Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Naomi Foner - Very Good Girls - Die Liebe eines Sommers
Buchinformation
Foner, Naomi - Very Good Girls - Die Liebe eines Sommers bestellen
Foner, Naomi:
Very Good Girls - Die
Liebe eines Sommers

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Lily und Gerri verlieben sich beide gleichzeitig in den wonderboy David, doch von ihm zu schwärmen wagt nur die eine (Gerri), die andere (Lily) ist eher die stille Genießerin und erzählt ersterer nichts von ihrer Affäre, die längst schon begonnen hat. „Fucking your best friends boyfriend“ ist wohl auch in Mädels-Freundschaften ein absolutes „no-go“, jedenfalls der Freundschaft höchst abträglich, da es die Vertrauensbasis einfach stört. Der Zuseher amüsiert sich währenddessen bei New York boattrips – denn auch so kann man die Stadt am Hudson gut kennenlernen – oder beobachtet wie die Reichen im Big Apple sich die Zeit um die Ohren schlagen. Schöne Einblicke in die Stadt der Hoffnung sind also in jedem Fall garantiert, erobert werden aber auch die zwei Herzen der jungen Newcomer Dakota Fanning und Elizabeth Olsen, die ihr schauspielerisches Können locker und ohne allzu große Allüren in dieser Teenage Coming of Age Komödie präsentieren.

the beauty and the beast
Ein Theaterstück im Film deutet den Handlungsverlauf dieser letzten heißen Sommernacht in New York City an, in der sich nicht nur die beiden Freundinnen finden, sondern sie auch sich selbst kennenlernen, denn der nächste Tag bringt den Abschied nicht nur von David, sondern auch von Lily und Gerri, das Studium reißt die Freundschaft auseinander und liefert sie einer neuen Belastungsprobe aus. The beauty and the beast – ein vielzitiertes Thema aus einem ursprünglich französischen Roman – zeigt, dass das eine auch im anderen liegt und das Schöne oft das Bestiale (ursprünglich vom Lateinischen „bestia“: Tier) in ein und derselben Person verbirgt. Aber wer als Jugendlicher kein egomanischer selbstfixierter Autist war, werfe den ersten Stein, schließlich sind die Hormone ja auch nicht ganz so einfach zu kontrollieren, in dem Alter. David jedenfalls beherrscht das James Dean Stirnerunzeln perfekt und landet so seinen sicheren Treffer. Den Zuseher erwartet eine Duschszene einmal anders und eine Entjungferung, wie sie wohl nur David fertig bringt. Coole relaxte Musik, schmachtende Blicke und dann die Vertrauenskrise als Gerris Vater stirbt, bringen Lily dazu auch von David das Unmögliche zu verlangen.

the wound and the light
„Schuldgefühle kompromittieren Prinzipien“ und so will Lily, dass auch Gerri den Trost von Davids Körper zu spüren bekommt. „The wound ist he place where the light enters“ steht auf der Türe des Jugendzimmers, ein Detail, das sparsam eingesetzt die ganze philosophische Tiefe dieses an und für sich sehr oberflächlichen Teenagerfilmes offenbart: Schmerzen lassen einen reifen, wachsen und gedeihen und am Ende zeigt David doch, dass er nicht nur schön, sondern auch einfühlsam ist, indem er die beiden Mädchen wieder zusammenbringt und die verbindende Geste des Ausziehens vom Anfang des Filmes auch am Ende des Films wieder zitiert wird: „Wer lügt, muss sich ausziehen.“ Die New Yorker Tourismuszentrale hätte einen Film wie Very Good Girls nicht besser erfinden können, auch wenn keine Vorhängeschlösser an Brückengeländern angebracht werden. Vielleicht ziehen sich ja demnächst massenweise junge Teenager in New York aus, um sich ihre Freundschaft zu beweisen. Sollte es der Film wirklich schaffen einen Boom auszulösen bleiben am Ende noch David’s Worte: „At least I gave you some stellar examples of how not to do it.“ Thumbs up!

Naomi Foner
Very Good Girls – Die Liebe eines Sommers
Mit Dakota Fanning, Elizabeth Olsen, Demi Moore, Hank Holbrook
Komödie, 86 min, USA 2014
Koch Media Home Entertainment

[*] Diese Rezension schrieb: juergen weber (2016-01-30)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Naomi Foner ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Das Buch GabrielPierre, DBC:
Das Buch Gabriel
„Lights out in Wonderland“ – so der Originaltitel – des Südaustraliers und Booker Prize Trägers, der unter Pseudonym (DBC steht für „Dirty But Clean“) schreibt, spielt einerseits in Londond, Tokyo, (Ost-)Berlin und andererseits auch in „Wonderland“. Der deutsche Titel spielt auf die Bibel an, obwohl eigentlich nicht [...]

-> Rezension lesen


 Prinz Eisenherz 1993/1994 Gesamtausgabe Band 12Murphy, John Cullen:
Prinz Eisenherz 1993/1994 Gesamtausgabe Band 12
An der Reling eine Schiffes steht der machthungrige Mordred mit einem pinknäsigen Häschen auf dem Arm, das er willfährig streichelt und festhält. Mit einem Blick auf das Meer denkt er an seine neue Invasionsarmee, seine Geheimwaffe und seine Geste erinnern etwas an einen Bösewicht aus James Bond, der die weiße Katze streichelt. [...]

-> Rezension lesen


Prinz Eisenherz 1995/1996 Gesamtausgabe Band 13Murphy, John Cullen:
Prinz Eisenherz 1995/1996 Gesamtausgabe Band 13
„...and remembers from his own experience that the people of the misty isles once treated strangerst he same way - - and for same reason“, zitiert Uwe Baumann eine Erinnerung von Prinz Eisenherz, die gut auch in unsere heutige Zeit passt in der es eine andere Willkommenskultur gibt als auf Königin Aletas Nebelinseln. Der klassische [...]

-> Rezension lesen


 Das Mädchen mit dem FingerhutKöhlmeier, Michael:
Das Mädchen mit dem Fingerhut
Die Orte und Städte, in denen der neue schmale Roman von Michael Köhlmeier spielt, können in jedem Land Westeuropas liegen. Ein Europa, das in diesen Tagen zu zerbrechen droht an einer Herausforderung, die sich die meisten Regierungen weigern, gemeinsam zu meistern und zu lösen. Ob dies überhaupt möglich ist, ohne wesentliche [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019810 sek.