Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Catherine Hardwicke - Plush
Buchinformation
Hardwicke, Catherine - Plush bestellen
Hardwicke, Catherine:
Plush

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Plush, eine englische Abwandlung des Wortes peluche ist ein angschmiegsames Stück Stoff, das auch als Plüsch oder Samt - manchmal mit Seide verfeinert oder einfach als Frottee - bezeichnet wird. Zumeist wird das Material für Stofftiere verwendet wie Teddybären oder Designer Spielzeuge, manchmal aber auch für Möbelbezüge oder Handschellenpolsterungen. „Plush“ triftt also das Lebensgefühl der Gothic Hard Rock Generation der 80er, die in vorliegendem Film beschrieben wird, ganz gut und man kann mit „Plüsch“ auch sehr gut erklären, was denn diese Generation ausmacht. Denn einerseits gibt es da die machistische Gebärde des harten toughen Typen und an Sadamaso erinnernde Sexszenen, andererseits gibt es da aber auch diese kindliche Zerbrechlichkeit, also ganz das, wofür ein Teddybär ja eigentlich auch steht: gefährliches großes Tier mit weichem Fell zum Kuscheln. Was ein Brian Molko (Placebo) im wirklichen Leben darstellt und Enzo (Xavier Samuel) in dem neuen Film von Catherine Hardwicke darstellt, ist auch das, was man gemeinhin als „metrosexuell“ bezeichnete. Der neue Mann, der sexuell indifferent, sowohl dominante als auch zärtliche, regressive und rezessive Züge hat und auf diese Weise die neuen Bedürfnisse postfeministischer Frauen ambivalent zu befriedigen weiß. Aber Gefahr droht, wenn diese „beiden Seelen in einer Brust“ auf Kollissionkurs zusteuern und unterdrückte Männlichkeitsfantasien von Allmacht sich pervertieren.

“Enhance the Dark Side!“
In „Plush“ wird dieses Dilemma mit viel Video-Ästhetik – hier läßt vor allem Marilyn Manson grüßen – thematisiert und wieder sind es vor allem die Frauen, die zum Opfer männlicher Gewalt werden. Als das zweite Album von Hayleys Rockband mit dem Namen „Plush“ floppt, bewegt sich die Sängerin Richtung tiefer Depression und Alkoholsucht. Eben erst hat sie ihren Bruder durch eine Heroinüberdosis verloren, dann kommt noch der berufliche Mißerfolg, die schlechtbesuchten Konzerte und der Alkohol hinzu, der ihr den Rest besorgt. Obwohl Hayley eine glückliche Familie mit einem tollen Mann hat, der sich um ihre beiden Kinder kümmert, fühlt sie sich besonders auf den Tourneen allein und so findet sie etwas Trost bei ihrem neuen Gitarristen, Enzo, der ihren Bruder im Lineup der Band und bald auch als Songwriter ersetzt. „Whatever happens on tour, stays on tour“, die Maxime der Roadies und Musikanten wird dieses Mal allerdings gebrochen, denn Enzo entpuppt sich bald als Psychopath, der ihr auflauert und das, was auf der Tour passierte, auch ins tägliche Leben übertragen möchte. Hayley fühlt sich einerseits geschmeichelt über seine Leidenschaft, andererseits hat sie natürlich auch ein schlechtes Gewissen ihrem Mann und ihren Kindern gegenüber. Bald vertraut sie sich ihrer Managerin an, die ihr empfiehlt einen neuen Song mit einem neuen Ton zu schreiben. Aber auch dabei kann ihr nur Enzo helfen und so wird aus der Liaison bald eine leidenschaftliche Affäre, die sich auch kreativ ergänzt. „In order to create you have to enhance the dark side in yourself“, philosphiert Enzo als Mischung aus Bryan Ferry, David Bowie und Gary Glitter Brian Molko Verschnitt.

“Half of me is gone…“
„We’re all just standing on a big rock hurling through space“ , ist einer der besten Sätze des Films, der sich sehr bemüht eine authentische Gothic Atmosphäre zu erzeugen, die u.a. an Velvet Goldmine oder andere Filme dieses Genre erinnert. Emily Browning spielt die zwischen Leidenschaft und Zerrissene Sängerin bis sich der Film plötzlich zu einem Horror Movie mit Splatter Einschlag steigert. Von der Vampir-Romanze zu Sex, Drugs & Rock 'n' Roll kehrt die Regisseurin Catherine Hardwicke („Twilight“) zu ihren Ursprüngen („Thirteen“, „Lords Of Dogtown“) zurück, und führt den Zuseher in die Schattenwelt des glamourösen Rockstarlebens. Ein Statement zum momentanen Stand im Beziehungskrieg, den man – mit Verlaub - auch als Antwort auf Lars van Triers „Antichrist“ interpretieren könnte. Leider ist die Musik nicht so besonders gelungen, ein besserer Soundtrack hätte „Plush“ vielleicht die doch unverdienten drei Rotten Tomatoes erspart, denn „Plush“ ist schon allein wegen der freizügigen Sexszenen und SM-Ästhetik sehr sehenswert. „Where did you go?/Where did you go, my mistery/You left me alone/You left me to drown in misery/I can't feel no pain/I can't feel nothing but memories/So Where are you now?/Why would you want to leave me to/Go sleep in the clouds and dream still shine and down on me/And pieces underneath/Cause half of me is gone/Half of me is gone/Half of me is gone/Half of me is gone…“. Natürlich ist es sehr leicht, heranwachsende Teenager in Depressionen zu versetzen, würde Homer Simpson noch hinzufügen

Catherine Hardwicke
Plush
Mit Emily Browning, Xavier Samuel, Cam Gigandet u.a.
DVD bluRay
Thriller, 104 min, Deutsch/Englisch
Extras: Musikvideos, Teaser, Outtakes
2014

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2014-02-22)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Catherine Hardwicke ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Im Moor und auf der Heide. Natur erleben - beobachten - verstehenKremer, Bruno:
Im Moor und auf der Heide. Natur erleben - beobachten - verstehen
Die beiden Biologen Bärbel Oftring und Bruno P. Kramer haben mit diesem wunderbaren Naturführer über die eng verwandten Landschaftstypen Moor und Heide die ganzen Möglichkeiten der neuen Medien genutzt und mit Querverweisen auf Apps, Filme und weitere Informationen im Internet dem Leser eine Fülle von Möglichkeiten gegeben, sich [...]

-> Rezension lesen


 Weil es sagbar ist. Über Zeugenschaft und GerechtigkeitEmcke, Carolin:
Weil es sagbar ist. Über Zeugenschaft und Gerechtigkeit
Seit über einem Jahrzehnt kenne ich Carolin Emcke als eine engagierte und unerschrockene, kritische Journalistin, die unter anderem für die ZEIT aus den Krisen- und Katastrophengebieten dieser Welt berichtet. Aus ihren oft verzweifelten Artikeln, die nicht selten unglaubliche Menschenschicksale dokumentieren, spricht immer wieder die [...]

-> Rezension lesen


Mehr als mein LebenRattaro, Sara:
Mehr als mein Leben
„Mehr als mein Leben“ ist das zweite Buch der 1965 in Genua geborenen italienischen Schriftstellerin Sara Rattaro, das bald nach seinem Erscheinen 2012 dort zu einem überraschenden Bestseller avancierte. Die von Gaby Wurster besorgte deutsche Übersetzung des spannenden Buches, das im Pendo Verlag erscheint, ist leider hierzulande [...]

-> Rezension lesen


 Annas HimmelHole, Stian:
Annas Himmel
Für sein Bilderbuch „Garmans Sommer“ wurde der norwegische Autor Stian Hole mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Nun legt der Hanser Verlag ein von Ina Kronenberger wieder trefflich übersetztes neues Bilderbuch vor, das Hole mit einer ähnlichen Technik geschaffen hat. Es erzählt die Geschichte von Anna und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015381 sek.