Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Elia Barcelo - Das Labyrinth der Liebe
Buchinformation
Barcelo, Elia - Das Labyrinth der Liebe bestellen
Barcelo, Elia:
Das Labyrinth der Liebe

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

In diesem Buch geht es um eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zweier junger Menschen, Ted und Celeste, die ein ähnliches Schicksal verbindet, denn sie sind beide in einem Waisenhaus aufgewachsen und wissen, was es heißt, allein zu sein und niemand zu haben, der für sie einsteht. Beide sind leidenschaftliche Musiker. Als sie sich dort im Waisenhaus kennen lernen, scheint das für sie wie Vorbestimmung. Mit ihrer Liebe füreinander kehrt der Sinn in ihrem Leben zurück.

Bis eines Tages Ted bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wird und bald schon im Krankenhaus im Sterben liegt. Celeste ist verzweifelt, droht sie doch das Liebste wieder zu verlieren, kaum dass es in ihr Leben kam. Sie ist fast Tag und Nacht in der Klinik und weicht nicht von Teds Seite. Mehr und mehr schwindet die Hoffnung auf Genesung, als Celeste einen sehr ungewöhnlichen Vorschlag erhält, der Teds Leben retten könnte. Mit der antiken Mythologie spielend, was, wenn man darin nicht so firm ist, am Anfang das Verständnis erschwert, lässt Elia Barcelo Wesen auftreten, die ihr anbieten, ihr, Celestes Leben, gegen das von Ted quasi zu tauschen.

Die fortlaufende Erzählung wechselt sich ab mit Kapiteln aus Teds und aus Celestes Sicht, immer wieder unterbrochen von den Unterhaltungen jener mythologischer Wesen, die in eine seltsam übernatürliche Weise in das Geschehen eingreifen und eingebunden sind.

Dieser permanente Wechsel der Ebenen schmälert ein wenig den Lesespass an einer ansonsten spannenden und so gar nicht schnulzigen Liebesgeschichte. Die Frage: würdest du dein eigenes Leben hingeben, um das deines Geliebten zu retten, haben sich viele Menschen sicher schon gestellt und deshalb kann sie den Leser noch lange, nachdem er das Buch aus der Hand gelegt hat, bewegen. Das Buch behandelt sie auf eine neue, ungewöhnliche Weise

Wie es den beiden Protagonisten in dem Roman von Elia Barcelo damit ergeht – lesen Sie selbst.

Elia Barcelo, Das Labyrinth der Liebe, Pendo 2014, ISBN 978-3-86612-383-0

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2015-03-02)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Elia Barcelo ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Who the fuck ist KafkaDoron, Lizzie:
Who the fuck ist Kafka
Die 1953 als Tochter einer Holocaustüberlebenden in Tel Aviv geborene israelische Schriftstellerin Lizzie Doron ist in Deutschland durch ihre ausnahmslos autobiographisch geprägten Bücher bekannt geworden, in denen sie das Lebensgefühl und die Probleme der sogenannten „zweiten Generation“ thematisierte. Nicht nur in ihrem letzten [...]

-> Rezension lesen


 Kopfüber zurückWait, Rebecca:
Kopfüber zurück
Ein ganz erstaunliches Romandebüt ist der 1988 geborenen Engländerin Rebecca Wait mit „Kopfüber zurück“ gelungen. Sie erzählt darin zunächst vom Leben einer Familie, die fünf Jahre nach dem Tod des ältesten Sohnes Kit in einem erbärmlichen Zustand ist. Die Zeit scheint für sie still zu stehen, alles Leben, alle Lebendigkeit [...]

-> Rezension lesen


Die schönste Art, sein Herz zu verlierenSanchez, Mamen:
Die schönste Art, sein Herz zu verlieren
Mamen Sanchez ist in Spanien eine bekannte Schriftstellerin. Viele Menschen dort kennen sie auch als stellvertretende Chefredakteurin der Zeitschrift „Hola!“. Der hier anzuzeigende sympathische Liebesroman hat sich in Spanien trotz Krise (oder vielleicht gerade deswegen) 100 000 Mal verkauft und wird nun vom Thiele Verlag in [...]

-> Rezension lesen


 Banshee ChapterErickson, Blair:
Banshee Chapter
Vor dem realen Hintergrund der Drogenexperimente des CIA in den Siebzigern sucht die junge Journalistin Anne ihren vermissten Studienfreund, der sich wahrscheinlich an einem dieser Experimente beteiligt haben könnte. Im Zuge ihrer Recherchen lernt sie den Schriftsteller Thomas Blackburn kennen und macht sich mit ihm auf die Suche nach [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017256 sek.