Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Miller Frank - Sin City 2: Eine Braut, für die man mordet
Buchinformation
Frank, Miller - Sin City 2: Eine Braut, für die man mordet bestellen
Frank, Miller:
Sin City 2: Eine Braut,
für die man mordet

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Femmes fatales spielen eigentlich in jedem Film Noir eine wichtige Rolle und auch in Frank Millers Comicadaption, der sich an den Vorbildern des Film Noir, nämlich Autoren wie Dashiel Hammet, Raymond Chandler und Mickey Spillane orientiert, kann auf die bezaubernd verführerischen Schönheiten, die ihre Männer in den Ruin treiben nicht verzichten. In der zweiten Folge der Comicvorlage zu dem berühmten Film SIN CITY 1 und 2 spielt das Schicksal Dwight McCarthy ein solches Herzchen von Frau zu: die bezaubernde Ex-Freundin Ava ist auf der Flucht vor ihrem schwerreichen Ehemann, der sie ausnutzt und misshandelt. Dwight, der einmal mit Ava zusammen war und sie immer noch liebt, traut der Sache zwar nicht ganz, aber die alte Liebe ist schließlich stärker und stößt ihn in einen finsteren Abgrund, in dessen Tiefe ein menschliches Raubtier lauert.

Femmes fatales und hard-boilde men

„In Sin City ist es unmöglich zwei Blocks weit zu fahren, ohne auf eine Kneipe zu stoßen. Diese hier ist eine Country-Pinte, eine von der übelsten Sorte.“ Dwight muss bald einsehen, dass er es alleine nicht schafft, seine Ava zu befreien und so heuert er Marv, den wir aus der ersten Folge des bei cross-cult erschienen Comics schon kennen an, um sie zu befreien. „Armer Schwachkopf. Ich benutze ihn“, denkt er sich, während sie Nancy in einer Kneipe beim Tanzen und Lasso schwingen zusehen. „Ich wusste, dass ich mich auf die verlassen kann.“, schreit Ava ihm alsbald entgegen, als sie die Gunst des Momentes ausnützt, „Sex hat dich schon immer verblöden lassen.“ Frauen die Männer darauf hinweisen, ein Mann sein zu müssen, waren schon immer verdächtig, dies zu ihrem Eigennutz auszunutzen und so schafft es auch Ava, einem Polizisten den Kopf zu verdrehen.

Männlicher Mascochismus und weibliche Sadistinnen

„Es dauert nicht lange und mein Hass hat sich verbraucht. Doch sie lässt nicht locker. Sie küsst mich und schmeichelt mir, und das Feuer entzündet sich erneut. Eine Raubkatze zerrt mich zu Boden. Sie verschlingt mich, und ich danke ihr dafür.“, funktioniert so männlicher Masochismus oder was kann es sonst sein, was Männer in den Wahnsinn treibt, wenn sie einer Femme fatale wie Ava begegnen? Zusätzlich zu der abgefahrenen Fortsetzung der Comic-Geschichte aus SIN CITY Band 1 befinden sich in SIN CITY Band 2 auch ein Interview mit Frank Miller sowie einige Zeichnungen aus anderen Werken des Ausnahmegenies. Für alle diejenigen, die Frank Millers Sarkasmus nicht verstehen, sei hier nochmals erwähnt, dass es sich keinesfalls um Gewaltverherrlichung handelt, sondern vielmehr um eine überspitzte Version der alltäglichen Welt in einem Genre, das nur seinen eigenen Gesetzen gehorcht und auch deswegen als die achte Kunst bezeichnet wird. Insgesamt erscheint die SIN CITY Reihe von Frank Miller bei cross-cult.de in einer 7-teiligen Ausgabe.

SIN CITY 2
EINE BRAUT FÜR DIE MAN MORDET - FILMEDITION
von Frank Miller
14x21, SC, SW, 224 Seiten, Preis: 10,00 €
ISBN 978-3-86425-354-2
Genre: Crime/Thriller
www.cross-cult.de

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2018-01-31)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Miller Frank ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Schlank-FormelFung, Jason:
Die Schlank-Formel
Jedes Jahr neu werden die Nachrichten drängender, dass nicht nur im Fastfood Land USA, sondern zunehmend auch in Europa und früher von diesem Problem freien asiatischen Ländern die Fettleibigkeit von Menschen zunimmt, und dies vor allen Dingen bei Kindern und Jugendlichen beängstigende Ausmasse angenommen hast. In Deutschland gilt [...]

-> Rezension lesen


 Leben mit tausend SternenHofmann, Beate und Olaf:
Leben mit tausend Sternen
Vor vier Jahren haben die beiden Autoren des vorliegenden Buches in einem Buch bei Patmos über ihr einjähriges „Sabbatical“ in Kanada geschrieben und damit sehr viele Menschen angesprochen. Über eine lange Zeit war die befristete Auszeit aus dem beruflichen Alltag als „sabbatical“ nur im englischsprachigen Raum bekannt. Seit [...]

-> Rezension lesen


Meine zwei ZuhauseFurman, Ben:
Meine zwei Zuhause
Immer mehr Kinder leben nach der Trennung oder Scheidung ihrer Eltern in zwei verschiedenen Wohnungen. Da ist die Wohnung, meistens der Mutter, und das ist die Wohnung des Vaters (manchmal mit neuer Familie), wo die Kinder regelmäßig Wochenenden oder Ferienwochen verbringen. Manchmal ist es auch umgekehrt. Für die Kinder nicht immer [...]

-> Rezension lesen


 Acht BergeCognetti, Paul:
Acht Berge
„Es war eine düstere, raue Schönheit, die Kraft statt Frieden spendete“ Dieses Zitat aus dem in Italien sehr erfolgreichen Roman „Acht Berge“ von Paolo Cognetti, dessen Auslandsrechte in mehr als dreißig Länder verkauft wurden ist eine treffende Zusammenfassung der Wlrkung, die die Bergwelt der Alpen nicht nur auf die [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.012952 sek.