Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Harold Cobert - Ein Sommer mit Hugo
Buchinformation
Cobert, Harold - Ein Sommer mit Hugo bestellen
Cobert, Harold:
Ein Sommer mit Hugo

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Samstagmorgen. Ich bin aus dem Schlaf geschreckt. Ein schlechter Traum. Meine Frau hat gesagt: Das Baby ist tot.“

So beginnt der neue Roman von Harold Cobert. Waren in seinem letzten Roman „Ein Winter mit Baudelaire“ noch ein sich trennendes Paar in Paris und ihre Beziehung zu ihrer Tochter das Thema einer berührenden Geschichte, erzählt Cobert in „Ein Sommer mit Hugo“ aus seinem eigenen Leben.

Cobert und seine spätere Frau verleben im Jahr 2000 frisch verliebt einen wunderbaren Sommer in Südfrankreich. Schin bald verspüren sie den Wunsch nach einem gemeinsamen Kind. Seine Frau wird auch sofort schwanger, doch kurz nach dem Jahreswechsel verliert sie ihr Baby. Cobert ist verzweifelt, hadert mit dem Schicksal und den Göttern. Auf bewundernswerte Weise schafft es seine Frau, ihn zu trösten und ihm wieder neuen Lebensmut zu geben. Sie halten fest an der Hoffnung, dass sich ihr Wunsch nach einem Kind, den sie spüren seit den ersten Tagen ihrer Liebe, doch irgendwann erfüllen wird.

Und über zehn Jahre später ist es soweit, und die alte Geschichte taucht schmerzhaft wieder auf. Und die Beschäftigung mit einem Gedicht von Victor Hugo, mit dem Titel „Der Wiedergänger“, in dem er seiner eigenen Geschichte begegnet. Das Gedicht ist in französischer Fassung und in deutscher Übersetzung am Ende des Buches abgedruckt.

Ein ehrlicher, sehr persönlicher Roman, der zu einer großen Liebeserklärung nicht nur an seine Frau und sein Kind, sondern an das Leben selbst geworden ist.

Harold Cobert, Ein Sommer mit Hugo, Pendo 2013, ISBN 978-3-86612-355-7

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2013-08-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Harold Cobert ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Ein Garten am MeerHenrichs, Bertina:
Ein Garten am Meer
Seit vielen Jahrzehnten lebt Marthe Simonet in dem kleinen Dorf an der bretonischen Atlantikküste. Es ist ein wunderbarer Ort, geprägt vom Meer und seinem Klima. Lange hat Marthe dort mit ihrem schon lange verstorbenen Mann, einem Arzt, gelebt und hat sich um ihre Kinder gekümmert, bis sie auszogen. Sie hatte schon einige Zeit [...]

-> Rezension lesen


 Stärken stärken. Talente entdecken, entwickeln und einsetzenChristiani, Alexander:
Stärken stärken. Talente entdecken, entwickeln und einsetzen
Schon seit langem gibt es bei Psychologen, Beratern und Coaches die Einsicht, dass es wenig bringt, an den Schwächen und Defiziten ihrer Klienten zu arbeiten, sondern dass es segensreicher und erfolgreicher ist, die Stärken und Talente der Ratsuchenden in den Focus zu nehmen, sie genau zu ermitteln, zu beschreiben und dann gemeinsam zu [...]

-> Rezension lesen


Die Superreichen. Aufstieg und Herrschaft einer neuen globalen GeldeliteFreeland, Chrystia:
Die Superreichen. Aufstieg und Herrschaft einer neuen globalen Geldelite
Dieses Buch der erfahrenen Wirtschaftsjournalistin Chrysta Freeland gibt einen durch zwei Jahrzehnte währende Recherchen unterlegten Einblick in die Welt der Milliardäre quer über den Globus.Chrysta Freeland tut das nicht im Stil der Yellow Press, die nur interessiert, wer wo und mit wem gerade zusammen ist, sondern sie tut es aus [...]

-> Rezension lesen


 Das Glück der blauen StundeHenrichs, Bertina:
Das Glück der blauen Stunde
Schon in ihrem letzten Roman „Ein Garten am Meer“ hatte sich die in Paris lebende und arbeitenden deutsche Schriftstellerin und Filmemacherin Bertina Henrichs als eine sensible Schöpferin einer zarten Liebesgeschichte gezeigt. Sie hatte damals eine eindrucksvolle Studie eines dörflichen Milieus verfasst, fesselnd geschrieben und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.017508 sek.