Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Esther Gonstalla - Das Ozeanbuch. Über die Bedrohung der Meere
Buchinformation
Gonstalla, Esther - Das Ozeanbuch. Über die Bedrohung der Meere bestellen
Gonstalla, Esther:
Das Ozeanbuch. Über die
Bedrohung der Meere

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Belastung der Meere dieser Welt durch den Menschen, sei es durch Überfischung, sei es durch Abwässer oder Plastikmüll hat mittlerweile einen Grad erreicht, der eine große Gefährdung der Lebensgrundlagen der gesamten Menschheit bedeutet. Die Meere sind unverzichtbar für unsere Zukunft und deswegen ist die Frage, wie der Ozean zukünftig aussehen soll, von zentraler Bedeutung. Für das Überleben des Menschen muss die Verschmutzung der Meere und der Verlust der biologischen Vielfalt gestoppt werden. Nachhaltiges Handeln kann gar nicht schnell genug geschehen - deshalb ist "Das Ozeanbuch" ein dringender Appell an Gesellschaft, Politik und an jeden Einzelnen, etwas in seinem Lebensbereich zu ändern.
Die Infografikerin Esther Gonstalla hat sich aufgemacht, um die Auswirkungen unseres Handelns auf die Meere gemeinsam mit verschiedenen Experten zu hinterfragen und die gefundenen Antworten einem breiten Publikum verständlich zu machen. Herausgekommen ist ein Buch mit über 45 Infografiken, das kritisiert, aufrüttelt, aber auch Hoffnung macht. Sie beleuchtet die Problemzonen des Ozeans eindrucksvoll und ermutigt, über bessere Lösungen und einen ressourcenorientierten Umgang nachzudenken. So soll ein konstruktiver Dialog über alle Grenzen hinweg ermöglicht werden, um ein neues Meeresbewusstsein zu schaffen. Jeder kann etwas bewegen, ob in Wissenschaft oder Gesellschaft. Mit diesem Buch kann man die Zusammenhänge besser verstehen, um diesen besonderen Lebensraum zu schützen.

Esther Gonstalla, Das Ozeanbuch. Über die Bedrohung der Meere, Oekom 2017, ISBN 978-3-.960060-12-3

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2017-09-19)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Esther Gonstalla ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Mein monsterlanges Zick-Zack-BuchJeremies, Christian:
Mein monsterlanges Zick-Zack-Buch
Wenn man sie gefalteten Seiten dieses Bilderbuches auseinanderklappt, erhält man mit 3,30 m das längste Wimmelbuch der Welt. Es erzählt ohne Worte die Geschichte von Ping und Pong, die mit Schaufel Sonne schirm und einem Rucksack voller Essen einen Ausflug an den Strand machen. Doch der Schnurk stiehlt ihnen den Rucksack, worauf [...]

-> Rezension lesen


 Die Geschichte der getrennten Wege (Hörbuch)Ferrante, Elena:
Die Geschichte der getrennten Wege (Hörbuch)
Der hier vorliegende dritte Band der neapolitanischen Saga von Elena Ferrante mit dem Titel „Die Geschichte der getrennten Wege. Erwachsenenjahre“ ist der bisher beste und auch politischste der bisherigen Roman der auf vier Bände angelegten Reihe. Nicht nur weil er in einer ähnlichen Zeit, eben nur in Italien spielt, hat er mich in [...]

-> Rezension lesen


In tiefen Schluchten (Hörbuch)Chaplet, Anne:
In tiefen Schluchten (Hörbuch)
Anne Chaplet hat eine neue Krimireihe gestartet, die sie in der wilden Landschaft des Vivarais am Fuße der Cevennen spielen lässt, wo sie selbst seit vielen Jahrzehnten einen Teil ihres Lebens verbringt. Man spürt ihren Beschreibungen von Natur und Menschen ab, wie sehr sie dieses Land liebt und wie sie sich immer wieder mit ihm und [...]

-> Rezension lesen


 Im GehenHelbich, Ilse:
Im Gehen
Erst 1989 hat die 1923 geborene österreichische Autorin Ilse Helbich begonnen, erste Prosastücke zu schreiben. Später ist sie mit Romanen und Erzählungen einem kleinen Publikum vor allem in der Alpenrepublik bekannt geworden. Im Jahr 2009, schon hochbetagt, hat sie unter dem Titel „Das Haus“ ein stark autobiographisch geprägtes [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016549 sek.