Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Hans-Martin Gauger - Das Feuchte und das Schmutzige
Buchinformation
Gauger, Hans-Martin - Das Feuchte und das Schmutzige bestellen
Gauger, Hans-Martin:
Das Feuchte und das
Schmutzige

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Was war geschehen? Was hatte Materazzi zu Zidane gesagt? Lange wurde gerätselt. Seit dem 18. August 2007 ist es klar, weil Materazzi selbst es an diesem Tag im Fernsehen und übrigens bedauernd, geradezu zerknirscht, berichtet hat. Materazzi hatte Zidane damals am Hemd angefasst, worauf dieser zu ihm gesagt habe (auch Zidane spricht ja, wenn er will, italienisch): „Wenn dir mein Hemd so gefällt, kannst du es nachher haben!» Darauf nun Materazzi: «Preferisco la puttana di tua sorella!» Also ganz genau und wörtlich übersetzt: «Ich ziehe die Nutte von deiner Schwester vor!» Das war’s. Da also lief Zidane zunächst weg, kehrte dann aber, nachdem er sich klar gemacht hatte, was Materazzi gesagt hatte, mit einem Entschluss wie ‹nein, das geht nun nicht anders!› zurück und stieß den Verdutzten nieder.“

“Baiser“ oder „faire l’amour“?
Eigentlich ein kurzes Gespräch also, das in eine Handlung mündete, die nicht mehr sprachlich war, und den Ausgang der Weltmeisterschaft so nachhaltig beeinflusste. Gauger will bei seinem Beispiel vor allem festhalten, dass auch Materazzi‘s „Satz“ eine Handlung war – nur eben eine „bloß sprachliche“. Es sei eine regelrechte „Handlung“ in beiden Fällen gewesen mit dem bloßen Unterschied - der schon auch wichtig sei - zwischen „bloß sprachlich“ und „nicht mehr bloß sprachlich“. Und was sagt uns die Sprache über die Welt? Zitieren wir ein anderes Beispiel aus Gaugers „erster Annäherung“ sehen wir bald, was Sprache tut und mit der Wirklichkeit macht: „Ein man ein wip, ein wip ein man/Tristan Isot, Isot Tristan“ heißt es bei Gottfried von Straßburg, dem Verfasser des Epos“ Tristan und Isolde“ im Original. Braucht man noch mehr zu wissen? „Sie sind sich gegenseitig ihre Welt.“, schreibt Gauger und so sei es auch in Rodins Bild „le baiser“, der Kuss, was auch „sexuell besitzen“ heißen könne.

(Nicht-)“Bloß“-sprachlich?
„L’acte de la posession physique ou d’ailleurs l’on ne possede rien“ soll Proust dazu einmal gesagt haben und Gauger ist schon bei „faire l’amour“ angelangt. Beide Wörter hätten nämlich einen viel älteren Ausdruck verdrängt, das altbekannte und immer noch beliebte „foutre“, das eigentlich ganz profan für „Sperma“ steht. „Ce sont des gens qui ne foutent rien du tout, qui se tiennent les couilles pendant toute la journée.“, wäre wohl das gewesen, was Zidane über Materazzis Verwandtschaft hätte sagen können, hätte er nicht mit einer „nicht-bloß-sprachlichen“ Reaktion auf die „bloß sprachliche“ Aktion des letzteren schon geantwortet gehabt. Aber ob dieser ihn verstanden hätte? Hans-Martin Gauger schreibt in seinem Buch um Sexualität im Sprachvergleich, genauer: um Sexuelles und Fäkalisches beim groben Sprechen. Wenn Deutschsprachige schimpfen, beleidigen, fluchen und überhaupt vulgär werden, würden sie normalerweise Ausdrücke verwenden, die sich auf Exkrementelles beziehen, während unsere (romanischen) Nachbarsprachen zu diesem Zweck fast immer ins Sexuelle übergehen. Liegen die beiden Bereiche denn so weit auseinander? Gibt es Gründe für den „deutschsprachigen Sonderweg“? Anhand einer überwältigenden Fülle an Beispielen aus über einem Dutzend Sprachen zeigt Hans-Martin Gauger wie sich richtig gut fluchen und schimpfen lässt, damit es auch in Zukunft bei den „bloß-sprachlichen“ Handlungen und Annäherungen bleibt

Gauger, Hans-Martin
Das Feuchte und das Schmutzige
Kleine Linguistik der vulgären Sprache
2012. 283 S.: Klappenbroschur
C.H.BECK
ISBN 978-3-406-62989-1

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2013-09-24)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Hans-Martin Gauger ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Before Watchmen: Nite owl 1-4Straczynski , J. M.:
Before Watchmen: Nite owl 1-4
„Manchmal lernt man Dinge über sich, über den eigenen Charakter, die einen an sich selbst zweifeln lassen. Und man stellt sich die Frage, der man immer ausgewichen ist. Wieso machst du das, was du dein Leben lang gemacht hast, noch immer?“, gibt sich Nite Owl nachdenklich und er hat allen Grund dafür, denn er will die Stafette [...]

-> Rezension lesen


 Citizen GangsterMorlando, Nathan:
Citizen Gangster
Kanada in den 1940ern. Der Kriegsheimkehrer Edwin Boyd (S.Speedman) arbeitet als Buschauffeur und träumt von einer Schauspielkarriere. Als er einem Rollstuhlfahrer beim Einsteigen in den Bus hilft, ist er über die Gleichgültigkeit der Insassen seines Buses so enttäuscht, dass er kurzerhand das Handtuch schmeißt. Für diese Leute hat [...]

-> Rezension lesen


Addicted to Sweat - Dance FitWinhoffer, Nicole:
Addicted to Sweat - Dance Fit
54 Jahre, mehrfache Mutter und eine Karriere, die sich sehen lassen kann. Aber alles das ist harte Arbeit, genauso wie das Fitness-Training, das Frau Ciccone jeden Tag zu absolvieren hat, um ihren Körper perfekt zu erhalten. Aber mit Madonnas Personal Trainerin Nicole Winhoffer macht das alles sogar noch Spaß, wie die MDNA Tour wieder [...]

-> Rezension lesen


 Wissenschaftstheorie. Eine philosophische EinführungPoser, Hans:
Wissenschaftstheorie. Eine philosophische Einführung
Was ist eigentlich Wissenschaft? Was Philosophie? Hans Poser beschäftigt sich in seiner „Wissenschaftstheorie“ zum Beispiel mit David Hume, der als einer der ersten „den Gedanken ins Spiel gebracht“ habe, dass die behauptete Notwendigkeit in der Natur in keiner Weise zu beobachten sei – sie beruhe vielmehr „auf unserer [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016849 sek.