Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Marco Thomas Bossard - Juan & Juanita. Spanische Liebesgeschichten
Buchinformation
Bossard, Marco Thomas - Juan & Juanita. Spanische Liebesgeschichten bestellen
Bossard, Marco Thomas:
Juan & Juanita.
Spanische
Liebesgeschichten

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Felix J. Palma beschreibt in seinem Beitrag über die Fauna der Liebe die hündische Liebe von Segismundo und Laura, aber der Erzähler ist dabei nur der Beobachter, der Voyeur, der seine Angebetete so sehr liebt, dass er es ihr nicht gönnt, von Segismundo verführt zu werden, denn schließlich habe sie Besseres verdient: ihn. Das Ende der Geschichte ist so verzweifelt wie ungerecht, aber wer weiß, vielleicht geht die Geschichte ja noch weiter? Auch der spanische Filmregisseur Pedro Almodóvar kommentiert in seiner Geschichte „Ein Kilo Meeresgetier“ das spanische Verständnis von Liebe. Er versetzt sich in die Lage einer Frau, die mit ihrem Liebhaber sprechen will, der aber nichts anderes kann, als mit ihr zu schlafen. Patty Diphusa, der Pornostar, versucht ihrem Taxifahrer begreiflich zu machen wer sie ist und dann schreibt doch er ihr ein Autogramm mit einer netten Widmung speziell für sie.
Von Berta Marsé stammt die traurigste der hier versammelten Liebesgeschichten. Die Mutter einer Tochter und der Vater eines todkranken Sohnes teilen das Geheimnis ihrer Kinder. Und ohne dass einer der beiden es will, geschieht genau das, was eigentlich nicht geschehen sollte. Die Teenieschnulze zwischen den beiden Kindern beginnt so unvermittelt wie sie endet, schließlich kommt der Begriff „adolescere“ nicht umsonst von „krank werden, an einer Krankheit leiden, heranwachsen, wachsen“. Liebe ist genauso wie die Rebellion einfach ein Teil der Adoleszenz und das müssen sowohl die Eltern als auch die Kinder auf sehr schmerzvolle Weise sehr bald erfahren. Camilo José Cela und Alfonso Canales erzählen in einem Briefwechsel die ungewöhnliche und ruhmreiche Heldentat der Rute von Archidona. Der Titel allein gibt schon einen wichtigen Hinweis auf das in den Briefen beschriebene Ereignis, das vielleicht witzig geschildert ist, deswegen aber noch lange nicht zum Lachen animiert. Männliche Allmachtsträume haben in unserem Jahrhundert einfach nichts mehr verloren. Aber die Information über das Handtuch, das den Hub verkleinert ist natürlich dennoch sehr hilfreich.
Juan Marsé verspricht endlich die romantische Liebe von der man so gerne lesen würde, aber erst in Javier Marias „Liebesnacht“ wird diese endlich vollzogen, nämlich ganz romantisch, in Form von heißen Briefen der Geliebten des Vaters an ihn, den Sohn, der natürlich verheiratet ist und die unüberlegten Angebote ausschlägt, aber dennoch in der Fantasie auslebt. Vielleicht liegt ja genau darin die wirkliche Dimension der Liebe, sich etwas vorzustellen und es dann dennoch nicht zu tun. Rosa Montero stellt die richtige Frage, wenn sie in ihrer Geschichte von der Liebe einer Hässlichen berichtet, die sich zurecht Gedanken macht. „Sodass niemand einen wirklich liebt, weil die Liebe genau das ist: ein Krampf unserer Vorstellung, aufgrund dessen wir glauben, im anderen den Prinzen oder die Prinzessin unserer Träume zu erkennen.“ Und schließlich scheint auch die Protagonistin die Wahrheit der Schönen und Reichen zu kennen: „Mit wem schlafen wir alle, wenn wir mit unserem Partner schlafen?“
Heitere und kuriose Geschichten über das spanische Liebesleben im 20. Jahrhundert, das teilweise Auszüge aus Romanen bietet, oder einen in Kurzgeschichten einfach nur neugierig machen soll auf die Autorinnen und Autoren aus den hispanischen Ländern.

Juan & Juanita. Spanische Liebesgeschichten.
Zusammengestellt von Marco Thomas Bossard
Wagenbach Verlag

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2015-04-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Marco Thomas Bossard ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Am Ufer des Varmo: DorfgeschichtenNievo, Ippolito:
Am Ufer des Varmo: Dorfgeschichten
Ippolito Nievo, geboren 1831 in Padua, war bis zu seinem Tod 1861 im Freiheitskampf Italiens ein Intellektueller, der sich mit Leidenschaft für die italienische Einigung engagierte. Er wollte mit seinen Büchern auf seine Landsleute einwirken. Besonders sein nach seinem Tod erschienenes 1500 seitiges Hauptwerk „Die Bekenntnisse eines [...]

-> Rezension lesen


 Ich komm dich holen!Ross, Tony:
Ich komm dich holen!
„Menschen denken in Geschichten. Das gilt für Erwachsene wie für Kinder. Geschichten ermöglichen, unterschiedliche Menschen und ihre Verhaltensweisen, die Beziehungen zwischen ihnen und deren Veränderung im Laufe der Zeit darzustellen und zu erfassen, erlebbar zu machen – Liebe und Streit, Glück und Unglück. Ein Mensch, der eine [...]

-> Rezension lesen


Die wichtigen DingeCarnavas, Peter:
Die wichtigen Dinge
„Menschen denken in Geschichten. Das gilt für Erwachsene wie für Kinder. Geschichten ermöglichen, unterschiedliche Menschen und ihre Verhaltensweisen, die Beziehungen zwischen ihnen und deren Veränderung im Laufe der Zeit darzustellen und zu erfassen, erlebbar zu machen – Liebe und Streit, Glück und Unglück. Ein Mensch, der eine [...]

-> Rezension lesen


 Der Keller - Eine EntziehungBernhard, Thomas:
Der Keller - Eine Entziehung
„Der Keller“ erschien als zweiter Band von Thomas Bernhards sogenannten „autobiografischen Romanen“ und es ist wahrscheinlich von den fünfen der unspektakulärste, am wenigsten bekannt gewordene, wahrscheinlich tatsächlich der unbedeutendste. Das letztveröffentlichte Buch der Fünfer-Reihe, „Ein Kind“, gehörte vom [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020078 sek.