Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Landa-Marie Günther - Hannibal - ein biografisches Porträt
Buchinformation
Günther, Landa-Marie - Hannibal - ein biografisches Porträt bestellen
Günther, Landa-Marie:
Hannibal - ein
biografisches Porträt

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Umfassend recherchierte und fachlich detailgetreue Geschichte als lebendiges Leseerlebnis. So stellt sich das "biografische Porträt" Hannibals, des Feldherren Karthagos, dar.

Der Zug Hannibals mit seinem Heer samt Elefanten im Winter über die Alpen gegen das römische Imperium, entbehrungsreich und voller Opfer, ist eines der historischen Geschehnisse, das sich in das Gedächtnis der Völker eingebrannt hat. Völlig überraschend für das sieggewohnte Rom stand Hannibal mit seinem Heer in Italien. Schlug nacheinander mittels seiner Feldherrenkunst die zahlenmäßig überlegenen römischen Legionen Italiens mit dem Höhepunkt der Schlacht bei Cannae und ließ dann dennoch die angsterfüllte und zum Greifen nahe Stadt Rom links liegen, um seinen Eroberungszug durch Italien fort zu setzen. Wer war Hannibal? Was bewegte ihn? Wie sind seine strategischen Entscheidungen begründet gewesen und wie endete der Weg Hannibals?

Linda-Marie Günther, Professorin für alte Geschichte mit dem Schwerpunkt griechische Geschichte in Bochum, legt ein umfassendes Buch über eine der eindrucksvollsten und zu Ihrer Zeit einflussreichsten Gestalten der Geschichte vor. Über eine Zeit der Weichenstellung für die weitere Entwicklung der "alten Welt". Sie selbst sagt, in angemessener Weise hierbei alles berücksichtigt zu haben, was historisch überliefert und mit Schriftzeugnissen oder anderem Quellenmaterial zu belegen ist.

Auf dieser Basis zeichnet Sie in Ihrem Buch das Leben Hannibals nach. Beginnend mit einer Rahmenhandlung. 193 v. Christus. Hannibal will das Vertrauen der Berater König Antiochus III. gewinnen, der vor einem Krieg mit Rom steht und erzählt sein Leben und seinen bisherigen Weg von den Anfängen in Karthago, den ersten Feldzügen unter seinem Befehl, dem ersten Sieg bei Tajo und seinen erfolgreichen Feldzügen gegen das römisch Reich bis hin zu seinen Versuchen der innenpolitischen Reformen in Karthago nach dem Friedenschluss mit Rom (200 v. C.). Sein Scheitern und seine anschließende Verbannung finden ihren Platz, genauso, wie die Niederlage des Antiochus mit der Folge des weiteren Entweichens des Verbannten Hannibal bis zu seinem Freitod 183 v. C. in Bithynien geschildert wird. Natürlich werden auch die Beweggründe Hannibals, die Stadt Rom nicht anzugreifen, im Verlauf des Buches geklärt.

Linda-Marie Günther ist ihrem eigenen Anspruch völlig gerecht geworden. Die umfassend recherchierten Quellen und Überlieferungen finden ihren Niederschlag in einem detailgetreuen Erzählen der Geschichte Hannibals und seines Kampfes für seine Heimat gegen das römische Imperium, das nie trocken oder langweilig wirkt. Durch den Kunstgriff, das antike Alltagsleben zudem durch fiktionale Elemente zu beschreiben, wird der Leser mitten hinein gezogen in die Zeit Hannibals, in das Alltagsleben, Denkweisen und die diplomatischen Ränkespiele.

Nicht als Lehrbuch herkömmlicher Art ist das Buch konzipiert, sondern als "biografisches Porträt" in flüssiger Form durcherzählt. Dennoch aber sind alle genannten Fakten und Hintergründe gründliche recherchiert und belegt, so dass das Buch auch als Fachliteratur durchaus einen gerechtfertigten Platz findet.
Im Stil ist es zunächst gewöhnungsbedürftig, dass Linda-Marie Günter konsequent das Stilmittel der indirekten Rede im Buch nutzt, nach einer kurzen "Einlesezeit" steht dies aber dem fließenden Stil des Buches nicht im Wege.

Fazit: Empfehlenswert nicht nur für historisch-fachlich interessierte Leser.

[*] Diese Rezension schrieb: Michael Lehmann-Pape (2010-04-17)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Landa-Marie Günther ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Ich will nicht mehr zwanzig seinRupps, Martin:
Ich will nicht mehr zwanzig sein
Nach dem großen Erfolg seines Blickes auf die „geburtenreichen Jahrgänge“ (Babyboomer) nun das neueste Werk des geschärften Blickes auf die Generation, die demnächst das demoskopische Problem Deutschlands darstellen wird. Vorwegnehmend: Mit einem wunderbaren Humor und in gewohnt fließendem Stil ein reines Vergnügen. Nicht nur [...]

-> Rezension lesen


 Letzte VergeltungEisler, Barry:
Letzte Vergeltung
Die Großmächte beginnen jetzt, Konferenzen abzuhalten über die Gefahr eines atomaren terroristischen Anschlages, da hat Barry Eisler diese akute Problematik bereits seit längerem im Blick und in seinem neuen Thriller verarbeitet. John Rain, der "charismatischste Killer seit James Bond" gerät in seinem neuesten und (wohl [...]

-> Rezension lesen


Havanna Eine kubanische ReiseKleist, Reinhard:
Havanna Eine kubanische Reise
„Havanna“ beschreibt einige sehr persönliche Eindrücke des deutschen Comiczeichners Reinhard Kleist, der unlängst für seinen Band „Cash - I see darkness“ auf dem Internationalen Comic-Salon in Erlangen 2008 mit den Max-und-Moritz-Preis als „Bester deutschsprachiger Comic“ ausgezeichnet wurde. In seiner Hommage an Kuba [...]

-> Rezension lesen


 Che - Eine Comic-BiografieOesterheld, Enrique:
Che - Eine Comic-Biografie
„Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche!“ Dieser oft zitierte und wahrscheinlich von Che Guevara stammende Satz, könnte auch das Motto der vorliegenden Ausgabe einer Graphic-Novel Biographie im Großformat (Hardcover 22,5 x 30,2 cm) gewesen sein. Das lange als verschollen geltende und nur in obskuren Kopien erhältliche [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.021234 sek.