Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Michael Angermaier - Lösungsorientierte Gruppenpsychotherapie
Buchinformation
Angermaier, Michael - Lösungsorientierte Gruppenpsychotherapie bestellen
Angermaier, Michael:
Lösungsorientierte
Gruppenpsychotherapie

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Effektive und konstruktive Hilfe zur Veränderung

Der lösungsorientierte Ansatz, entstanden aus dem großen Felde der systemischen Therapie, bot und bietet vieles an Innovationen für den Beratungsprozess und findet Anwendung in vielen Bereichen der psychosozialen Beratung.
Entwickelt von Steve de Schazer und anderen, bekannt hierzulande auch und vor allem durch die Arbeit Günter Bambergers, legt nun Michael Angermaier die Rezeption des lösungsorientierten Therapieansatzes für die Arbeit mit Gruppen vor.

Im Aufbau des Buches werden zunächst die Entwicklung und die Kernsätze der lösungsorientierten Beratung verständlich dargestellt. Besonders herausgehoben wird die Bedeutung von Komplimenten und, anhand dieses Kapitels, wird ebenso eingängig und leicht vermittelt, in welch grundlegend und beständig konstruktiver Denkrichtung der Ansatz sich aufbaut.

Im Anschluss wirft Angermaier, seinem speziellen Thema folgend, einen fundierten Blick auf die gängigen Ansätze und Konzepte der Gruppentherapie, bevor er dazu übergeht, den lösungsorientierten Ansatz in seiner Umsetzung für Settings der Gruppenpsychotherapie eingehend zu erläutern. Die Besonderheit des lösungsorientierten Ansatzes zeigt sich hier bereits darin, dass nicht eine Fülle von Methoden trocken besprochen wird, sondern das Hauptaugenmerk auf die (notwendige) Grundeinstellung des Therapeuten gelegt wird. Mit dieser Eistellung der Gruppe gegenüber steht und fällt die Effektivität des Ansatzes und der konkreten Arbeit.
Sprachlich und in der Betrachtung seines Gegenstandes folgt Angermaier nicht unbedingt dem Anspruch, ein Lehrbuch vorzulegen (obwohl das Buch letztlich in vielen Komponenten einem Lehrbuch entspricht), sondern eher einer Betrachtung des lösungsorientierten Ansatzes in Blickrichtung auf eine konkrete und bestimmte Praxis. Entsprechend auf die Praxis der Arbeit mit der Gruppe ausgerichtet sind seine vielfältigen Beschreibungen und Hinweise.

Aus dieser Praxis heraus hat das Buch dann auch, neben den hervorragend und verständlich dargestellten methodischen Aspekten und Abgrenzungen des Ansatzes, seine eigentliche Stärke. Das im Buch aufgenommene Protokoll einer lösungsorientierten Gruppentherapie veranschaulicht prägnant die zuvor gemachten, theoretischen Einlassungen. Zudem gelingt es Angermaier beständig, praxisrelevante Hinweise und Erfahrungen zur Beleuchtung der methodischen Betrachtung einzufügen, die das Gesagte je griffig auf den Punkt bringen.

Ebenso hervorzuheben ist die Grundhaltung Angermaiers, die im vorletzten Kapitel explizit ausgesprochen, sich durch das ganze Buch hindurch zieht. Nicht dogmatisch und rechthaberisch tritt er auf, sondern weiß sich selber einzuordnen in einen beständigen, sich entwickelnden Fluss der therapeutischen Möglichkeiten, innerhalb derer es die eine, 100prozentige Strategie nicht geben wird.

Im großen Rahmen therapeutischer Möglichkeiten allerdings ist die lösungsorientierte Beratung und Therapie durch ihren konsequent auf Ressourcenstärkung angelegten Ansatz und den ständigen Blick auf die Lösung konkreter Probleme vermittels der Stärkung eigener Veränderungskräfte eine qualitativ hochwertige Arbeitsweise, die sich ebenso für den Einzelnen wie auch für die Arbeit mit Gruppen nutzen lässt.

Mit Gruppen nun strukturiert und bestens angeleitet arbeiten zu können und jederzeit die eigene Arbeit reflektieren und anpassen zu können, dafür bietet Michael Angermaier mit seinem bestens verständlichen Buch eine hervorragende Grundlage und Anleitung.

[*] Diese Rezension schrieb: Michael Lehmann-Pape (2010-09-24)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Michael Angermaier ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der TänzerMcCann, Colum:
Der Tänzer
Es gehört eine Menge Selbstvertrauen dazu, mit nur 37 Jahren sich ein einen Roman zu wagen, der eine Figur zum Thema hat, die real und legendär war. Der irische Schriftsteller Colum McCann wählte als Stoff das Leben des Rudolf Nurejew, der 1993 gestorben war und zu den phänomenalsten Gestalten des Ballet gehörte. Niemand hat das [...]

-> Rezension lesen


 Die Enden der WeltWillemsen, Roger:
Die Enden der Welt
Reisen als Lebenshaltung Roger Willemsen, umfassend gebildeter Schöngeist, ehemaliger Talk Master, sprachlich versiert wie kaum ein zweiter Gesprächspartner oder Autor, einer der letzten wirklichen Intelektuellen, nutzt zwei seiner hervorstechendsten Talente und legt ein tiefreichendes, im Wortsinn ihn und den Leser bewegendes Buch [...]

-> Rezension lesen


Die Wildnis des LebensQuiroga, Horacio:
Die Wildnis des Lebens
Das der Blick Horacios Quirogas auf diese Welt ein düsterer, in Teilen fast verzweifelter ist, ist erst dann wirklich verständlich, wenn seine Lebensgeschichte in den Blick rückt. Sein Leben über eine lange Zeit voller Entbehrungen im Urwald Argentiniens, seine Schuld am Tod eines Freundes, gepaart mit der Fülle an ihm vertrauten [...]

-> Rezension lesen


 Wilde JagdMüller, Christian Lorenz:
Wilde Jagd
Lähmendes Schweigen Zu Beginn des Buches muss Emmeran, die Hauptfigur der Geschichte, miterleben, wie sein Neffe Johannes, sein Liebling, der einzige Mensch, mit er unverkrampft Umgang hat, einen Unfall erleidet. Beim gemeinsamen Holzschlagen stolpert der Jung und fällt mit der Stirn in die noch laufende Motorsäge in Emmerans [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019188 sek.