Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Starr Figura - Paul Gauguin. Metamorphosen
Buchinformation
Figura, Starr - Paul Gauguin. Metamorphosen bestellen
Figura, Starr:
Paul Gauguin.
Metamorphosen

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Paul Gauguin schuf mindestens 139 Aquarell-Monotypien, Gouache-Monotypien und Durchdruckzeichnungen in Öl. Seine aktivsten Phasen in der Druckgrafik fanden zwischen 1889 und 1903, dem Jahr seines Todes, statt, so Starr Figura im Geleitwort zu vorliegender Publikation. Gauguin war Autodidakt, er hatte seinen eigentlichen Beruf, Börsenmakler, für die Malerei aufgegeben. Konventionen habe er verachtet, aber auch das Festhalten an anerkannten Vorstellungen im Reich der Kunst, der Religion und Sexualität und so verbrachte er sein Leben hauptsächlich als Wanderer. Martinique, Tahiti, die Marquesas-Inseln, aber auch seine Kindheit in Lima, wo er bei seinen adeligen Eltern aufwuchs, hatten ihn geprägt und vor allem das aus ihm gemacht, was er selbst so gerne behauptete zu sein: „ein Wilder“. Um sich von den Errungenschaften der westlichen Kultur vollends zu entsagen, verließ er sogar seine Frau mit fünf Kindern, um im Südpazifik zu leben.
Verschwundenes hervorzaubern
„Soyez amoureuses vous serez heureuses“ ist ein Holzrelief von Gauguin (1848–1903), das er 1890 in Pont-Aven geschaffen hatte und das heute im Museum of Fine Arts in Boston zu sehen ist. Es ist ein gänzlich untypischer Gauguin, jedenfalls keiner den man kennt, assoziiert man doch zumeist kraftvolle, leuchtende Gemälde mit seinem Namen. Eine nackte Frau, ein Fuchs (?) und viele (betende) Hände sind darauf zu sehen, auch eine geknickte Mohnblume. Gauguin handelte aber nicht nur beim Schnitzen gegen die herrschenden Konventionen der damaligen Zeit, sondern auch beim Einfärben und Drucken. „In seinen schrittweisen Metamorphosen lag beinahe eine Sehnsucht, etwas lange Verstecktes oder Vergrabenes zurück ins Licht zu bringen“, vielleicht treffen diese Worte Starrs am besten das druckgraphische Werk Gauguins.
Vielfältiges Werk
Die bisher eher weniger beachteten Aquarelle, Gemälde, Holzschnitte und Skulpturen in vielen Ausführungen in anderen Medien des Künstlers stehen im Fokus der vorliegenden Ausstellung und des Kataloges. Die druckgraphischen Arbeiten auf Papier, etwa die Lithografie, aber auch die Ölpause, spielten bei Gauguin aufgrund ihrer Vervielfältigungsmöglichkeiten eine große Rolle und inspirierten seinen künstlerischen Schaffensprozess, der den Nuancen der Wiederholung, Neukombination und Variation zentraler Sujets folgte. Der vorliegende Ausstellungskatalog erscheint zur Ausstellung im MoMA – The Museum of Modern Art, New York, die dort vom 8.3. – 8.6.2014 stattfand und bald auch in Europa zu sehen sein wird.

Paul Gauguin
Metamorphosen
Hrsg. Starr Figura, Texte von Elizabeth Childs, Starr Figura, Hal Foster, Lotte Johnson, Erika Mosier, Gestaltung von Margaret Bauer
Deutsch
2014. 248 Seiten, 222 Abb.
22,90 x 26,70 cm
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7757-3811-8

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2014-07-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Starr Figura ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Endlich Kokain. RomanLottmann, Joachim:
Endlich Kokain. Roman
Stephan Braum, ein frühpensionierter Fernsehredakteur, der in Wien lebt, bringt 135 Kilo auf die Waage und sein Leben wird dadurch immer beschwerlicher, bis sein Arzt ihm schließlich sogar ein baldiges Ende prophezeit, sollte er nicht endlich etwas für seine Gesundheit tun. Da stößt der deutsche Wien-Bewohner auf ein Zitat von [...]

-> Rezension lesen


 Byzanz. Die erstaunliche Geschichte eines mittelalterlichen Imperiums. Herrin, Judith:
Byzanz. Die erstaunliche Geschichte eines mittelalterlichen Imperiums.
Die Tausendjährige Geschichte von Byzanz resp. des Oströmischen Reiches wird von der Autorin in vier Teile gegliedert: I. Grundlagen, II. Der Übergang von der Antike zum Mittelalter, III. Byzanz wird ein mittelalterlicher Staat, IV. Die Wechselfälle des byzantinischen Reiches. Insgesamt sind es aber 28 unterschiedlich lange Kapitel, [...]

-> Rezension lesen


Sang Royal. Von Wölfen und KönigenJodorowskys, Alejandro:
Sang Royal. Von Wölfen und Königen
König Alvar, der seine eigene Tochter ehelichte und mit ihr eine Missgeburt zeugte, will seinen Gegner, König Honim, in einer letzten, alle Ritter aufbietenden Schlacht besiegen, doch da geschieht ein Wunder, das so auch schon Eingang in die Welt des Pop gefunden hatte: „When two tribes go to war“ von Frankie goes to Hollywood [...]

-> Rezension lesen


 Die Reisen des CasanovaCarminati, Marco:
Die Reisen des Casanova
Überformatiger Prachtband, zum frivolen Zeitalter passend in feinste Seide gehüllt „Der Leser der zum Nachdenken neigt, wird aus diesen meinen Erinnerungen ersehen, dass ich nie auf ein bestimmtes Ziel zusteuerte und deshalb nur dem System folgte – wenn es überhaupt eines ist – mich dahin treiben zu lassen, wohin der Wind mich [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015432 sek.