Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Paulo Coelho - Liebe
Buchinformation
Coelho, Paulo - Liebe bestellen
Coelho, Paulo:
Liebe

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Wer liebt, hat die Welt besiegt und fürchtet nichts mehr.“ Was aber, wenn man mal verzagt und die bitteren Stunden des Liebesleids nicht vergehen wollen und der Schmerz in der Brust schwelt wie ein Flächenbrand? Richtig, am besten Coelho zur Hand nehmen und seine weisen Sprüche zur Liebe, entnommen aus seinen vielen Büchern, lesen und schon ist Rat und Trost zur Hand. „Und er lernte, was es hieß, zu warten, Angst zu haben, zu resignieren, alles Dinge, die er bisher nie mit der Liebe in Verbindung gebracht hatte.“, schreibt Coelho in „Brida“ und vielleicht hilft ja dieses bunt gestaltete Hardcover-Brevier über die bittersten Stunden der Enttäuschung hinweg.
„Mut heißt nicht keine Angst zu haben, sondern sich nicht von ihr lähmen zu lassen“, weiß Coelhos Samurai und in der Hexe von Portobello kommt es noch deutlicher hervor, was Coelho unter Liebe versteht. Sie bereite nämlich keinesfalls immer nur Wohlgefallen und Wohlgefühl, schon gar nicht mache sie immer glücklich. Liebe bedeute immer Angst und lange durchwachte Nächte. „Die wahre Liebe besteht aus Ekstase und Agonie“, meint Paulo Coelho und spricht wohl so manchem aus der Seele, der unter Liebeskummer leidet. Albert Schweitzer, sagte einmal, Liebe sei das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt, aber dennoch bleibt sie oft unteilbar. Zu oft will man nur den einen Menschen und die Liebe dieses einen, dabei schläft die Liebe in jedem Geschöpf, man braucht sie nur darin zu erwecken. Manchmal braucht es ein bisschen Geduld dafür, aber das Potential steckt in jeder Kreatur und man soll sie sich nicht nur von einem Menschen erwarten. „Kann mein Mensch den Schmerz eines Verlustes aus dem Herzen tilgen? Nein. Doch er kann sich über den Gewinn freuen.“ Was hier etwas marktwirtschaftlich klingt, meint doch bloß, dass man sich über das Erreichte freuen soll und in jedem Verlust auch ein großer Gewinn steckt. Denn der frei werdende Platz ist reserviert für das Neue, Aufregende, Unbekannte, Abenteuerliche und die Energie muss stets fließen, wer bindet, blockiert. Und wer darin gar keinen Trost findet, dem noch dies ans Herz gelegt: „Ich musste sie verlieren, um zu begreifen, dass nichts süßer ist, als das, was man verliert, wieder zu finden.“

Paulo Coelho
Liebe
Aus dem Portugiesischen von Maralde Meyer-Minnemann
Mit vielen Illustrationen von Catalina Estrada
Hardcover Pappband, 128 Seiten

2010
diogenes
ISBN 978-3-257-06757-6
€ (D) 16.90 / sFr 29.90* / € (A) 17.40

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2010-04-30)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Paulo Coelho ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der ProphetGibran, Khalil:
Der Prophet
„Der Prophet“ ist erstmals 1923 erschienen und wurde in über 20 Sprachen übersetzt. Der Prophet Almustafa lebt im Exil, doch vor seiner Heimkehr antwortet er noch auf die Fragen seiner ehemaligen Mitbürger, die Menschen von Orphalis. Darunter befinden sich viele Lebensthemen und Hinweise damit umzugehen, die an die Bergpredigt [...]

-> Rezension lesen


 Jeder Augenblick kann Dein Lehrer seinKabat-Zinn, Jon:
Jeder Augenblick kann Dein Lehrer sein
Zur Ruhe kommen durch Achtsamkeit Nach dem großen Erfolg seines Buches "Zur Besinnung kommen", in dem Kabat-Zinn, emeritierter Professor der Medizin, auf gut 650 Seiten seinen Ansatz der Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR) darlegt, legt er nun ein kleines, komprimiertes Kompendium der "100 Lektionen" vor, um [...]

-> Rezension lesen


HölderlinHärtling, Peter:
Hölderlin
Wenige Lyriker haben so spät und doch so nachhaltig auf die deutsche Sprache gewirkt wie Friedrich Hölderlin (1770-1843). Und noch weniger Autoren haben es fertiggebracht, sich seiner zerrissenen Lebensgeschichte so behutsam anzunähern wie Peter Härtling. In seinem erstmals 1976 bei Luchterhand in Frankfurt am Main erschienenen Buch [...]

-> Rezension lesen


 EmpörungRoth, Philip:
Empörung
Das Wesen großer Literatur, so kann man getrost behaupten, besteht darin, die universalen Topoi der menschlichen Existenz aus der konkreten Erfahrung einer historischen Epoche zu aktualisieren. Der jüdisch-amerikanische Schriftsteller Philip Roth gehört zweifelsohne zu den wenigen lebenden Schriftstellern, denen dieses immer wieder [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.022621 sek.