Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Hermann-Josef Frisch - Nicht Kirchenschafe, sondern Mutchristen
Buchinformation
Frisch, Hermann-Josef - Nicht Kirchenschafe, sondern Mutchristen bestellen
Frisch, Hermann-Josef:
Nicht Kirchenschafe,
sondern Mutchristen

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Er ist einfach nicht klein zu kriegen. Jene urchristliche Hoffnung, die die paulinische Kenosis nicht nur für eine philosophische Haltung hält. Jene Menschen, die immer wieder Hoffnung pflanzen und säen und den Gedanken daran dass auch eine katholische Kirche eine „semper reformanda“ sei, nicht loslassen.

Nun hat der neue Papst selbst für Kirchenkritiker, aber erst recht für viele, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten recht einsam geworden waren in ihren Reformhoffnungen, neue Impulse gesetzt. „Unerhörte“ Dinge bringt er zur Sprache, und nach anfänglicher Skepsis und einem Belächeln vieler abseits stehender, muss man wirklich ernst nehmen, was er sagt. Er wird das Kind nicht mit dem Bade ausschütten. Aber wenn er und im Laufe der Zeit auch seine innerkirchlichen Kritiker, seine biblische begründete und motivierte Neuorientierung von unten fortsetzt, dann wird die Kirche zwar nicht an Mitgliedern wachsen.

Aber die, die trotz Missbrauchsdebatte, fehlender Ökumene und dem Bischof von Limburg dennoch geblieben sind, fühlen sich neu motiviert darin, dass ihr Glaube und ihre Kirche relevant sind für die Welt in der sie leben und die sie für ihre Kinder und Enkel bewahren wollen.

Das vorliegende Büchlein des schon nimmer unerschrockenen und optimistischen Pfarrers Hermann-Josef frisch kann ihnen dabei gute Hilfe leisten. An die Ursprünge von Amt und Gemeinde in der Bibel erinnernd und sie für grundlegend erachtend, holt er die umwälzende Beschlüsse des Zweiten Vatikanischen Konzils ins Gedächtnis zurück, von denen viele noch einer Realisierung harren.

Von diesen Grundlagen aus stellt er eine Menge erfrischende und neue Ideen vor dafür, was eine neue Kirche sein könnte.

Hermann- Josef Frisch, Nicht Kirchenschafe, sondern Mutchristen. Was der Kirche gut tut, Patmos 2014, ISBN 978-3-8436-0547-2

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-10-13)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Hermann-Josef Frisch ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Wie ein flammender SchreiWahl, Mats:
Wie ein flammender Schrei
Dieses Jugendbuch hat es in sich. Mats Wahl, der schon oft in seinen Büchern für Jugendliche von Familien erzählt hat, „deren Chancen an den Verhältnissen zerplatzen, an den nicht gesagten Wahrheiten und den kleine, sich zu großen aufsparenden Verletzungen“, wie das eine Kritikerin genannt hat, geht mit der Handlung seines neuen [...]

-> Rezension lesen


 Schönheit besiegt AngstGhislain, Jean-Marie:
Schönheit besiegt Angst
„Wie ich unter Haien ein freier Mensch wurde“ – diese Geschichte erzählt der 1955 geborene Belgier Jean-Marie Ghislain in diesem schönen und beeindruckenden Buch. Aufgewachsen in schwierigen familiären Verhältnissen, versuchte er schon früh, sich von diesen zu lösen. Ähnlich wie gerade Hape Kerkeling in seinem neuen Buch [...]

-> Rezension lesen


Fräulein Klein lädt einBauer, Yvonne:
Fräulein Klein lädt ein
Ein ganz besonders ansprechendes Buch legt die Bloggerin und Gastgeberin Yvonne Klein hier im Callwey Verlag vor. Es richtet sich an Menschen, vorzugsweise Frauen, die es gerne haben, als Gastgeberin anderen Menschen und Freunden eine Freude zu machen, sie aber auch mit den eigenen Kochkünsten zu beeindrucken. Doch es ist nicht nur [...]

-> Rezension lesen


 KippfigurGernhardt, Robert:
Kippfigur
Wenig vergnügliche Ausgrabung aus den achtziger Jahren. Damals war ich ein großer Anhänger von Robert Gernhardt und habe dieses Buch gleich bei Erscheinen der gebundenen Ausgabe gekauft, obwohl ich ansonsten fast nur Taschenbücher las. Wie ich’s damals wohl fand, ich weiß es heute nicht mehr. Ich konnte mich sowieso an den Inhalt [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.047966 sek.