Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Friedrich Wilhelm Graf - Götter global. Wie die Welt zum Supermarkt der Religionen wird
Buchinformation
Graf, Friedrich Wilhelm - Götter global. Wie die Welt zum Supermarkt der Religionen wird bestellen
Graf, Friedrich Wilhelm:
Götter global. Wie die
Welt zum Supermarkt der
Religionen wird

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Bücher des evangelischen Systematikers Friedrich Wilhelm Graf gehören seit vielen Jahren zum Besten, was man unter Publikationen von deutschen Theologen finden kann. Und das hängt auch damit zusammen, dass er unter Bewahrung einer klaren Orientierung an die reformatorischen Erkenntnisse und biblischen Überlieferungen diese konfrontiert und ins Gespräch bringt mit aktuellen religiösen Entwicklungen auf der ganzen Welt.

Dabei spart er nie mit oft beißender Kritik an seiner eigenen Kirche, der EKD, deren Positionen und Verlautbarungen oft von einer erschütternden theologischen Unkenntnis geprägt seien.

Sein neues Buch beschäftigt sich mit der wachsenden Macht der Religionen, die durch weltweite Migration, das Internet und einen entgrenzten Kapitalismus in eine so vorher niemals erlebte Bewegung geraten sind. Auf den weltweiten Märkten der Religion wird mit harten Bandagen gekämpft.

An vielen Beispielen beschreibt Graf belesen und kritisch die Muster dieser neuartigen Konflikte um die Religion, die sich eben nicht nur auf den Bereich der Religion beschränken, wie das früher vielleicht war, sondern immer und sofort schwerwiegende politische Folgen zeigen. Wenn man als kritischer Christ etwa, aber auch als religionskritisch eingestellter Mensch diese neuartige Macht der Religionen besser verstehen will, findet man in diesem Buch eine Fülle von intellektuell anregendem Stoff.

Nicht zuletzt seine im Epilog genannten beiden Wege zur Zivilisierung der Religion, die er dringend für nötig erachtet, bieten insbesondere christlichen Theologen ein Menge Anregungen für ihre Arbeit in Lehre und Verkündigung.
Zum einen schlägt er vor, die Religion durch die Religion zu domestizieren und zum anderen ganz neu über die Bedeutung der Inkarnation und der Trinität nachzudenken.

Friedrich Wilhelm Graf, Götter global. Wie die Welt zum Supermarkt der Religionen wird, C.H.Beck 2014, ISBN 978-3-406-66023-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-03-10)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Friedrich Wilhelm Graf ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Freier FallLacant, Stephan:
Freier Fall
Gewöhnlich rezensiere ich zwei Arten von Filmen nicht, die besonders erfolgreichen und die aus meiner Sicht weniger empfehlenswerten. Die einen haben meinen Einsatz nicht nötig, den anderen will ich keine zusätzliche Aufmerksamkeit verschaffen. Bei „Freier Fall“ mache ich einmal eine Ausnahme, obwohl der Streifen sowohl ein [...]

-> Rezension lesen


 Karl der Große und seine Zeit. Die 101 wichtigsten FragenHartmann, Martina:
Karl der Große und seine Zeit. Die 101 wichtigsten Fragen
Dieses Buch über Karl den Großen und seine Zeit ist ähnlich wie auch die anderen Bücher aus der Beck-Reihe „Die 101 wichtigsten Fragen“ auf das Beste geeignet, dem an Geschichte, insbesondere an deutscher und mittelalterlicher Geschichte interessierten Zeitgenossen einen schnellen und dennoch wissenschaftlich fundierten Überblick [...]

-> Rezension lesen


Das Alte Griechenland. Zu Gast bei Zeus, Sokrates & CoSchwieger, Frank:
Das Alte Griechenland. Zu Gast bei Zeus, Sokrates & Co
Frank Schwieger, im Hauptberuf Lehrer für Latein und Geschichte, hat bereits 2012 in der gleichen Reihe des Gerstenbergs Verlags ein Buch über das Alte Rom vorgelegt. Nun folgt in der gleichen Ausstattung und Qualität ein Buch über das Alte Griechenland. Mit zahlreichen Abbildungen, Fotografien, Landkarten und Übersichtstafeln [...]

-> Rezension lesen


 Der Fall SneijderDubois, Jean-Paul:
Der Fall Sneijder
Der 1950 in Toulouse geborene und in Deutschland trotz zweier schon 2005 und 2007 veröffentlichter Romane noch relativ unbekannte französische Schriftsteller Jean-Paul Dubois ist in seiner Heimat ein sehr bekannter und schon mit vielen Preisen ausgezeichneter Autor. Vielleicht ändert sich sein Bekanntheitsgrad bei uns mit seinem [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014753 sek.