Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Margaret Farley - Verdammter Sex. Für eine neue christliche Sexualmoral
Buchinformation
Farley, Margaret - Verdammter Sex. Für eine neue christliche Sexualmoral bestellen
Farley, Margaret:
Verdammter Sex. Für
eine neue christliche
Sexualmoral

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

In den USA schon im Jahr 2006 erschienen, wird das Buch der mittlerweile emeritierten Professorin für Sozialethik n der Universität Yale, Margaret A. Farley, nun im Theiss Verlag auch einem deutschsprachigen Publikum zugänglich gemacht. Seine Sprengkraft gewinnt das Buch nicht zuletzt dadurch, dass Margarte Farley Mitglied des katholischen Ordens der Barmherzigen Schwestern ist.
Nach seinem Erscheinen in den USA urteilte der Vatikan sehr schnell über das grundlegende Buch, es sei mit einer „authentischen katholischen Theologie“ nicht zu vereinbaren. Wenn man das Buch gründlich studiert, muss man sehr schnell zu dem Schluss kommen, dass dieses Urteil an den Haaren herbeigeholt ist. Denn die ausführlichen historischen Grundlegungen, mit denen die Autorin ihre Leserinnen und Leser an ihre zentrale Fragestellung einer „gerechten Liebe und gerechtem Sex“ heranführt, bevor sie dann Leitlinien für eine Sexualethik und Beziehungsformen im Kontext einer gerechten Liebe formuliert, sind nachhaltig biblisch fundiert und versuchen in einer Welt, in der eine Sexualität ohne ethische Fundierung die Menschen unfrei macht und versklavt, eine wichtige und notwendige Orientierung zu geben.

Das Buch zeigt überzeugend auf, wie dringlich die aktuellen Probleme der Sexualethik sind und vor allem, wie eng sie mit anderen aktuellen ethischen Problemen in dieser Welt zusammenhängen. „Was im sexuellen Bereich des menschlichen Lebens geschieht, ist nicht unabhängig von dem, was in anderen Bereichen geschieht – seien es Familie, Religion, Gesellschaft, Politik oder Wirtschaft. Ob sich Menschen frei entfalten können, ist nicht zuletzt eine Frage der Sexualität. Jeder weiß um die Erfüllung Freude, welche die menschliche Sexualität verspricht aber auch um die Verletzungen, die Gewalt, die Stigmata und die Ungerechtigkeiten, die unserem sexuellen Selbst zugefügt werden können. Vielleicht waren Worte des Heilens und der Hoffnung noch nie so notwendig wie heute, besonders vonseiten der Kirchen.“

Die ethischen Leitlinien für sexuelle Beziehungen und Handlungen die Farley aufstellt, sind es wert, ernstgenommen und diskutiert zu werden:
1. Unversehrtheit
2. Einvernehmlichkeit
3. Gegenseitigkeit
4. Gleichheit
5. Verbindlichkeit
6. Fruchtbarkeit
7. Soziale Gerechtigkeit
So manches, was sich heutzutage unter den Banner einer freien und selbstbestimmten Sexualität selbst feiert, kann und wird diesen Leitlinien nicht gerecht werden. Vielleicht hilft dieses Buch dazu, dass ethische und christlich fundierte an der biblischen Botschaft von der Freiheit des Menschen orientierte Positionen in der Debatte wieder mehr ins Spiel gebracht werden, auch in der Verkündigung der Kirchen.

Margaret A. Farley, Verdammter Sex. Für eine neue christliche Sexualmoral, Theiss 2014, ISBN 978-3-8062-2985-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-06-30)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Margaret Farley ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Wer kann das sein?Yonezu, Yusuke:
Wer kann das sein?
Ganz erstaunliche und überraschend Entdeckungen können schon ganz kleine Kinder mit diesen schönen und lustigen Klappbilderbuchs des 1982 geborenen japanischen Illustrators Yusuke Yonezu machen. „Wer kann das sein?“ wird auf der linken Seite insgesamt sieben Mal gefragt und eine kurze Beschreibung des zu erratenden Tieres [...]

-> Rezension lesen


 Träum was SchönesGramellini, Massimo:
Träum was Schönes
Der vorliegende Roman des italienischen Journalisten und Schriftstellers Massimo Gramellini ist sein erster auf Deutsch erschienenes Buch, und stand in Italien über ein Jahr lang auf Platz 1 der Bestsellerliste. Man kann das nachvollziehen, wenn man das Buch in die Hand nimmt, und von seiner Geschichte bewegt, es kaum mehr aus der Hand [...]

-> Rezension lesen


Was leuchtet in der Nacht?Emmett, Jonathan:
Was leuchtet in der Nacht?
Als der kleine Maulwurf eines Nachts seinen Kopf aus seinem Bau streckt, da ist er ganz ehrfürchtig vor Staunen. Oben am Nachthimmel leuchtet der Vollmond wie eine Silbermünze. Noch niemals hat das Tier etwas Schöneres gesehen. „Was immer das ist – ich muss es haben!“ Und dann folgen zahlreiche sehr lustige, aber immer [...]

-> Rezension lesen


 Back to the futureWerning, Irina:
Back to the future
Sehr neugierig sei sie und sie liebe alte Fotos, sagt die Fotografin Irina Werning von sich. Immer wenn sie in das Haus eines anderen Menschen kommen, schnüffele sie herum nach alten Fotos. Und wenn sie fündig wird, egal ob in Buenos Aires, Paris London oder Neu Dehli, überredet sie die auf den alten Fotos meist als Kinder [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010511 sek.