Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Willi Baer - Rudi Dutschke - Aufrecht Gehen. 1968 und der libertäre Kommunismus
Buchinformation
Baer, Willi - Rudi Dutschke - Aufrecht Gehen. 1968 und der libertäre Kommunismus bestellen
Baer, Willi:
Rudi Dutschke - Aufrecht
Gehen. 1968 und der
libertäre Kommunismus

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Rudi Dutschke trug eine Aktentasche. Auf vielen der in der vorliegenden Publikation abgebildeten Fotos von Demonstrationen und öffentlichen Kundgebungen hat er diese Aktentasche dabei. Was trug er mit sich herum, was passierte mit der Aktentasche bei dem Attentat auf Dutschke? Macht ihn das Tragen einer Aktentasche schon zum Bürokraten, zu einem Bürokraten der Revolution? Oder war es vielmehr eine Schultasche? Hatte Dutschke seine Skripten dabei, seine flammenden Reden, seine Apelle?

Rückblick auf 1968
„Die Arbeiter, genauer, die produzierenden Individuen, werden heute vielmehr isoliert und atomisiert; sie sind primär außerhalb des Betriebes politisierbar“, meinte Dutschke auf einem Vortrag in den 70ern, kurz vor seinem Tod 1979, der durch die Spätfolgengen des Attentats von 1968 verursacht wurde. Der Rückblick auf 1968 und seine Generation, die versucht hatte die Arbeiterklasse zu organisieren, fällt nicht unbedingt verbittert, aber doch geläutert aus, hatte doch selbst die massenhafte Mobilisierungswelle der 60er Jahre nichts an den fordistischen Produktionsbedingungen des Spätkapitalismus ändern können. Sehr wohl wurden aber die kulturellen Bedingungen verändert, in denen die Unterdrückung stattfand, denn sicherlich sind heute die brutalsten Autoritätsverhältnisse etwas „gedimmt“ und es herrscht ein versöhnlicherer Ton als unmittelbar nach dem Krieg, einer Zeit in der ehemalige Nazis immer noch das Sagen hatten.

Portrait eines politischen Menschen
„Neuer Vormärz“ ist der Titel des Hauptessays in diesem Band, geschrieben von Helmut Reinicke, einem Sozialforscher und Philosophie-Professor, der auch als Weggefährte Rudi Dutschkes gilt. Reinicke ordnet seinen Genossen in der Aufbruchskultur der 60er Jahre ein und skizziert die gesellschaftspolitische Atmosphäre jener Jahre vor einem internationalen Hintergrund. Texte (u.a. „Utopie und Revolution“ und sein Referat auf dem Seminar des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) in Oberreifenberg aus dem Jahr 1966), zahlreiche Fotos sowie Faksimiles von Mitschriften Dutschkes zeigen ein authentisches Porträt eines der wohl politischsten Menschen der Welt. Dutschkes „kommentierte Bibliographie des revolutionären Sozialismus“, ein Glossar sowie Biografien damaliger Zeitgenossen ergänzen dieses vielseitige illustrierte Geschichtsbuch Rudi Dutschke. Auf zwei beigefügten DVDs finden sich zudem die vier Filme „Aufrecht gehen“, „Dutschke, Rudi, Rebell“, „RD- Sein jüngstes Portrait“ und „Zu Protokoll, Rudi Dutschke“.

In der mehr als 320 Seiten starken Publikation des Laika Verlages werden sicherlich nicht nur die oben eingangs gestellten Fragen, sondern noch viele weitere Fragen über „den großen deutschen Revolutionär“ beantwortet. Zudem sind - wie bei allen Publikationen der Reihe „Bibliothek des Widerstands“ des Laika-Verlages - auch bei Band 12 wieder zwei DVDs angefügt, die das informative Lesevergnügen auch ins audiovisuelle Genießen und Lernen übertragen. Denn über die Geschichte des Widerstands kann man nicht genug wissen, denn wer weiß, ob dieses Wissen nicht schon sehr bald wieder gebraucht wird. Uneingeschränkte Empfehlung!

LAIKA - BIBLIOTHEK DES WIDERSTANDS
Das Buch // Der Film
Band 12:
Rudi Dutschke – Aufrecht Gehen. 1968 und der libertäre Kommunismus
ISBN: 978-3-942281-81-2
320 Seiten

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2013-04-04)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Willi Baer ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Kunst des Liegens Handbuch der horizontalen LebensformBrunner, Bernd:
Die Kunst des Liegens Handbuch der horizontalen Lebensform
Wer bei „horizontal“ an ein einschlägiges Gewerbe in gewissen Vierteln bestimmter Metropolen dieser Welt denkt, irrt! Denn die unterschätzte „Kunst“ des Liegens wurde auch schon von Philosophen untersucht, schließlich liegt man auch so, wie man sich bettet. Mehr als die Hälfte bis ein Drittel unseres Lebens verbringen wir in [...]

-> Rezension lesen


 Leben und Werk:  Filme, Schriften, Stills & PolaroidsTarkovskij, Andrej:
Leben und Werk: Filme, Schriften, Stills & Polaroids
In einer Verteidigungsschrift von Tarkovskijs Film „Iwans Kindheit“ spricht Jean-Paul Sartre vom „schönsten Film, der mir in den letzten Jahren zu sehen vergönnt war“ und nimmt damit „Iwans Kindheit“ gegen die Vorwürfe des Traditionalismus, Expressionismus und überholten Symbolismus in Schutz. „Ich kenne nichts [...]

-> Rezension lesen


Der TräumerTruschner, Peter:
Der Träumer
Der neue Roman von Peter Truschner erzählt eine traurige Geschichte von Menschen, die einander, sich selbst und auch der Welt langsam aber sicher verloren gehen. Sie wähnen sich dabei auf der Suche nach eben dem, aber trotz oder vielleicht muss man sagen wegen all dieser Anstrengung verfehlen sie das Ziel. Robert und Iris sind schon [...]

-> Rezension lesen


 Der Gefangene der Vandam StreetFriedman, Kinky:
Der Gefangene der Vandam Street
Wer noch nie etwas von jüdischem Humor gehört hat, der wird mit diesem Meisterwerk aus Kinky Friedmans Feder gleich direkt in die höheren Weihen desselben eingeweiht. Allein die Übersetzung seines Künstlervornamens „Kinky“ (eigentlich: Richard) ins Deutsche dürfte schon einige gute Hinweise auf sein Programm geben: pervers, [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021261 sek.