Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Franco Castellano - Adriano Celentano - Collection Vol. 1 (3 DVDs)
Buchinformation
Castellano, Franco - Adriano Celentano - Collection Vol. 1 (3 DVDs) bestellen
Castellano, Franco:
Adriano Celentano -
Collection Vol. 1 (3
DVDs)

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Koch Media veröffentlicht drei von Adriano Celentanos größten Erfolgen in einer DVD und/oder BluRay-Box. Der erste Film auf der Box, „Der gezähmte Widerspenstige“ (Il bisbetico domato, 1980) ist eine italienische Filmkomödie mit Adriano Celentano und Ornella Muti in den Hauptrollen und verdankt seinen Erfolg vor allem der haarsträubenden Geschichte und natürlich der Bettszene mit einer halbnackten Muti, in der der Winzer Celentano das ganze Bett mitsamt Muti mit einem Traktor abschleppt. Wie schon der Titel verrät handelt es sich um eine italienische Reprise eines Shakespeare-Stückes mit demselben Titel: The Taming of the Shrew. Die erste Zusammenarbeit zwischen Muti und Celentano spielte 2,1 Milliarden Lire ein und so folgte sogleich – ein Jahr später eine weitere Komödie mit dem Titel „Gib dem Affen Zucker! (1981)“, die ebenfalls auf vorliegender Koche Media Collection enthalten ist. Auch in diesem Fall handelt es sich um eine Persiflage auf eine bereits bestehenden Stoff, nämlich „Ein Herz und eine Krone“. Die Variation ist witzig und voller Slapstick, die wunderschöne Muti wird durch einen grimassierenden und tanzenden Celentano konterkariert, der tatsächlich ein Herzchen von einem richtigen Mann ist, auch wenn die deutsche Übersetzung sehr viel chauvinistischer und witzloser daherkommt und besonders unter den in den Achtziger Jahren in Deutschland weit verbreiteten Macho-Allüren leidet. Tatsächlich besitzt das italienische Original – das dankenswerterweise von Koch Media ebenfalls einstellbar ist – über sehr viel mehr Ironie und Sarkasmus.

Diagnose: Verliebt!
Vielleicht weniger bekannt im deutschsprachigen Raum dafür aber umso erfolgreicher im Ursprungsland selbst spielt Celentano in HÄNDE WIE SAMT (Originaltitel: mani di velute, 1979) einen Sicherheitsglas-Multimillionär, Signore Quiller, der sich ausgerechnet in die schöne Ganovin Tilli - gespielt von Eleonora Giorgi - verliebt. Bei ihr kann er sich zumindest sicher sein, dass sie es nicht auf sein Geld abgesehen hat, da er sich selbst als Handtaschenräuber und Kleinganove bei einer rasanten und schließlich karambulösen Autofahrt inszeniert. Die Retterin Tilli bringt ihn in ihr Elendsquartier und pflegt ihn wieder gesund, bis er seine Stimme wiedererlangt, denn wider Erwarten erleidet er keine Amnesie, sondern eine viel schlimmere Diagnose: er ist verliebt! Als sie ihm eine Spritze in den Allerwertesten jagt lobt sie ihn spitz: „nemeno strillato“, während er durch die Zähne pfeift. Die Milieuschilderung ist gut gelungen und die Geschichte vom reichen Millionär, der sich in ein schönes Aschenputtel verschaut ist zwar allseits bekannt, aber mit Celentano und Giorgi in den Hauptrollen ein wirklicher Hör- und Sehgenuss. Der Film ist im deutschsprachigen Raum auch unter dem Titel „Der Millionenfinger“ bekannt. Besonders witzig ist etwa die Szene in der er sich von seiner Frau scheiden lässt und der Anwalt ihn frägt, was denn nun die geheime Zutat („addititvo secreto“) sei, die in seinen Scheiben verwendet würde. Quiller muss ja seinen ganzen Besitz seiner Frau überschreiben und so spuckt er ihn an und sagt „Das ist es!“, wie es der Zuseher schon von einer vorigen Szene in der Fabrik weiß. In einer anderen Szene besuchen sie das Teatro Donizetti in Mailand und schauen sich ausgerechnet „la gazza ladra“ (die diebische Elster“) an. Der Diener von Quiller sieht in einer Szene aus wie Hitchcock und tatsächlich ist es auch er, der im und beim Film Regie führt.

Diese Koch Media Home Entertainment Box enthält die Filme: - Hände wie Samt (1979); Der gezähmte Widerspenstige (1980); Gib dem Affen Zucker! (1981) und viele Extras mehr! Mehr als 5 Stunden italienischer Comedy Slapstick und das sogar in der Originalsprache. „...E vissero ladri e contenti...“.

Franco Castellano/Giuseppe Moccia
Adriano Celentano - Collection Vol. 1 (3 DVDs)
296 min Deutsch, Italienisch, Trailer, Interviews, Alternative Synchronfassung, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial
Italien 1979-1981Comedy / Slapstick

[*] Diese Rezension schrieb: jürgen Weber (2016-09-18)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Franco Castellano ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Welt bei uns ZuhauseOrosz, Susanne:
Die Welt bei uns Zuhause
Mehr und mehr wachsen unsere Kinder schon ab dem Kindergartenalter mit vielen anderen Kindern auf, die aus anderen Kulturen kommen. Die bekannte Kinder-und Jugendbuchautorin Susanne Orosz hat zwanzig von ihnen ausgewählt und zu jeder eine eigene Geschichte verfasst, die versucht, zu zeigen, was an dieser Kultur besonders spannend und [...]

-> Rezension lesen


 Vikings 3Hirst, Michael :
Vikings 3
Die irisch-kanadische Co-Produktion, die von den Abenteuern der historischen Figur und des wohl größten Helden seiner Zeit, Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel), und dessen Wikingerbrüder und Familie handelt, ist in Amerika bereits in die vierte Staffel gegangen, während im deutschsprachigen Raum bei 20th Century Fox Home Entertainment [...]

-> Rezension lesen


EntertainmentAlverson, Rick:
Entertainment
Schon in der Szene im Vorspann wird dem Zuschauer klar, dass es sich hier um einen Film der besonderen „Unterhaltung“ dreht: ein Komiker macht Faxen, springt auf den Tisch und bringt die Leute sogar so weit, ihm zu applaudieren, obwohl er eigentlich nur einen Pingpongball zum Springen bringt. Das „Entertainment“ – englisch für [...]

-> Rezension lesen


 Tumbas Gräber von Dichtern und DenkernNooteboom, Cees :
Tumbas Gräber von Dichtern und Denkern
Im Herbst, wenn die Blätter von den Bäumen fallen und Allerheiligen vor der Türe steht gedenkt man gerne wieder den Toten und was eignet sich dafür besser, als Friedhöfe zu besuchen auf denen Prominente beerdigt sind. So etwas ähnliches dürfte sich auch der international gefeierte und vielfach prämierte niederländische [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.025248 sek.