" Dieser Frage geht Christa Wolf in ihrem Werk "Kindheitsmuster" (1976) nach. Es ist eine Frage nicht nur ihrer Generation, sondern die einer jeden. Wer wagt, [...]

-> Rezension lesen


 Nachdenken über Christa T.Wolf, Christa:
Nachdenken über Christa T.
Dass man sich mal mit einer befreundet, von der man anfangs dachte: "Überhaupt nicht aufnehmen. Links liegenlassen", das war auch für Christa Wolf zu einem gewissen Zeitpunkt in ihrem Leben eine neue Erfahrung. Niedergeschrieben hat sie sie in ihrem Buch "Nachdenken über Christa T." (1975). Dieses Nachdenken ist [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.029904 sek.