Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Theresia Heimerl - Andere Wesen. Frauen in der Kirche
Buchinformation
Heimerl, Theresia - Andere Wesen. Frauen in der Kirche bestellen
Heimerl, Theresia:
Andere Wesen. Frauen in
der Kirche

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Autorin des vorliegenden Buches, die 1971 geborenen Österreicherin Theresia Heimerl ist Professorin für Religionswissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität in Graz und schon durch ihr Geschlecht und ihre Konfession sozusagen seit Jahrzehnten gezwungen, sich auf unterschiedliche Weise mit dem Frauenbild ihrer Kirche auseinanderzusetzen.
Brave Ehefrau und Mutter – auf dieses Bild wurden Frauen in den offiziellen Verlautbarungen der Kirche gesehen. Frauen in der Kirche das waren und sind auch Denk- und Handlungsverbote, Ab- und Ausgrenzungen. Frauen in der Kirche sind 50 Jahre nach dem II. Vatikanischen Konzil vor allem eines: eine Provokation. Dieses Buch will pro-vozieren, im Sinne von hervor-rufen: Zu einer kritischen Lektüre kirchlicher Frauenbilder.

Und da entdeckt Theresia Heimerl so Erstaunliches, dass sie zu der flotten Aussage kommt: „Wer es als Frau bis jetzt in der Kirche ausgehalten hat, sollte bleiben, denn jetzt wird’s erst richtig spannend.“

Denn ihr präziser und wissenschaftlicher Blick in die offiziellen Dokumente zeigt deutlich: „Weder werden Frauen grundsätzlich als Sünderinnen oder gar sündiger als der Mann gesehen noch als bloße Verführerinnen tugendhafter Männer. Das Frauenbild der lehramtlichen Texte seit dem II. Vatikanum ist eben nicht jenes des Hexenhammers, sondern der bürgerlichen Romantik.“

Ein genauer Überblick über die Rolle der Frauen in den Dokumenten der Kirche quer durch die Kirchengeschichte bis zu den aktuellen Verlautbarungen fehlt ebenso wenig , wie eine Reflexion der modernen Lebenswelten von Frauen und Männern, der Populärkultur und der Genderdebatte.

Geerdet an die gesellschaftliche Wirklichkeit ist dieses Buch auch für theologische Laien verständlich und macht vor allem Frauen begründeten Mut, weiter sich in ihrer Kirche zu engagieren. Wichtige Veränderungen in der offiziellen Theologie und Praxis sind absehbar.

Das wird auch positive Folgen haben für das Verhältnis zu den protestantische Kirche, in der der Rezensent seit Jahrzehnten als Theologe tätig ist.

Theresia Heimerl, Andere Wesen. Frauen in der Kirche, Styria 2015 , ISBNN 978-3-222-13512-5

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-04-26)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Theresia Heimerl ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Gräser der NachtModiano, Patrick:
Gräser der Nacht
Der vorliegende Roman von Patrick Modiano ist das erste von ihm auf Deutsch veröffentlichte Buch seit der Verleihung des Literaturnobelpreises. Entsprechend beworben, waren die Erwartungen sicher nicht nur des Rezensenten an dieses Buch groß. Doch schon zu Beginn der Lektüre dieses Liebesromans auf dem historischen Hintergrund der [...]

-> Rezension lesen


 Schimpfen wie ein echter WienerStadtbekannt.at:
Schimpfen wie ein echter Wiener
Was ist eigentlich ein echter Wiener? Einer der nicht untergeht? Der immer „im Öl“ schwimmt? Zumindest schimpfen muss er können, wie ein echter Wiener, ein echter Wiener. Aber was sagt so einer eigentlich, wenn er schimpft? Lange Zeit wurde die Wiener Slangsprache belächelt, aber spätestens seit H.C. Artmann wurde sie zum Kult [...]

-> Rezension lesen


Die Photographien 1969-1989Mapplethorpe, Robert:
Die Photographien 1969-1989
Der Fotograf und Jahrgänger der Punkikone Patti Smith (beide *1946) starb im Jahr des Mauerfalls an der Autoimmunkrankheit AIDS. Die fünf Essays in vorliegendem Prachtband des Schirmer/Mosel Verlages beschäftigen sich mit Sexualität und Identität, zudem beinhaltet diese Publikation eine Ausstellungsgeschichte des Künstlers, eine [...]

-> Rezension lesen


 Byzanz - Eine BiographieSmith, Mike:
Byzanz - Eine Biographie
Wo ist der 13. Sarkophag geblieben? Und hielt sich Kaiser Konstantin wirklich für Jesus? Der Kaiser, der das Christentum zur Staatsreligion gemacht hatte, war vielleicht selbst ein Häretiker? Und hatte der damalige Historiker Prokopius recht mit dem, was er über Justinian und Theodora spöttelte? Eines der schönsten Bauwerke der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015618 sek.