Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Flix - Don Quijote
Buchinformation
Flix - Don Quijote bestellen
Flix:
Don Quijote

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Don Quijote kämpft in dieser Graphic Novel von Flix zwar nicht gegen die sprichwörtlilchen Windmühlen, sondern viel schwerwiegender gegen die Errichtung eines Windmühlenparks, denn diese Energie sei sauberer, als die Atomenergie und müsse deswegen zwar die Landschaft verschandeln, dafür aber könne sie zum Reichtum der armen Region Tobosow beitragen. Die aus dem Nichts auftauchende Tochter Don Quijotes will ihren (dementen) Vater sogleich in die Seniorenresidenz „Cervantes“ (der vielsagende Untertitel der Werbebroschüre lautet: Lebet wohl!), doch dieser will seine Katze Dulcinea (sic!) nicht alleine in dem großen Haus am Land lassen. Wider Willen zieht er vorläufig zu seiner Tochter in die Stadt, die er eigentlich gar nicht als solche anerkennt, und freundet sich mit seinem vermeintlichen Neffen Robin an. Dieser minderjährige Knabe hält sich zwar für den Dark Knight, also den dunklen Ritter, muss jedoch zuerst von seinem Großvater die Manieren lernen, die einen echten Ritter auszeichnen. So wird Robin zu Quijotes Sancho Pansa und sie galoppieren auf ihren Drahteseln zurück in die Steppe, wo Dulcinea schon auf ihr Katzenfutter wartet.

Tobosow ist schön. Tobosow gehört uns
Der angedeutete Handlungsrahmen verrät aber noch nichts über die „hinreißend komische Mischung aus Klassiker und Popkultur, Slapstick und Tragik“, die den Leser auf der Reise der beiden Ausreißer erheitert, geschweige denn lässt sich daraus schon der spannende Showdown ableiten. Denn nicht nur die Katze Dulcinea ist etwas „eigen“, auch ihr Besitzer, der etwa beim Kaffeetrinken immer an Abwaschwasser denken muss (Bild in der Sprechblase: Abwasch mit dreckigem Geschirr) oder seine Hauptaufgabe darin sieht, dass Tobosow so bleibt, wie es ist. „Tobosow ist schön. Tobosow gehört uns.“ Lautet die Losung des belanzten Ritters, der gegen den Windmühlenpark seine Rüstung anlegt und in den Kampf zieht. Die Aufgaben des Knappen sind dabei auch ganz klar definiert: „Egal, was uns zustößt, egal, was ich mache, du greifst nicht ein. Du beobachtest, was passiert und lernst daraus, so viel du kannst.“ Nur leider hält sich Robin Sancho Pansa nicht ganz an seine Aufgabe und so entsteht schlussendlich noch vielmehr Chaos, d.h. er bekämpft Starrsinn mit Starrsinn und so wird dann doch noch alles gut. Und wenn nicht gut, so doch zumindest friedlich.
Wie gut sich ein prä-pubertierender Enkel und sein dementer Großvater verstehen können, ist doch der beste Beweis, dass wir keine Altersheime mehr brauchen, sondern Alt und Jung wieder zusammenleben sollten, auch wenn es dann vielleicht nicht immer ganz so lustig zugeht wie bei Flix.

Flix
Don Quijote
17x24cm, Hardcover, 136 Seiten

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2013-03-03)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Flix ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der BoxerKleist, Reinhard:
Der Boxer
„Amerika schien ein so gleißender Ort zu sein, ganz anders als das dunkle, grimmige Europa, das ich weit hinter mir gelassen hatte“, atmet Harry Hertzko „Herschel“ Haft auf, als er endlich bei seinem Onkel in New York ankommt und mit ihm der Leser, denn Herschel musste zuvor in deutschen Konzentrationslagern um sein Überleben [...]

-> Rezension lesen


 In der Welt habt ihr Angst Geißendörfer, Hans W.:
In der Welt habt ihr Angst
Klavier spielen und Waffen tragen? Bildung und Terrorismus? Ja, das geht sehr gut zusammen, obwohl Eva natürlich nicht gewalttätig handelt, weil sie etwa die Welt befreien will, sondern weil sie ihr junges, ungeborenes Baby schützen will. Bei einem Raubüberfall hat sie mit Jo den Ladenbesitzer erschlagen und Jo wurde dabei gefasst. [...]

-> Rezension lesen


SavagesStone, Oliver:
Savages
Die beiden besten Freunde Chon (Taylor Kitsch) und Ben (Aaron Taylor-Johnson) sind Marihuana Bauern in Laguna Beach, Kalifornien. Die Samen die Chon als Afghanistan-Kämpfer mitgebracht hat, sind so gut, dass ihr „pot“ sogar dem der hiesigen Mafia den Rang abläuft, was diese natürlich sofort auf den Plan ruft. Denn sie wollen eine [...]

-> Rezension lesen


 X-Men: Phoenix - Endsong 1-5, Phoenix - Warsong 1-5Pak, Greg:
X-Men: Phoenix - Endsong 1-5, Phoenix - Warsong 1-5
Der Phönix (altgriechisch für „Der Wiedergeborene/Der neugeborene Sohn“) war ein mythischer Vogel, der verbrennt, um aus seiner Asche wieder neu zu erstehen. Er steht also nicht für das Ende, den Untergang, sondern vielmehr für die Wiedergeburt und indirekt auch für die Unsterblichkeit, da, wenn er verbrennt, ein Ei [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019613 sek.