Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Aaron Becker - Die Rückkehr
Buchinformation
Becker, Aaron - Die Rückkehr bestellen
Becker, Aaron:
Die Rückkehr

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Schon im Jahr 2016 in den USA erschienen, hat der Künstler Aaron Becker hier im Gerstenberg Verlag das dritte aus einer Trilogie von fantasievollen Bilderbüchern vorgelegt, das ganz ohne Worte auskommt.

Das erste Buch „Die Reise“ erzählte in immer farbenfroheren Bildern zunächst von dem grauen Alltag eines kleinen Mädchens, für das niemand Zeit hat und mit dem niemand spielen will. Der Vater sitzt vor dem PC und die Mutter spielt mit ihrem Smartphone herum. Allein in ihrem noch grauen Zimmer fällt ihr Blick auf einen magischen roten Stift, mit dem sie sich eine Tür malt, durch die sie in eine traumhafte Landschaft eintritt, in der ein kleiner Fluss durch einen dichten Wald fließt. Mit dem roten Stift den sie natürlich mitgenommen hat, entwirft sie sich ein Boot, und dann geht es ab auf eine abenteuerliche Reise durch magische Fantasiewelten. Immer wieder kann sie mit ihrem Stift das Geschehen in der Geschichte beeinflussen. Ein von ihr gerettetes Fabelwesen zeigt ihr den Weg zu einem neuen Freund.

Diese beide erlebten in dem zweiten Band der Trilogie mit dem Titel „Die Suche“ ihr nächstes Abenteuer. Am Anfang sind sie mit dem Fahrrad unterwegs und suchen unter einer Brücke Schutz vor dem Regen. Mitten im Brückenpfeiler öffnet sich plötzlich eine Tür, in der ein geheimnisvoller König erscheint und den beiden Kindern eine mysteriöse Karte aushändigt. Wohin die Karte die beiden wohl führt? Und: ist der König in Gefahr? Unter der Führung eines violetten Vogels begeben sie sich auf wundersame Reise durch selbst erdachte Räume und erleben aufregende Welten und Abenteuer.

In „ Die Rückkehr“ begibt sich das aus den ersten beiden Büchern bekannte Mädchen wieder in eine sagenhafte Zauberwelt voller Abenteuer. Hier hat sie bereits einen Freund gefunden und mit ihm den König gerettet. Weil zu Hause niemand Zeit für das Mädchen hat, beschließt sie, mit ihrem Freund bei dem König zu bleiben. Doch ihr Vater folgt ihr durch von dem Mädchen auf die Wand gemalte Zaubertür im Elternhaus in diese andere, phantastische Welt mit ihren Bewohner. Kaum ist er dort angekommen, wird er gleich in ein unglaubliches Abenteuer verwickelt.
In diesem spektakulären Abschluss seiner Trilogie gelingt es Aaron Becker, neue Facetten seiner Zauberwelt zu präsentieren und der Botschaft seiner Bücher eine weitere Dimension zu geben: nur Vater und Tochter gemeinsam, nur Erwachsene und Kinder gemeinsam können die fantastische Welt (die Fantasie und Vorstellungskraft retten und bewahren.

Eine ungewöhnliche Bilderbuchreihe, die ganz ohne Worte eine große Geschichte erzählt und bei jedem neuen Betrachten neue Geheimnisse enthüllt, die man vorher nicht bemerkt hat.

Aaron Becker, Die Rückkehr, Gerstenberg 2017, ISBN 978-3-8369-5953-7

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2017-03-06)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Aaron Becker ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Mehr als ja und amen. Glaube gehört mitten ins LebenKäßmann, Margot:
Mehr als ja und amen. Glaube gehört mitten ins Leben
Es scheint eine große Erschöpfung in der Welt. Immer mehr einzelne Menschen leiden unter Depressionen oder sind ausgebrannt, aber auch unsere Institutionen, die ehemals vielen Menschen Orientierung boten, Vorbild waren und Möglichkeiten des Engagements boten, befinden sich in einem Zustand struktureller und inhaltlicher Erschöpfung [...]

-> Rezension lesen


 Das große HerzStridsberg, Sara:
Das große Herz
Sara Stridsberg hat diesen sehr stark autobiographisch geprägten Roman (vgl. seinen schwedischen Titel „Beckomberga. Ode till min familj“) all jene gewidmet, die in den Jahren 1932 bis 1995 durch den Klinikpark von Beckomberga gingen. Beckomberga war eine von mehreren zentralen psychiatrischen Anstalten, die der schwedische Staat [...]

-> Rezension lesen


Das WelthausHalbfas, Hubertus:
Das Welthaus
Eine Einführung in die Theologie durch theologiekritische Literatur – nichts weniger versucht der emeritierte Religionspädagoge Hubertus Halbfas in seinem neuen großen Werk. Auf drei Bände ist es angelegt. Nun ist der abshclie0enden dritte Band erschienen Im ersten Band „Das Christenhaus“ geht es um literarische Anfragen an [...]

-> Rezension lesen


 Die entspannte Familie. Wie man aus einer Mücke keinen Elefanten machtKriebs, Simone:
Die entspannte Familie. Wie man aus einer Mücke keinen Elefanten macht
Man liest in den letzten Jahren sehr viel darüber, unter welchen unglaublichen Druck von den verschiedensten Seiten die moderne Familie geraten ist. Die behauptete Vereinbarkeit von Beruf und Familie erweist sich oft als einen die Eltern überfordernden Anspruch. Gleichzeitig kann es sich heute sowohl in der Gegenwart als auch im [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018035 sek.