Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Sigrid-Maria Größing - 99 Fragen zu Kaiserin Sisi
Buchinformation
Größing, Sigrid-Maria - 99 Fragen zu Kaiserin Sisi bestellen
Größing, Sigrid-Maria:
99 Fragen zu Kaiserin
Sisi

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Sisi und der Sissi_Mythos von Ernst Marischka haben nur schwer korreliert, aber jetzt gibt es die Möglichkeit, alle Fragen die man zu Sisi hat, mit gut recherchierten Antworten zu klären. Denn bei keiner anderen Figur der Weltgeschichte gehen Dichtung und Wahrheit wohl so weit auseinander. Die scheinbar ewig Junggebliebene war mit 36 Jahren schon Großmutter und auch ihr Gesicht hatte seine Frische und Straffheit bald verloren, schuld daran waren ihre ständigen Abmagerungskuren, die ihr nicht nur den Kummerspeck nahmen, sondenr auch die Kunderfalten brachten. Stets hatte Sisi die Extase in der Askese gesucht, schrieb Gedichte und floh ihren Mann, dem Kaiser, bei jeder Gelegenheit, die sich bot. Statt zu leben, war sie die meiste Zeit ihres Lebens immer auf der Flucht. Die vorliegende Publikation setzt also da an, wo die Marischka-Filme über Sissi aufhören und das Leben der Sisi begann: bei den persönlichen Katastrophen und öffentlichen Debakeln.

Sisi vs Sissi
Als Mutter von vier Kindern verlor sie gleich eines nach der Geburt und ihren Sohn, den Thronfolger, durch den Freitod. Ihre persönliche Trauer trug sie dadurch zur Schau, dass sie nur mehr schwarz trug und sich selbst durch Askese quälte. Ihre Wespentaille war nicht nur sprichwörtlich und ihre Haare tatsächlich zwei Meter lang. Sisi- „Die Reisende“, eines der elf Kapitel in vorliegendem Buch, erzählt zum Beispiel, wie sich Sisi im Ausland benahm oder wie sich die Beziehungen zu ihrem Sohn verschlechterten. Zumeist soll sie unermüdlich in die Landschaft marschiert sein, ohne einen konkreten Plan zu haben und teilweise ohne Ziel. Dabei soll sich auch Privatgärten aufgestört, was vor allem ihre Begleiter und Bodyguards in Verlegenheit brachte. Da sie eine äußerst gute Kondition hatte, soll sie sogar einige ihrer Wachmannschaft abgehängt haben, sodass diese körperlich bald am Ende waren. Auch in Algier, einem damals besonders beliebten weil exotischen Reiseziel unter Adeligen soll sie einen Bergführer abgehängt haben und sich in Cafés mit ausschließlich Männern als Gästen gesetzt haben.

Eine Kaiserin auf Reisen
In England hatte sie die Queen einmal sogar so brüskiert, dass ihr Sohn Rudolf es wieder ausbügeln musste, als er aber der nachgesagten Affäre seiner Mutter, Bay Middleton, bei einem Ball begegnete, brüskierte er wiederum seine Mutter, indem er diesem den Rücken zukehrte. Rudolf warf es Elisabeth sein Leben lang nach, immer auf Reisen gewesen zu sein und erst bei seiner jüngeren Schwester Marie Valerie ihre mütterlichen Pflichten richtig wahrnahm. Als sie die Nachricht von Rudolfs Ende vernahm, soll sie nicht so reagiert haben, wie man es von ihr erwartet hatte. Sie sei nämlich äußerst gefasst gewesen und sei auch der nunmehrigen Witwe, der Frau Rudolfs, Stephanie, nur mit äußerster Kälte begegnet, als sie ihr nach ihrem Gatten die Nachricht immerhin persönlich überbrachte. Beim Begräbnis soll sie gar nicht anwesend gewesen sein, sondern habe sich in ihr einsames Leid zurückgezogen, das einzige gefühlsmäßige Statement sei dann eben die schwarze Kleidung gewesen, so die Autorin, die die wichtigsten Fragen zu Sisi in ihrem Buch „99 Fragen zu Kaiserin Sisi“ zusammenfasst.

Sigrid-Maria Größing
99 Fragen zu Kaiserin Sisi
Ueberreuter Verlag 2016, 160 Seiten
ISBN: 978-3-8000-7626-0
€ 14,99

[*] Diese Rezension schrieb: jürgen Weber (2016-04-10)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Sigrid-Maria Größing ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Wir bleiben nicht langeLembcke, Marjaleene:
Wir bleiben nicht lange
Es ist auffallend für mich, wie viele gute Bücher in den vergangenen Jahren erschienen sind, die das Sterben und Abschiednehmen in einer belletristischen Form beschreiben. Berühmte Menschen sind darunter, wie zum Beispiel der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle, aber auch vorher einem größeren Publikum eher unbekannte [...]

-> Rezension lesen


 Ich bin ein Gast auf ErdenJosuttis, Manfred:
Ich bin ein Gast auf Erden
Obwohl ich ihn nie persönlich kennen gelernt oder bei ihm ein Seminar besucht oder eine Vorlesung gehört habe, war Manfred Josuttis mit Beginn der Übernahme des ersten Pfarramtes mit seinen Büchern ein treuer und kritischer Begleiter einer Praxis, die sich unterscheiden wollte. Die die Welt hinein nahm in die Verkündigung, die den [...]

-> Rezension lesen


LuftkinderFantou, Isabel:
Luftkinder
Anna und Antonia sind beste Freundinnen. Manche würden vielleicht sagen: Sie waren beste Freundinnen. Denn Anna ist gestorben. Sie wurde schon krank, als sie noch ein Baby war und die Leukämie kehrte immer wieder zurück, Als sie sieben Jahre alt war, starb sie. Und doch sind Anna und Antonia noch immer beste Freundinnen, denn Antonia [...]

-> Rezension lesen


 Eigentlich ist mein Leben gar nicht so übelNolde, Chris:
Eigentlich ist mein Leben gar nicht so übel
Eigentlich will er nur er selbst sein, sich nicht verbiegen lassen, gerade weil er in das normale Leben, was immer das auch sein mag, nicht so recht hinein zu passen scheint. Max, der Ich –Erzähler des hier anzuzeigenden Romans von Chris Nolde, ist 27 Jahre alt, und er ist Schriftsteller aus Berufung. Dass ihm das in der Gegenwart [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.011296 sek.