Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Javier Cercas - Outlaws
Buchinformation
Cercas, Javier - Outlaws bestellen
Cercas, Javier:
Outlaws

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Sein letztes Buch “Anatomie eines Augenblicks”, in dem es um den Putschversuch in Spanien am 21. Februar 1981 ging, war vor allem in Spanien ein großer Erfolg und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Durch die Übersetzungen seiner Bücher in mehr als 20 Sprachen ist Javier Cercas einer der international bekanntesten zeitgenössischen Schriftsteller Spaniens.

Auch sein neuer Roman „Outlaws“ befasst sich mit der jüngeren Geschichte Spaniens und führt seine Leser zurück in die siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts, als die die gerade überwundene Franco-Diktatur noch viele Spuren im gesellschaftlichen Alltag Spaniens nach sich zieht.

Erzählt wird die Geschichte von Jugendlichen, die mit den neuen Verhältnissen nicht zurechtkommen und ein Leben am Rande der Gesellschaft fristen, geprägt von Drogen und Kriminalität.

Als Ignacio, der in einer Mittelschichtfamilie behütet aufgewachsen ist, mit dieser Welt und besonders mit Zarco und seiner Gang und mit der schönen Tere zusammentrifft, ist für ihn die Anziehungskraft dieser Welt außerhalb der neuen noch instabilen gesellschaftlichen Strukturen enorm. Seine neuen Freunde nennen ihn „Brillenschlange“, und ehe Ignacio sich versieht, ist er völlig unter den Einfluss der in Notunterkünften lebenden Gang geraten. Besonders die schöne Tere hat es ihm angetan. Sie ist mächtig verliebt in Ignacio, doch der merkt von allem nichts.

Zunächst noch hauptsächlich im kleinkriminellen Milieu tätig, verändert sich der Radius der Gang rapide. Die Gang gerät immer mehr in Drogengeschäfte und scheut auch einen gelegentlichen Bankraub nicht mehr. Bei einem dieser Überfälle wird Ignacio von der Polizei angeschossen und kann sich verletzt bis in die Wohnung seine Eltern retten.

Ein liebevoller Vater hilft ihm bei Neuanfang, der ihn schließlich zu einem erfolgreichen Anwalt aufsteigen lässt. Doch er hat seine Vergangenheit nicht vergessen und verfolgt das Schicksal vor allem Zarcos in den Medien, wo der in der Zwischenzeit zu einem schillernden Outlaw geworden ist.

Als sich eines Tages Tere bei dem inzwischen sehr erfolgreichen Anwalt meldet, sieht er sich plötzlich mit seiner Vergangenheit konfrontiert: er soll Zarco verteidigen und aus dem Knast holen.

Outlaws ist ein pfiffig komponierter Roman in zwei Ebenen, der handelt von Jugend und Freundschaft im postdiktatorischen Spanien und ist ein weiterer gelungener literarischer Beitrag von Javier Cercas zur Aufarbeitung von Spaniens jüngster Geschichte.

Javier Cercas, Outlaws, S. Fischer 2014, ISBN 978-3-10-010510-3

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-05-08)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Javier Cercas ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


1920: Die letzte SchlachtDebski, Krzesimir:
1920: Die letzte Schlacht
Nachdem Lenin 1917 die Macht über Russland mit seinen Bolschewiki an sich gerissen hatte, wollte er sich nicht bescheiden: Nicht weniger als die ganze Welt sollte seiner Ideologie, die er selbst als Marxismus verstand, unterworfen werden, was er natürlich als „Befreiung“ auszulegen wusste. Deutschland erschien Lenin als viel [...]

-> Rezension lesen


 BesserKnecht, Doris:
Besser
„Wir sind, wie wir lieben“, schreibt Doris Knecht am Ende ihres zweiten Romans „Besser“ in dem sie das Leben von Antonia Pollak beschreibt, die durch Einheirat in die höheren Kreise der Wiener Bobos aufgestiegen ist. Ihren Mann Adam nimmtt sie vorerst nur aus der Distanz wahr, von Liebe kann da gar nicht die Rede sein, obwohl sie [...]

-> Rezension lesen


Wilde Gartenparadiese gestalten für Bienen, Vögel, Schmetterlinge & michBradbury, Kate:
Wilde Gartenparadiese gestalten für Bienen, Vögel, Schmetterlinge & mich
Egal wie groß unser Garten sein mag, überall gibt es dort immer und überall wild lebende Tiere und Pflanzen. Auf großen und auch auf kleinen Flächen finden sich Insekten und Vögel ein, und gelegentlich auch kleine Säugetiere. Jeder Gartenfreund hat das zu unterschiedlichen Jahreszeiten schon oft beobachten können. Das [...]

-> Rezension lesen


 Schon gehört?Baltscheit, Martin:
Schon gehört?
Ein Flamingo steht an einem See und schläft. Von keinem anderen Tier, das vorbeikommt, lässt er sich in seiner Ruhe stören. Das erregt den Unmut zunächst des Storches, dann der Ente, des Reihers, der Gans, des Papageis und zum Schluss auch des kleinen Spatzes. Und weil sie alle nicht ertragen können, dass da ein anderes Tier in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016320 sek.