Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Christian Adam - Lesen unter Hitler
Buchinformation
Adam, Christian - Lesen unter Hitler bestellen
Adam, Christian:
Lesen unter Hitler

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

"Das vorliegende Buch beschreibt keinen Ausschnitt. Ich habe die Spuren ausnahmslos aller Autoren verfolgt, die damals auf der ersten 'schwarzen Liste der Schönen Literatur' standen, die als Grundlage für die Verbrennung diente. Vierundneunzig deutschsprachige Autoren stehen darauf und siebenunddreißig fremdsprachige".

Mit diesen Worten beschrieb der FAZ-Feuilletonist und Literaturkritiker Volker Weidermann 2008 sein Projekt über "Das Buch der verbrannten Bücher", das damals breit beachtet, aber wohl nicht sehr gut verkauft wurde.

Das hier anzuzeigende Buch von Christian Adam über das "Lesen unter Hitler" versteht sich sozusagen wie ein Spiegelbild des Weidermann`schen Buches. Adam hat in langer Recherche eine Monographie erstellt über "Autoren, Bestseller, Leser im Dritten Reich". Es ist eine Literaturgeschichte, die durchaus in der Lage ist, auch dem historisch über den Nationalsozialismus gut informierten Zeitgenossen noch viele neue Informationen nicht nur literaturgeschichtlicher Art zu liefern, sondern über die Wirkungsgeschichte der dokumentierten Bücher und Autoren auch viel erzählt über die Sozialgeschichte dieser Zeit.

Ich jedenfalls (1954 geboren) habe in diesem Buch etliche Titel wiederentdeckt, die in meiner Kindheit noch in den Regalen der Eltern und Großeltern standen. "Unverfängliche" belletristische Titel haben die private "Entnazifizierung" überstanden bis in die sechziger Jahre.

Christian Adam, Lesen unter Hitler, Fischer Taschenbuch Verlag 2012, ISBN 978-3-596-19297-7

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2013-06-12)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Christian Adam ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


JachymovHaslinger, Josef:
Jachymov
Er heißt Anselm Findeisen (ein Name der auch von Martin Walser stammen könnte) und er ist Verleger. Er leidet unter fortschreitendem Morbus Bechterew und wird von seinem alkoholkranken Arzt Dr. Wachsmann zu einer Kur in das tschechische Radonbad Jachymov geschickt. Dort begegnet er im alten Kurhotel einer Frau, die in dem Roman fortan [...]

-> Rezension lesen


 Deutsche Literatur in 60 MinutenZirnbauer, Thomas:
Deutsche Literatur in 60 Minuten
Thomas Zirnbauer weiß, wovon er spricht, wenn er in diesem kleinen handlichen Buch in der 60-Minuten-Reihe des Thiele Verlags von der deutschen Literatur spricht. Ist er doch seit vielen Jahren bei DTV für die Pressearbeit der Literatursparte tätig. Obwohl es mir nicht gelungen ist, dieses Buch in 60 Minuten zu lesen, muss man es [...]

-> Rezension lesen


Der wogende BalatonNagy, Lajos:
Der wogende Balaton
„Dem Publikum neue Werte aufzudrängen, die es nicht will, ist die wichtigste und schönste Mission des Verlegers.“ Mit diesem Diktum von Samuel Fischer aus dem Jahr 1859 als Motto geht ein neuer Verlag in Wien an die Öffentlichkeit. Er nennt sich Nischen Verlag und hat mit seinem ersten Programm drei Bücher publiziert aus der [...]

-> Rezension lesen


 Ein Sommer aus StahlAvallone, Silvia:
Ein Sommer aus Stahl
Ein ganz außergewöhnliches, ein gelungenes und geradezu bezauberndes Romandebüt aus Italien liegt hier in der sensiblen Übersetzung von Michael von Killisch-Horn in der Taschenbuchausgabe vor. Silvia Avallone beschreibt darin die Geschichte von Anna und ihrer Freundin Francesca. Sie leben in Piombino, einer Stahlarbeiterstadt, durch [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015126 sek.