Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Ugo Bardi - Der geplünderte Planet. Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen
Buchinformation
Bardi, Ugo - Der geplünderte Planet. Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen bestellen
Bardi, Ugo:
Der geplünderte Planet.
Die Zukunft des Menschen
im Zeitalter
schwindender Ressourcen

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Dieser Bericht an den Club of Rome ist eine wichtige Fortschreibung des bahnbrechenden Buches von Meadows über „Die Grenzen des Wachstum“, das Generationen von Umweltschützern geprägt hat. Nach einer umfangreichen Geschichte des Bergbaus und der Ausbeutung von Rohstoffen für industrielle und kriegerische Zwecke, wirft er einen kritischen und skeptischen Blick auf die Zukunft des Bergbaus und der Ressourcenaneignung.

Zwar wird keiner der wichtigen Rohstoffe, die wir für unser Leben und das Funktionieren unserer Gesellschaft dringend brauchen, in absehbarer Zeit ausgehen. Dennoch mahnt er dringend einen anderen Umgang mit den Rohstoffen an. In einer „mineralischen Eschatologie“ am Ende seines Buches schreibt er:
„Mit Hilfe von Solarenergie und Technologien, die keine seltenen und erschöpfbaren Elemente erfordern, sind wir im Prinzip sehr wohl in der Lage, eine Gesellschaft aufzubauen, die Energieflüsse vergleichbar mit den heutigen bewirtschaftet… Die Gesellschaft müsste mit äußerster Sorgfalt darauf achten, dass sie ihre kostbaren Ressourcen nicht verschwendet, und würde manche unserer Gewohnheiten -zum Beispiel Flugreisen - als gefährliche Extravaganz einstufen. Eine Gesellschaft dieser Art wäre jedoch in der Lage, unser technisches Niveau zu halten und zu steigern… Mit diesem Vorrat können wir es schaffen, das Wissen, das wir in den vergangenen Jahrtausenden angehäuft haben, zu halten und weiter zu vermehren …und nutzen, um den Schaden, den wir dem Ökosystem des Planeten zugefügt haben, wieder gut zu machen und es wieder so herzustellen, wie es war, als wir es als Erbe erhielten: ein an Leben und Diversität reicher Planet.“

Eine eindringliche Aufforderung mit einem nachhaltigen Ressourcenmanagement zu beginnen und eine nachhaltige Gesellschaft zu etablieren.

Ugo Bardi, Der geplünderte Planet. Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen, Oekom 2013, ISBN 978-3-86581-410-4

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2013-07-10)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Ugo Bardi ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Was man für Geld nicht kaufen kann. Die moralischen Grenzen des MarktesSandel, Michael J.:
Was man für Geld nicht kaufen kann. Die moralischen Grenzen des Marktes
Waren sie für eine lange Zeit auf das Gebiet des wirtschaftlichen Handelns beschränkt, haben sich im Zeitalter des Internets, der Globalisierung und der Allverfügbarkeit der menschlichen Arbeitskraft die Regeln und die Gesetze des sogenannten Marktes auf fast alle Lebensbereiche ausgeweitet, Sie haben Bereiche infiltriert und besetzt, [...]

-> Rezension lesen


 Das Haus des VatersPradelli, Angela:
Das Haus des Vaters
Dieser Roman der in Buenos Aires lebenden argentinischen Schriftstellerin Angela Pradelli hat wohl auch das Interesse der Lektoren des Züricher Rotpunktverlags gefunden, weil sie in diesem Jahr „writer in residence“ in Zürich ist und so zumindest in der Schweiz einen gewissen Bekanntheitsgrad bekommen hat. „Das Haus des [...]

-> Rezension lesen


LandgerichtKrechel, Ursula:
Landgericht
Sorgfältigen Beobachtern der deutschsprachigen Literaturszene ist die Schriftstellerin Essayistin und Lyrikerin Ursula Krechel schon lange ein Begriff. Schon in ihrem letzten Buch „Shanghai fern von wo“, in dem sie sich zum ersten Mal an einem Roman versucht hatte, hatte sie das Schicksal jüdischer Emigranten in Shanghai [...]

-> Rezension lesen


 Ängsten gelassen begegnen. Achtsamkeitsmeditationen für Kraft, Mut und ZuversichtConrad, Tobias:
Ängsten gelassen begegnen. Achtsamkeitsmeditationen für Kraft, Mut und Zuversicht
Die beiden Autoren des vorliegenden Buches sind angesichts der zunehmenden Ängste und Angststörungen, unter denen immer mehr Menschen leiden, fest davon überzeugt, dass man, in welcher Form und wie stark auch immer die Angst unser Leben beeinträchtigt, es selbst in der Hand hat, sich selbst von diesen Ängsten wegzubewegen. Sie [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020521 sek.