Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Roy Baker - Versuchung auf 809
Buchinformation
Baker, Roy  - Versuchung auf 809 bestellen
Baker, Roy :
Versuchung auf 809

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„I love New York in June, how about you?“ singt die Chanteuse Lyn Leslie (Anne Bancroft) als sie sich plötzlich von dem Gespräch mit dem Barkeeper über ihre Beziehungskrise wegdreht und auf die Bühne geht. Ein nahtloser exzellenter Übergang und große schauspielerische Leistung von Anne Bancroft und wohl auch eine Herausforderung für den Kameramann. Und dann noch der filmische Kniff der Parallelmontage, nämlich, dass Jed (Richard Widmark), der Verursacher der Beziehungskrise der schönen Lyn in seinem Hotelzimmer dasselbe Lied hört, das sie gerade unten in der Hotelbar singt.

Glaubensbekenntnisse
Aber schließlich will Jeb Lyn doch noch zur Rede stellen und geht in die Hotelbar um sie in einer ihrer Pausen anzusprechen. „I believe in a kiss, a laugh and a drink some time“, meint er und setzt nach: „Marriage isn’t the answer to anything at all“. Doch Lyn entgegnet: „You believe it’s about marriage? It’s more about that you lack something I expect from a man: an understanding heart.“ Damit sind die Fronten zwischen den beiden erst einmal klar und Lyn geht wieder auf die Bühne, um einen weiteres dieser wunderbaren jazzigen Lieder aus den amerikanischen Vierzigern zu singen. „If you become married you are part of statistics“, setzt Jeb seine Konversation mit dem Barkeeper fort. Aber auch dieser ist nicht auf den Mund gefallen: „And if you don’t, you end up talking to bartenders.“

Spinning some stories
„Well there are always some ups and downs“, sagt Eddie, der Fahrstuhlführer zu ihm, doch Jeb findet das gar nicht zum Lachen. Als er dann wieder in sein Hotelzimmer verschwindet, sieht er in der Suite vis a vis, das Zimmer Nummer 809 eine blonde Frau, die sich schminkt und Juwelen anprobiert. Nell Forbes (Marilyn Monroe) ist eigentlich nur die Babysitterin, aber sie gibt sich dem gutaussehenden Jeb gegenüber als reiche Frau aus. Bald leistet er ihr auf ihrem Zimmer mit einer Flasche Whiskey Gesellschaft, „only to spin some stories“, vor allem aber um seinen Ärger über Lyn zu vergessen. Zwischendurch ist aus dem Zimmerradio immer wieder Lyn’s Gesang zu hören und bald nimmt das Chaos seinen Lauf, denn der Onkel von Nell hat ihr den Job besorgt, obwohl sie eigentlich einen Selbstmord hinter sich hat und direkt von einer psychiatrischen Klinik kommt. Das Revuegirl Marilyn im dramatischen Fach also, bestimmt eine ihrer anspruchvollsten Rollen.

Kammerspiel mit Tiefgang
Das „Kammerspiel“ spielt tatsächlich ausschließlich im Hotel und als Darsteller fungieren seine Gäste. Der US-amerikanischer Thriller aus dem Jahre 1952, der im Stile des Film noir gedreht ist, verknüpft raffiniert die Beziehungsprobleme von Jeb und Lyn mit jenen von Nell und ihrem im Krieg gefallenen Philip, mit dem sie Jeb verwechselt. Indirekt ist der Film also durchaus auch politisch, denn Nell wird ja verrückt, weil Philip nicht mehr aus dem Krieg zurückgekehrt ist. Das Schicksal von Nell wird so zum Spiegelbild des zentralen Liebespaares, denn auch Jeb ist Pilot, der vielleicht bald schon nach Korea muss, um die Freie Welt im nächsten Krieg der USA zu verteidigen. Was die Rolle der Monroe betrifft sicherlich einer ihrer besten Filme, auch wenn ihr Anne Bancroft natürlich die Show stiehlt, aber die Rollen sind ja auch eher ungerecht verteilt. Letztere – eigentlich Anna Maria Louisa Italiano – gelangte 15 Jahre später als „Mrs. Robinson“ in „Die Reifeprüfung“(1967) zu einiger Berühmtheit. Versuchung auf 809 („Don't Bother to Knock“) ist ein wundervoller Film, der nicht nur aufgrund seiner Dialoge, sondern auch seiner Atmosphäre und des unglaublichen Charmes den er versprüht, glänzt. Besonders für Liebespaare, die sich gerade in der Krise befinden eine Aufforderung, es doch noch einmal zu versuchen. Aber mehr wird nicht verraten.
Twentieth Century Fox veröffentlicht diesen Sommer alle bekannteren Filme Marilyn Monroes einzeln oder in den Kollektionen „Marilyn Monroe Premium Collection“ (14 Filme auf DVD) oder als BluRay „Marilyn Monroe Blu-ray Collection“ (7 Filme auf Blu-ray): Marilyn Monroe „so scharf wie nie“.

Roy Baker
Versuchung auf 809
(Don't Bother to Knock, USA 1952)
Twentieth Century Fox Home Entertainment
DVD 77 Minuten
Mit Anne Bancroft, Marilyn Monroe, Richard Widmark

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2013-07-05)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Roy Baker ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Misfits - Nicht gesellschaftsfähigHuston, John :
Misfits - Nicht gesellschaftsfähig
„Horse Killers!Killers!Murderers!You’re liars! All of you, liars! You’re only happy when you can see something die!Why don’t you kill yourselves and be happy? You and your God’s Country! Freedom! I pity you, you’re three dear, sweet, dead men! Butchers! Murderers! I pity you! You’re three dead men!“, schreit Roslyn [...]

-> Rezension lesen


 Die irren Fahrten des Gabriel DelacruzPunti, Jordi:
Die irren Fahrten des Gabriel Delacruz
Es ist ein wahrhaft irres Buch, das der 1967 geborene Katalane Jordi Punti hier geschrieben hat. Eine komplexe Geschichte eines Mannes, der als Waisenkind auf einem Markt ausgesetzt wurde, und dann zusammen mit einem anderen Kind, das sein Leben lang sein Freund bleiben sollte, in einem katholischen Waisenhaus aufwächst. Er erhält den [...]

-> Rezension lesen


Vorsicht Bürgerkrieg!Ulfkotte, Udo:
Vorsicht Bürgerkrieg!
Günther Nonnenmacher, Herausgeber der FAZ, nannte ihn einen bunten Hund. Und mit diesem Urteil lag er wahrscheinlich insofern nicht falsch, als dass er hinsichtlich seiner journalistischen und politischen Erfahrungen einige Irrungen und Wirrungen aufzuweisen hat. Udo Ulfkotte, Jahrgang 1960, studierter Kriminologe, Islamwissenschaftler [...]

-> Rezension lesen


 Der Fünf-Minuten-Philosoph. 80 gute Antworten auf 80 ewige FragenBenedict, Gerald:
Der Fünf-Minuten-Philosoph. 80 gute Antworten auf 80 ewige Fragen
Warum es gerade 80 “ewige Fragen“ sind, die der französische Philosoph Gerald Benedict ausgewählt hat, mag sein Geheimnis bleiben oder den Seitenvorgaben seines Verlages geschuldet sein. Zu insgesamt acht Themenbereichen hat er versucht Antworten zu finden auf Fragen, die sich die Menschen zum Teil schon seit langen Zeiten stellen [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.037057 sek.