Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Nejma Beard - Peter Beard
Buchinformation
Beard, Nejma - Peter Beard bestellen
Beard, Nejma:
Peter Beard

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„ENGAWAHHH…the original cry of Tarzan. Let’s just welcome it all and take notes while the world destroys itself.“ Peter Beard würde seine Arbeit selbst wohl am ehesten mit diesen Worten beschreiben, denn er versteht sich mehr als Chronist, denn als Kritiker, gehört er doch selbst zu den Priviliegierten, die sich so einen Lebensstil auch leisten können. Das Leben – ein Kunstwerk. Dem Fotografen, Sammler, Tagebuchschreiber und Buchautor Peter Beard ist das gelungen, wovon viele nicht einmal zu träumen wagen: ein Leben als Reisender zu verbringen und auch davon leben zu können. Mit Truman Capote und den Rolling Stones ging er zusammen auf Tour, als Modefotograf nahm er Vogue-Stars wie Veruschka mit nach Afrika und brachte andere – am bekanntesten ist Iman – in die Vereinigten Staaten. In den frühen 1960er Jahren fuhr Beard erstmals auch nach Afrika. In Kenia lernte er die Autorin Tania Blixen kennen und kaufte ein Stück Land neben dem ihrem.

Peter Beard’s Stil kann durchaus als Fotocollage interpretiert werden, denn oft verwendet er herumgliegende Gegenstände und fotografiert seine Fotos nochmals oder verwendet bereits vorhandenes Material und arrangiert es neu. Es ist keine De-Collage, sondern vielmehr eine Pro-Collage, da Beard aus etwas das schon da ist, etwas neues macht, das dadurch vielleicht einen ganz anderen Bedeutungszusammenhang bekommt. Ein hüpfendes Nashorn porträtiert er etwa mit farbigen geronnen Blutspritzern auf der S/W-Aufnahme. Andere Bilder zeigen Flugzeuge, Motoren, schöne Frauen, aber anders als in Modemagazinen, macht Beard daraus kein sexistisches Happening, sondern stellt einen Zusammenhang zu unserer Produktions- und Verwertungsgesellschaft her, der auf den ersten Blick vielleicht nicht erkennbar ist, aber sich bei genauerem Hinsehen als ein totes Nashorn vor einer in Schlangenhaut gekleideten Schönheit entpuppt. Oder die toten Krokodile, die scheinbar harmlos in der Sonne liegen, in Wirklichkeit aber zur Beute genau jenes Flugzeuges gehören, das man als erstes wahrgenommen hat. Der Kraft der Natur wird die Brutalitität der Kultur entgegengestellt: entblößte Brüste neben alternden Gesichtern, Lust und Sinne neben Zeitungsausschnitten über AIDS-Statistiken, Schlangenhaut und alte Haut, ein Flugticket oder ein Rezept? Was hier scheinbar beliebig arrangiert wird, hat vielleicht keine Methode, aber einen Wahnsinn der Bewusstheit, nämlich die Reflektion der Realität auf verschiedenen Ebenen. Elefantenherden wechseln brennende Ranchen ab: „Technology, timing, access, accident, psychology, perseverance, pure coincidance, blind luck, visual genius – all thus is photography, and photographers need it all.“
Eines der unzähligen beeindruckenden Fotos in vorliegendem Band zeigt, zwei Krokodilchen, wie sie gerade aus ihrem Ei schlüpfen, gehalten von den Händen eines Menschen. Kaum geschlüpft kläffen sie sich gegenseitig schon an, als würden sie sich herzlich begrüßen. Krokodilstränen sind da keine, einfach nur eine Bestandsaufnahme des Lebens am anderen Ende der Welt. „We must, however, acknowledge, as it seems to me, that man with all his noble qualities, with sympathy which feels for the most debased, with benevolence which extends not only to other men but to the humblest living creature, with his god-like intellect which has penetrated into the movements and constitution of the solar system - with all these exalted powers - Man still bears in his bodily frame the indelible stamp of his lowly origin“, wird auf der ersten Werte dieses außergewöhnlichen Fotobandes Charles Darwin zitiert, dabei hat Peter Beard wohl am wenigsten Grund, den Verlust des hier angesprochenen zu beklagen. Aber wie er in einem Interview zu Protokoll gibt, ist es der ständige Verfall und die Plünderung der Natur, die unsere Kultur in den Untergang treibt, unwiderbringlich.
2006 veröffentlichte TASCHEN die limitierte Ausgabe dieses Buchs, das Beards Œuvre in all seinen Facetten widerspiegelt. Die vom Künstler signierte zweibändige Collector’s Edition war sofort ausverkauft und ist heute ein begehrtes Sammlerstück. Für alle, die damals leer ausgingen, ist nun diese einbändige Ausgabe erhältlich – von Nejma Beard mit nie zuvor gezeigten Bildern überarbeitet und einigen Interviews mit Peter Beard erweitert.

Peter Beard
Nejma Beard, Owen Edwards, Steven M. L. Aronson
TASCHEN, Hardcover, 23,4 x 34 cm, 770 Seiten
Sonderausgabe, nur € 49,99
Originalausgabe € 1500
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2014-02-25)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Nejma Beard ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Schatten der Vergangenheit sind noch lang. Junge Juden über ihr Leben in DeutschlandRanan, David:
Die Schatten der Vergangenheit sind noch lang. Junge Juden über ihr Leben in Deutschland
In seinem 2011 ebenfalls bei Nicolai in Berlin erschienenen Buch „Ist es noch gut, für unser Land zu sterben hatte der aus einer deutsch-jüdischen Familie stammende und in Israel aufgewachsene, heuet in London lebende Autor David Ranan nicht nur Inneneinsichten einer Armee vermittelt, sondern auch einen aktuellen Blick auf die [...]

-> Rezension lesen


 Die Julikrise. Europas Weg in den Ersten WeltkriegMombauer, Annika:
Die Julikrise. Europas Weg in den Ersten Weltkrieg
Die 100. Wiederkehr des Beginns des Ersten Weltkriegs hat auf dem Büchermarkt zu einer wahren Flut teilweise sehr voluminöser Bücher geführt, die die Vorgeschichte und den Kriegsverlauf zum Thema haben. Wer sich auf die Schnelle und vor allen Dingen preiswert informieren möchte über die Vorgeschichte des Krieges und dessen [...]

-> Rezension lesen


Zeit der grossen WorteGünther, Herbert:
Zeit der grossen Worte
In einem durch einen umfangreichen Anhang mit Zeittafel und Glossar ergänzten und auch für Erwachsene aufschlussreichen Jugendroman hat der Schriftsteller Herbert Günther mit dem Buch „Zeit der grossen Worte“ eine lesenswerte und sehr informative literarische Darstellung des Ersten Weltkriegs vorgelegt. Paul ist 14 Jahre alt, [...]

-> Rezension lesen


 Mit Haut und HaarenGrünberg, Arnon:
Mit Haut und Haaren
Auch dieser nun im Taschenbuch vorliegende Roman von Arnon Grünberg beschäftigt sich mit den Beziehungen von Menschen, vorzugsweise mit denen von Frauen und Männern. Es ist keine Liebesgeschichte , die er da schreibt, obwohl fast auf jeder Seite von Sexualität die Rede ist und die handelnden Personen manchmal den Eindruck erwecken, [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013579 sek.