Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Vincent Gallo - Buffalo 66
Buchinformation
Gallo, Vincent - Buffalo 66 bestellen
Gallo, Vincent:
Buffalo 66

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Buffalo 66 ist die Geschichte zweier Fremder, die sich ineinander verlieben, aber auch eine Komödie über einen Looser mit Staraufgebot. Der Titel des Films spielt auf des Geburtsjahr des eben aus dem Gefängnis entlassenen Billy Brown (Vincent Gallo) an, Debussy-Klänge ertönen und Billy trägt rote Schuhe, aber er kann nirgends hin und niemand holt ihn vor dem Gefängnis ab. Rote Schuhe, aber nowhere to go, könnte man Neudeutsch kostatieren. Also setzt er sich auf eine Parkbank vor dem Gefängnis und versucht zu schlafen, bis sein Urindrang ihn aufweckt und ihn wieder vor die Tore der Anstalt zurücktreibt. Aber er bekommt keinen Einlass mehr, also macht er sich endlich doch auf den Weg Richtung Stadt auf der Suche nach einer Toilette, um endlich Wasser abzulassen. Schon die Hoffnungslosigkeit des Einzelgängers zu Beginn des Filmes, zeigt in nicht ganz ernst gemeinter Manier zu welcher Verzweiflung Einsamkeit führen kann. Als nach 6 Minuten 55 immer noch kein WC aufzufinden ist atmet auch der Zuseher auf, als Billy endlich das Café CocoLoco auftaucht.

Spots on Tragedy

Aber dann es dauert immer noch weitere zwei Minuten, bis er endlich vor einem Pissoir steht und wenn da nicht dieser faggot neben ihm stünde, könnte es jetzt endlich plätschern. Stattdessen ruft Billy seine Mama an und entführt Layla (Christina Ricci), um nach 16 min an einer Straßenkreuzung endlich auszusteigen und in den Straßengraben zu pinkeln. Jetzt entschuldigt sich Billy auch bei Layla, aber der Druck auf der Blase erklärt scheinbar alles. Billy lässt sich von Layla zu seinen Eltern kutschieren und sie spielt dort die perfekte Schwiegertochter und schluckt sogar die Trippa (Innereien), obwohl sie Vegetarierin ist. Billys Mutter verflucht heute noch den Tag, an dem ihr Sohn geboren wurde, weil sie dadurch das Baseballspiel ihrer Lieblingsmannschaft Buffalo versäumte. Billy nennt Layla Wendy Balsam, dann richtet sich der Scheinwerfer auf den Vater (Ben Gazzara), der „only fools fall in love“ zu Playback singt. Sein bester Freund Goon wird zu Rocky, und in der Bowlinghalle beim Bowling wird auch Billy ein anderer Mensch. Sein Spint ist seit fünf Jahren reserviert und sein einziger wahrer Freund begrüßt ihn. Layla bekommt eine Soloszene bei der sie im Schweinwerferlicht steppt, in einer Fotobox fotografieren sie sich und nehmen zuvor auch ein Bad in Unterhosen miteinander. Billy möchte nur „to span time together“ und bei Denny’s begegnet ihnen dann die echte Wendy Balsam.

Billy rennt öfter im Film wie „Lola rennt“. Gallo spielt einen verkorksten Verlierer, mit dem man Mitleid empfindet, weil er sein Leben nicht auf die Reihe kriegt. Layla wird es wohl ähnlich mit ihm ergangen sein. „Buffalo 66“ zeigt auf witzige und charmante Weise die Trostlosigkeit der Einsamkeit, die Billy sogar beinahe zum Mörder macht, denn natürlich glaubt er wie alle Looser, dass andere schuld an seiner Misere hätten. Dabei hatte er damals, vor fünf Jahren, ja alles auf Buffalo gesetzt und der Buchmacher (Mickey Rourke) konnte gar nichts dafür. Rache oder Liebe? Was wird siegen? In Buffalo 66 gibt es darauf eine schöne Antwort.

Vincent Gallo
Buffalo 66
Mit Vincent Gallo, Christina Ricci, Ben Gazzara, Mickey Rourke, Rosanna Arquette, Jan-Michael Vincent, Anjelica Huston u.a.
BluRay/DVD, Drama, Komödie, ca. 110 min
Deutsch, Englisch USA 1998
Extras: Trailer
Koch Media Home Entertainment 2017

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-03-01)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Vincent Gallo ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Denk an FamagustaGoldstein, Alexander:
Denk an Famagusta
„Was heißt hier Swetik? Gleich, ich ruf’ sie. Swetlana! Swetlana! (...) Wie tief bin ich gefallen, mein Gott. Das ist der Osten, klar, der Osten, du willst ein Sandwich – und kaufst ein Falafel, überall Palmen, rauschende Wedel, feiner Regen fällt zischend in die Kohlebecken der Araber, und JudenUkrainerRussen (sic!), von [...]

-> Rezension lesen


 Martin EdenLondon, Jack:
Martin Eden
Jack London war nicht nur Schriftsteller, sondern auch Abenteurer, am 23. April 1907 erfüllte er sich seinen Lebenstraum und lichtete die Anker seiner eigens erbauten „Snark“, die ihn 30.000.- Dollar gekostet hatte - damals ein Vermögen. Er wollte damit in sieben Jahren die Welt umrunden und damit bis zum Yangtse vordringen, aber [...]

-> Rezension lesen


Venetien. Michael Müller ReiseführerFohrer, Eberhard:
Venetien. Michael Müller Reiseführer
Der vorliegende Reiseführer widmet sich in sieben Kapiteln nicht nur der Serenissima Venedig, sondern auch dem venezianischen Umland, den Provinzen Verona, Vicenza, Treviso, Belluno, Padua und Rovigo. In der Umgebung von Venedig, der sog. terra ferma, liegen mehrere tausende prächtige Landvillen, die auch besichtigt werden können und [...]

-> Rezension lesen


 Fast eine FamilieClegg, Bill:
Fast eine Familie
Dieser Debütroman von Bill Clegg ist in den USA ein gefeierter Erfolg gewesen. Lange stand er auf der Bestsellerliste der New York Times und ist sowohl für den Man Booker Prize als auch für den National Book Award nominiert gewesen. Etwas, was literarischen Debüts nur höchst selten widerfährt. Der Roman erzählt in zunächst [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.046688 sek.