Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Castle Freeman - Männer mit Erfahrung
Buchinformation
Freeman, Castle - Männer mit Erfahrung bestellen
Freeman, Castle:
Männer mit Erfahrung

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Castle Freeman ist ein in Vermont lebender amerikanischer Schriftsteller, der bis dato in Deutschland wenig bekannt ist. Das liegt daran, dass seine bisherigen vier Romane keine deutschen Verleger gefunden haben.

Nagel & Kimche in der Schweiz, eine Hanser-Tochter mit anspruchsvollen literarischen Programm hat es mit Castle Freemans fünftem Roman nun auf den deutschsprachigen Markt gewagt und mit Dirk van Gunsteren einen ausgesprochen gefragten Übersetzer gewonnen, der schon viele Bücher berühmter amerikanischer Autoren für das deutschsprachigen Publikum aufbereitet hat.

Der Roman mit einer gekonnt und spannend erzählten Geschichte spielt in einem kleinen Dorf in Vermont, ein ehedem durch seine Holzindustrie wohlhabendes und prosperierender Ort, wo es aber nun nach dem Zusammenbrechen dieser Industrie bergab geht und die Menschen kaum noch Arbeit finden.

Das Buch erzählt die Geschichte der jungen Lilian. Sie wohnt seit einiger Zeit in dem Dorf, wo Fremde auch noch nach Generationen als fremd gelten. Doch das macht ihr wenig aus. Schwer allerdings macht ihr zu schaffen, dass sie seit einiger Zeit von einem schwer durchschaubaren Typen namens Blackway, einem ehemaligen Hilfssheriff regelrecht gestalkt wird. Alle im Dorf kuschen vor Blackway, doch Lilian stellt sich ihm. Als Lilian Blackways Angriffe auf ihre Katze, ihr Auto und sich selbst beim Sheriff zur Anzeige bringt, rät der ihr, die Männer um Hilfe zu bitten, die jeden Tag in einer ehemaligen Fabrikhalle zusammen mit ihrem damaligen Chef sich die Zeit totschlagen.
Lester und Nat sind bereit, Lilian zu helfen und diese „Männer mit Erfahrung“ ziehen nun zusammen mit ihr los. Obwohl Lilian sehr skeptisch ist, lassen die beiden ungleichen Männer sich nicht abwimmeln. Gemeinsam machen sie sich, permanent im Gespräch über Vergangenheit und Gegenwart, auf die Suche nach Blackway.
Witzige Dialoge machen das Buch zu einer absolut unterhaltsamen Lektüre, bei der bis kurz vor dem Ende unklar bleibt, wer nun die Oberhand behält - das Gute oder das Böse.

Ein schräger Humor und skurrile Protagonisten – meisterhaft in Szene gesetzt.
Man möchte gern auch die bisherigen Bücher dieses 1944 geborenen Schriftstellers auf Deutsch lesen.

Castle Freeman, Männer mit Erfahrung, Nagel & Kimche 2016, ISBN 978-3-312-00687-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-06-17)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Castle Freeman ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Ewige JugendLeon, Donna:
Ewige Jugend
Noch vor einigen Jahren haderte ich mit Donna Leon und ihrem Commissario Guido Brunetti. Ich schrieb damals: „Zwanzig Bände waren vor zwei Jahren für mich ein Anlass, einmal zurückzublicken. Ich habe alle Bände gelesen. Doch während die ersten zehn Bücher etwa spannende und anspruchsvolle Krimilektüre boten, wurde das Lesen [...]

-> Rezension lesen


 HannesFalk, Rita:
Hannes
Einen zarten, tiefgehenden und sehr bewegenden Roman hat die Bestsellerautorin Rita Falk hier vorgelegt. Vier Jahre nach seinem ersten Erscheinen legt DTV dieses mittlerweile zum Bestseller avancierte Buch nun als Großdruckausgabe vor. Er erzählt mit einer jugendlichen und leichten Sprache, dabei immer in einer dem Thema des Romans [...]

-> Rezension lesen


Ungelöste RätselHabeck, Reinhard:
Ungelöste Rätsel
Seit langem widmet sich der ehemalige Landvermesser Reinhard Habeck aus Österreich den ungeklärten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte und forscht auf den Grenzgebieten des Wissens. Insgesamt 22 Sachbücher hat er bisher zu diesen Themen veröffentlicht, die meist mehrere Auflagen erreichen und in viele Sprachen übersetzt wurden. [...]

-> Rezension lesen


 Betty Blue - 37,2 Grad am MorgenBeineix, Jean-Jacques:
Betty Blue - 37,2 Grad am Morgen
Die Literaturverfilmung von Djians „37,2 Grad am Morgen“, die ein Jahr nach dem Roman (1986) erschien, ließ die Verkaufszahlen in die Höhe schnellen, denn mit der „drallen Béatrice Dalle“ (geborene Cabarrou) hatte man eine Identifikationsfigur geschaffen, die so ganz den rebellischen Geist ihrer Generation verkörperte. In [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020867 sek.