Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Joan Chittister - Alles hat seine Zeit
Buchinformation
Chittister, Joan - Alles hat seine Zeit bestellen
Chittister, Joan:
Alles hat seine Zeit

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Eine wunderbare und einfühlsame Übersetzung jenes berühmten Textes aus Prediger 3 aus dem Alten Testament hat Joan Chittister ihrem hier vorliegenden spirituellen Buch vorangestellt:

„Alles hat seine Zeit, jedes Geschehen unter dem Himmel:
Eine Zeit zum Geborenwerden und eine Zeit zum Sterben,
eine Zeit zum Säen und eine Zeit zum Ernten,
eine Zeit zum Töten und eine Zeit zum Heilen,
eine Zeit zum Niederreißen und eine Zeit zum Aufbauen,
eine Zweit zum Weinen und eine Zeit zum Lachen,
eine Zeit zum Klagen und eine Zeit zum Tanzen;
eine Zeit zum Steinwerfen und eine Zeit zum Steinesammeln,
eine Zeit zum Umarmen und eine Zeit zum Enthalten vom Umarmen,
eine Zeit zum Gewinnen und eine Zeit zum Verlieren,
eine Zeit zum Behalten und eine Zeit zum Wegwerfen,
eine Zeit zum Zerreißen und eine Zeit zum Zusammennähen,.
eine Zeit zum Schweigen und ein Zeit zum Reden,
eine Zeit zum Lieben und eine Zeit zum Hassen,
eine Zeit zum Kriegführen und eine Zeit zum Friedenschließen.“

In der Tradition ihres Ordens legt die 1936 geborene benediktinische Ordensschwester Joan Chittister, eine international bekannte Friedensaktivistin, die sich seit Jahrzehnten für soziale Gerechtigkeit, Frauenrechte und für die Frauenordination in der katholischen Kirche engagiert, nun die einzelnen Elemente bzw. Dimensionen dieses alten spirituellen Textes aus und bezieht sie immer wieder auf ihre eigenen persönlichen Glaubens- und Lebenserfahrungen und ´bringt sie zusammen mit durchaus weltlichen Phänomenen und Missständen.

Ein durch und durch lebensbejahender Text aus alter Zeit wird so ganz aktuell. Es geht darum zu jeder Zeit und jeder Stunde das Leben und sein eigenes Leben in seiner wunderbaren Vielfalt anzunehmen und wertzuschätzen. Hier liegen die Quelle und die Wurzel für Erfüllung und wahres Lebensglück.


Joan Chittister, Alles hat seine Zeit, Claudius Verlag 2014, ISBN 978-3-532-62464-7

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-11-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Joan Chittister ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Was ist bloß mit Mama los?  Wenn Eltern in seelische Krisen geratenGlistrup, Karen:
Was ist bloß mit Mama los? Wenn Eltern in seelische Krisen geraten
Es war schon immer für Kinder ein belastendes Phänomen, ihre eigenen Eltern in einer seelischen Krise zu erleben. Ich erinnere mich zum Beispiel noch sehr genau, wie meine Mutter über eine lange Zeit immer nur weinte, launisch und ungerecht war. Ich hatte das Glück, einen Vater zu haben, der mit sensibel erkören konnte, dass das die [...]

-> Rezension lesen


 Mondnächte erzählenStögmüller, Nina:
Mondnächte erzählen
Auch wenn es nur das ist, dass man bei nahendem Vollmond schlechter schläft, wie das vielen Menschen geht, die sonst keinerlei Affinität zu irgendwelchen Mondmythen und Legenden, zu Symbolen oder Bräuchen haben – dass der Mond nicht einfach nur ein Erdtrabant ist, dieser Erkenntnis würden viele Menschen zustimmen. Gerade wenn [...]

-> Rezension lesen


Mythos PolarlichtHunnekuhl, Michael:
Mythos Polarlicht
Nordlicht, Polarlicht, Aurora Borealis, auf der Südhalbkugel der Erde auch Aurora Australis – viele Namen für dasselbe Phänomen, das Menschen seit langen Zeiten fasziniert. Michael Hunnekuhl, dem Autor dieses schönen und reich bebilderten Buches gelingt es, diese Faszination und Leidenschaft zu vermitteln und gleichzeitig das [...]

-> Rezension lesen


 Das Jahr, nachdem die Welt stehenbliebFurniss, Clare:
Das Jahr, nachdem die Welt stehenblieb
Die 15-jährige Pearl, Ich-Erzählerin des hier vorliegenden überzeugenden Romandebüts der Engländerin Clare Furniss lebt ein glückliches, zufriedenes, typisches Teenagerleben. Eines Tages gerät es total aus den Fugen. Die Welt bleibt für sie stehen. Als Ihre Mutter bei der Geburt ihrer Halbschwester Rose stirbt, bricht eine Welt [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014024 sek.