Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Michael Bordt SJ - Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit
Buchinformation
Bordt SJ, Michael - Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit bestellen
Bordt SJ, Michael:
Die Kunst sich selbst
auszuhalten. Ein Weg zur
inneren Freiheit

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Jeder Mensch kann sie haben, die innere Freiheit. Die Freiheit, sein eigenes Leben so führen, wie man es im Einklang mit seiner Seele leben möchte. Nicht das Leben, das andere von mir erwarten, und deren zum Teil fantasierte Erwartungen schon feste Bestandteile meiner eigenen Selbstwahrnehmung geworden sind.

Jeder Mensch kann sie haben, diese Freiheit, wirklich und tief selbst zu sein, seine eigenen Entscheidungen zu treffen und auch in Konflikten anderen Meinungen und Lebensentwürfen standzuhalten, ohne sich gleich wieder anzupassen.

Das, was viele Menschen noch als Sehnsucht spüren (andere haben es vor lauter Anpassung schon lange vergessen) kann man aber nur erreichen und es dann leben, wenn man bereit ist, sich selbst kennenlernend auf die Spur zu kommen und dabei auch die Schattenseiten anzuschauen. Das scheuen die meisten, und fliehen in die Arbeit, den Stress, das Internet – keine Zeit für sich selbst.

Der Jesuit und Philosoph Michael Bordt, dessen ebenfalls bei Zabert Sandmann 2009 erschienenes Buch „Was in Krisen zählt“ breite Beachtung gefunden hat, gibt in diesem kleinen Buch verständliche und praktikable Hinweise und Anweisungen, wie man sich auf einen „Weg zur inneren Freiheit“ machen kann und dann auch nicht mehr von ihm abweicht, wenn die Zeiten hart werden.

Nach einer Beschreibung dessen, was der inneren Freiheit meist im Wege steht, beginnt er die Schritte zu ihr hin zu formulieren.
Die Angst vor der Einsamkeit überwinden, aus der Opferrolle herauskommen, einen Abstand zu den eigenen Gefühlen bekommen, um sie dann genau anzuschauen und verstehen zu können, die Brüche des eigenen Lebens annehmen und integrieren, statt sie weiter abzuspalten. Dann folgt sozusagen der zweite Schritt, ein sorgfältiger und behutsamer Prozess der Wahrnehmung des eigenen Innenlebens.

Er fasst zusammen: „Freiheit gibt es nicht umsonst. Innerlich immer freier zu werden, um auch in unserem Tun frei zu sein, ist, wie wir gesehen haben, ein durchaus anspruchsvoller, zum Teil konfrontativer, manchmal auch schmerzhafte Prozess. Es ist verständlich, wenn Menschen diesem Prozess lieber ausweichen.“ Doch es lohnt sich:
„Dieser Weg wird, wenn er einmal beschritten ist, eine ganz eigene Dynamik und Kraft entfalten, die Sie tragen und dort halten wird. Eine Dynamik und Kraft, die ausgesprochen heilsam ist und die uns immer tiefer mit uns selbst verbindet.“

Michael Bordt SJ, Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit, Zabert Sandmann 2013, ISBN 978-3-89883-388-2

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2013-09-18)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Michael Bordt SJ ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Lieber hundertmal irrenLoest, Erich:
Lieber hundertmal irren
Am 12. September 2013 ist Erich Loest im Alter von 87 Jahren gestorben. Die Reaktionen viele seiner Kollegen und Literaturkritiker zeigen, mit welchem Verlust sie fortan leben müssen. Seine letzte, kurz vor seinem Tod erschienene Erzählung bestätigt noch einmal Erich Loests Schreibkunst. In „Lieber hundertmal irren“ geht er weit [...]

-> Rezension lesen


 Mitfühlend leben. Mit Selbstgefühl und Achtsamkeit die seelische Gesundheit stärkenvan den Brink, Erik:
Mitfühlend leben. Mit Selbstgefühl und Achtsamkeit die seelische Gesundheit stärken
Der Jesuit und Philosoph Michael Bordt hat gerade im Zabert Sandman Verlag ein kleines Buch mit dem Titel „Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit“ veröffentlicht, in dem er verständliche und praktikable Hinweise und Anweisungen gibt, wie man sich auf einen „Weg zur inneren Freiheit“ machen kann und dann [...]

-> Rezension lesen


Wer bestimmt den Lernerfolg: Kind, Schule, Gesellschaft?Largo, Remo H.:
Wer bestimmt den Lernerfolg: Kind, Schule, Gesellschaft?
Der neuseeländische Bildungsforscher John Hattie hat in seinem Buch „Lernen sichtbar machen“ (2013) die Ergebnisse seiner 15-jährigen Forschungen veröffentlicht. Entscheidend für guten Unterricht, der auch die bildungsfernen Kinder erfolgreich erreicht, sei, so Hattie, der Lehrer und die Lehrerin. Hattie sagt: „Wir diskutieren [...]

-> Rezension lesen


 Vor dem SturmWard, Jesmyn:
Vor dem Sturm
Mit ihrer ich-erzählenden Hauptfigur Esch Batiste kehrt die Schriftstellerin Jesmyn Ward in das Dorf ihrer Kindheit zurück, nach De Lisle, ein kleiner Ort nahe der Küste von Mississippi. Weil der Arbeitgeber ihrer Mutter ihr die Ausbildung bezahlte, konnte sie auf eine private Schule gehen, wo sie die einzige Schwarze unter lauter [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013033 sek.