Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Johannes Fiebig - Tarot Basics: Crowley
Buchinformation
Fiebig, Johannes - Tarot Basics: Crowley bestellen
Fiebig, Johannes:
Tarot Basics: Crowley

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Das vorliegende Tarot-Set mit Basics-buch und Original-Aleister-Crowley-Karten in Standardgröße ist 2008 erstmals beim Königsfurt-Urania Verlag erschienen und liefert zu jeder der mitgelieferten 78 Tarot-Karten eine genaue Erklärung der zehn wichtigsten Symbole. Da die Karten insgesamt sehr vielschichtig und mehrdeutig sind, kann die hier vorliegende Publikation der beiden Sozialwissenschafter wertvolle zusätzliche Aufschlüsse über die Bedeutung der gezogenen Karten geben und sind zudem auch eine wertvolle Ergänzung für eine Einführung in Aleister Crowleys Symbolwelten. Der zuverlässige Ratgeber und Praxisbuch in einem mit vielen Insidertipps wird so nicht nur zu einer Anleitung für Anfänger, sondern auch zu einer wertvollen Erweiterung der bereits Tarot-Kundigen und –Mündigen. „Das Buch ist wie eine unglaubliche Werkzeugkiste. Man versteht endlich die Symbole und kann damit sehr gut die Karten deuten“, meint eine gewisse Pia Schneider um Umschlagtext. 10 Gründe für dieses Buch zählen die beiden Autoren dann zudem noch nach dem Inhaltsverzeichnis auf, denn die Karten wüprden immer noch mit vielen Vorurteilen behaftet sein und die beiden würden mit ihrem Buch gerne Mut machen, genauer auf die Inhalte der Karten zu schauen und sich erst dann eine eigene Meinung zu bilden.

Jeder Verlust ein Neubeginn, jede Niederlage ein Gewinn
Nehmen wir zum Beispiel die Karte „Tod“ aus dem Großen Arkana, die Karte XIII. Wer abergläubisch ist, erschrickt natürlich sofort bei der Zahl 13, die zudem auch noch ein Skelett mit Helm zeigt und eine große Sense („der Schnitter“) vor sich trägt. Der „Reaper“ bedeutet aber nur vordergründig das Ende, denn hinter jedem Ende wartet unweigerlich das Neue. Der Sensenmann will ernten, ja, aber um zu ernten, muss man erst einmal loslassen. „Don`t fear the reaper“ heißt es nicht umsonst in einem Lied von Lydia Lunch und Foetus, denn mit ihm beginnt auch etwas Neues und das bedeutet das genaue Gegenteil von Tod, nämlich Leben. Was sich verändert, das lebt nämlich (noch). Wer also diese Karte zieht, dessen positive Aggression ist gefragt, er oder sie muss etwas tun, um die Situation zu verändern, und zwar etwas Einschneidendes, notwendiges. Das bedarf allerdings großer Kraft, denn nicht jeder hat die Energie, für sein Überleben zu kämpfen. Die beiden Autoren erklären nicht nur die Grundbedeutung der Karte, sondern auch die Erntekrone, der vermeintliche anfangs angedeutete „Helm“, den er trägt. „Und solang du das nicht hast,/Dieses: Stirb und werde!/Bist du nur ein trüber Gast/Auf der dunklen Erde“. Für die spirituellen Bedeutung wird sogar Goethe zitiert, der einen heißt zu ernten, aber auch zu verlieren, wegzuwerfen, was nicht mehr gebraucht wird. Auf der rechten Seite der Karte befinden sich dann einzelne Details, etwa zum Adler, der blassblauen Gestalt, den schwarzen Fäden oder der Schlange, dem Skorpion und den verwelkenden Blüten. Vielleicht sieht man beim ersten Mal hinschauen noch gar nicht alles, dabei hilft dieser Ratgeber, das Tarot-Set mit Standardkarten von Aleister Crowley, das zudem natürlich auch über die schönsten Legemuster und modernen Deutungsregeln des Tarot aufklärt. Wer übrigens mehr über den geheimnisvollen Magier erfahren möchte, dem sei auch das im selben Buch erschienene Buch „Das Leben eines modernen Magiers“ die Biographie über einen der größten Okkultisten und Magier des 20. Jahrhunderts von Christian Bouchet empfhohlen.

Johannes Fiebig/ Evelin Bürger
Tarot Basics: Crowley
Tarot-Deutung - leicht gemacht
Originalausgabe, 192 Seiten, durchgängig farbig, Paperback, 14 x 21,5 cm
Erscheinungsdatum: 2009

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2011-12-28)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Johannes Fiebig ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Michael Köhlmeiers Märchen-DekameroneKöhlmeier, Michael:
Michael Köhlmeiers Märchen-Dekamerone
“Wo das Erzählen noch geholfen hat”, nennt der begnadete Erzähler Michael Köhlmeier seine Einleitung zur „Weltreise in hundert Geschichten”, die er hier für den Diederichs Verlag neu herausgegeben hat. Der 1912 von Eugen Diederichs zusammen mit dem Germanisten Friedrich van der Leyden und dem Märchenforscher Paul Zaunert [...]

-> Rezension lesen


 Afrikanisches FieberKapuscinski, Ryszard:
Afrikanisches Fieber
Der Pole Ryszard Kapuscinski war ein Weltbürger par excellence. Nicht einer der vielen vermeintlichen dieser Sorte, die in Bars von Fünfsterne-Hotels abhängen, sich einen Screwdriver nach dem anderen vereinnahmen und hinterher in ihrer heimischen Provinz damit prahlen, welche wilden Abenteuer sie erlebt haben. Ryszard Kapuscinski ging [...]

-> Rezension lesen


Jeder stirbt für sich alleinFallada, Hans:
Jeder stirbt für sich allein
Die Post von der Front bringt schlechte Nachrichten für die Familie Anna und Otto Quangel: ihr Sohn ist den Heldentod an der Front gefallen. Anna macht ihrem Ehemann Otto Vorwürfe deswegen, alles sei nur seine Schuld gewesen, denn sie habe diesen Krieg ja nie gewollt und schon gar nicht ihren Sohn im Krieg. Der einfache Arbeiter und [...]

-> Rezension lesen


 The Fear IndexHarris, Robert:
The Fear Index
Die Sujets, denen sich der britische Schriftsteller bereits gestellt hat, waren durchaus herausfordernd. Ob es sich um die Sequenzen aus der römischen Geschichte handelte, denen er sich vor allem im letzten Jahrzehnt gewidmet hat, oder den Thriller Fatherland, der in in einem Nachkriegs-Berlin unter Herrschaft der Nazis spielt oder der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.023709 sek.