Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Hans W. Geißendörfer - In der Welt habt ihr Angst
Buchinformation
Geißendörfer, Hans W. - In der Welt habt ihr Angst  bestellen
Geißendörfer, Hans W.:
In der Welt habt ihr
Angst

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Klavier spielen und Waffen tragen? Bildung und Terrorismus? Ja, das geht sehr gut zusammen, obwohl Eva natürlich nicht gewalttätig handelt, weil sie etwa die Welt befreien will, sondern weil sie ihr junges, ungeborenes Baby schützen will. Bei einem Raubüberfall hat sie mit Jo den Ladenbesitzer erschlagen und Jo wurde dabei gefasst. Jetzt ist sie mit ihrem Baby auf der Flucht, aber nicht ganz allein, denn sie hat eine Waffe und…cold turkey!

Heroine auf Heroin
Die beiden Heroinabhängigen wollten mit ihrer Beute eigentlich nach Neuseeland fliehen, doch dann kam die Polizei dazwischen und alles nahm plötzlich die falsche Richtung. Während sich Jo im Gefängnis seinem Entzug stellt, muss Eva im Stiegenhaus unter einer Plastikplane bedeckt ihre Drachen bekämpfen. Dabei wird sie Zeugin von so manchen Problemen der Hausbewohner, bis sie kapiert, dass sie sich ja genau diese zunutze machen kann. So verschafft sie sich Eintritt in die Wohnung eines Lehrers, der sich gerade von seinem Eheschreck erholt und unfreiwillig zu ihrer Geisel wird. Seine Frau hat ihn betrogen und er ist mit dem Leben so im Ringen, dass aus dem Gefangenen bald ein Verbündeter wird und er sich an der grausamen Welt rächt, indem er das junge Glück, Eva & Jo, wieder zusammenführt. „Gefangenenbefreiung“ nannte man das damals in den Siebzigern, aber was der Lehrer da tut ist keine Beihilfe zum Terrorismus, sondern Beihilfe zur Liebe. Eigentlich eine Hilfestellung bloß. Doch selbst Eva’s reicher Polizeivater kann das Schlimmste dann nicht verhindern und man ist sich beim Betrachten des Filmes dann gar nicht mehr so sicher, ob das Schlimmste für die beiden, nicht das Beste für das Kind ist.

Gleich zwei Vaterfiguren
Der brisante Film von Hans W. Geißendörfer ist tatsächlich ein Parforceritt durch die Gefühle, denn er bleibt spannend bis zur letzten Minute, trotz der Sozialarbeitermentalität gegen Schluss hin. Auch der Kameramann Alexander Fischerkoesen gibt sein Bestes und die Schilderung des Milieus ist durchaus glaubhaft. Es geht aber nicht nur um die Liebe zwischen Eva und Jo, sondern auch die unerwiderte Liebe ihres Jugendfreundes zu ihr, der ihnen zwar hilft, aber gleichzeitig eben auch sein eigenes „Bestes“ will, nämlich Eva. Und dann noch die Vaterliebe: einerseits der leibliche, der total versagt hat, dem Eva aber ihr ganzes Tagebuch widmet, andererseits der Lehrer, der ihr hilft, weil er es selbst gerade nicht so gut hat im Leben und es seiner Frau noch einmal beweisen möchte, nämlich, dass er ein ganzer Kerl ist, trotz der Pragmatisierung und den Gelenksschmerzen. Denn eigentlich ist der Lehrer der wirkliche Protagonist des Films, denn er bricht aus, aus seiner sicheren Existenz und will es mit seinen 55 Jahren noch einmal ganz genau wissen, ob er es nicht doch noch so richtig drauf hat…

Hans W. Geißendörfer
In der Welt habt ihr Angst
Edition Deutscher Film 4/2010
Zweitausendeins Edition. 2013. DVD.
Mit Anna Maria Mühe, Max von Thun, Axel Prahl und Hanns Zischler
Spr.: D . 105 Min. Extras: Interview mit (31 Min.)

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2013-03-03)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Hans W. Geißendörfer ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


SavagesStone, Oliver:
Savages
Die beiden besten Freunde Chon (Taylor Kitsch) und Ben (Aaron Taylor-Johnson) sind Marihuana Bauern in Laguna Beach, Kalifornien. Die Samen die Chon als Afghanistan-Kämpfer mitgebracht hat, sind so gut, dass ihr „pot“ sogar dem der hiesigen Mafia den Rang abläuft, was diese natürlich sofort auf den Plan ruft. Denn sie wollen eine [...]

-> Rezension lesen


 X-Men: Phoenix - Endsong 1-5, Phoenix - Warsong 1-5Pak, Greg:
X-Men: Phoenix - Endsong 1-5, Phoenix - Warsong 1-5
Der Phönix (altgriechisch für „Der Wiedergeborene/Der neugeborene Sohn“) war ein mythischer Vogel, der verbrennt, um aus seiner Asche wieder neu zu erstehen. Er steht also nicht für das Ende, den Untergang, sondern vielmehr für die Wiedergeburt und indirekt auch für die Unsterblichkeit, da, wenn er verbrennt, ein Ei [...]

-> Rezension lesen


The Rose (Music Collection)Rydell, Mark:
The Rose (Music Collection)
„When the night has been too lonely and the road has been too long/And you feel that love is only for the lucky and the strong/Just remember in the winter, far beneath the bitter snows/Lies the sea that with the sun's loves, in the spring becomes the rose“, singt Bette „The Rose“ Midler in ihrem wohl weichsten Song „Some say [...]

-> Rezension lesen


 Ein fast perfektes Verbrechen Janssen, Famke:
Ein fast perfektes Verbrechen
Olive (Milla Jovovich), die ihren Sohn Bobby (Spencer List) und sich mit kleineren Betrügereien mehr als zehn Jahre über Wasser gehalten hat (deswegen auch der Titel: „Bringing Up Bobby“), muss bald eine weitere schmerzliche Enttäuschung auf sich nehmen, nachdem zuvor schon ihr Freund sie schwanger im Stich gelassen hatte. Olive [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020321 sek.