Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
James Matthew Barrie - Peter Pan
Buchinformation
Barrie, James Matthew - Peter Pan bestellen
Barrie, James Matthew:
Peter Pan

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„So einfach und so glücklich war diese Familie – bis Peter Pan kam.“, schreibt James Matthew Barrie, die Erfinderin des Jungen, der nie erwachsen werden wollte. Eine Nachts kommt er zum Fenster rein, setzt sich auf das Fensterbrett und spielt Panflöte und zum Fenster weht es Blätter herein, die die Mutter der kleinen Wendy am nächsten Tag als Beweis für seine Existenz vorgehalten werden. Denn eigentlich ist der kleine Junge ja nur eine Erfindung, denn ein Junge der mit den Kindern spielt und ihnen die Angst nimmt, den kann es gar nicht wirklich geben. Und wenn, dann wäre er doch längst erwachsen, oder?

Blinzelnde Sterne
Als Mrs. Darling von ihrer Näharbeit müde im Kinderzimmer endlich einnickt, träumt sie aber von Nimmerland, Wendy, Michael und John folgen ihr und herein zum Fenster kommt wieder dieser Peter Pan, in ein grünes Laubgewand gehüllt und alle Milchzähne glänzend, frisch und knackig. Doch Nana, der Hund und Kindermädchen in einem ist, schnappt nach Peter und fängt seinen Schatten ein, den Mrs. Darling kurzerhand nimmt und einrollt und am Abend ihrem Ehemann George zeigt. „Er kommt mir zwar nicht bekannt vor“, sagte dieser, während er den Schatten fachmännisch untersuchte, „aber er sieht aus wie ein Schurke“. Selbst die Sterne seien nicht gut auf ihn zu sprechen, diesen Peter, der sich gerne von hinten anschleicht, und sie ausbläst. Sternensprache ist Blinzeln, weil die Älteren schon so trübe Augen haben, dass sie verstummt sind.

Peter Pan: Mütter sind überbewertet
Die Fee Tinkerbell soll Peter Pan bei seiner Suche im Kinderzimmer nachts darauf unterstützen, doch dabei wacht Wendy auf und jetzt beginnt es wirklich kompliziert zu werden. Als Wendy ihn nämlich nach seiner Herkunft befragt, nennt Peter ihr die Adresse „die zweite rechts und dann immer geradeaus bis zum Morgengrauen“. Ob er eine Mutter habe? „Mütter sind doch völlig überbewertet“, sagt der freche Junge in diesem zeitlosen Kinderbuch, das von Generation zu Generation gerne weitergegeben wird, auch weil Tatjana Hauptmann die träumerisch-verspielten Illustrationen zu diesem Prachtband in rauschender Farbenpracht erschaffen hat. Ein abenteuerliches Lesevergnügen wie gemacht für die Adventszeit, in der man sich ohnehin gerne mit Feen, Elfen und vorwitzigen beschäftigt.

Tatjana Hauptmann/James Matthew Barrie
Peter Pan
Aus dem Englischen von Christiane Buchner und Martina Tichy
Kinderbücher
Hardcover Leinen, 22 x 27 cm, 208 Seiten
ISBN: 978-3-257-01189-0
€ (D) 34.00 / sFr 45.00* / € (A) 35.00

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2016-11-29)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von James Matthew Barrie ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Berliner MythenKleist, Reinhard:
Berliner Mythen
Ein Taxifahrer, der durch die Großstadt führt, das kennt man schon aus vielen amerikanischen Filmen, wie etwa aus Jim Jarmusch’s „Night on Earth“, wo sogar der deutsche Schauspieler Armin Müller-Stahl in der Rolle des Fahrgastes „Helmut“ mitspielt. Reinhard Kleist hat den Taxifahrer Ozan ausgewählt, um durch die Berliner [...]

-> Rezension lesen


 Sterben für die Freiheit: Sophie Scholl und die Frauen des WiderstandsHautière, Régis:
Sterben für die Freiheit: Sophie Scholl und die Frauen des Widerstands
Die berühmte Engländerin Amy Johnson brach mit 27 Jahren auf, eine Reise von Croydon, südlich von London nach Darwin, Australien zu unternehmen und das in einem Doppeldecker. Bis Wien läuft die Reise noch ganz gut, doch ab Konstantinopel beginnen die Probleme, u.a. ein Sandsturm, der sie förmlich zum Landen zwingt. Nach drei Tagen in [...]

-> Rezension lesen


Drei Amigos - 30th Anniversary EditionLandis, John:
Drei Amigos - 30th Anniversary Edition
„We ride, we fight, we love!“ Zum Anfang gleich ein Lied um den Zuschauer auf das kommende Slapstick-Feuerwerk einzustimmen. Die drei Amigos – im Original mit einem verkehrten und einem richtigen Rufezeichen gespielt, da es ja in Mexiko spielt – leben eigentlich in Hollywood und haben dort Probleme mit ihren Studiobossen, die [...]

-> Rezension lesen


 Himbeeeren mit Sahne im Ritz. ErzählungenFitzgerald, Zelda:
Himbeeeren mit Sahne im Ritz. Erzählungen
„Der Satz wäre an subtilem Takt nicht zu überbieten gewesen“, wenn Gracie, die Hauptfigur der ersten Geschichte, in Kenntnis der Tatsachen gesprochen hätte. Da sie sich für eine Filmrolle bewirbt, wird sie gefragt, ob sie denn auch schreien könne, doch bevor sie richtig loslegt – die Unterhaltung findet in einem Kaffeehaus [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021767 sek.