Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Hergé - Tim und Struppi Kompaktausgabe 1 und 2
Buchinformation
Hergé - Tim und Struppi Kompaktausgabe 1 und 2 bestellen
Hergé:
Tim und Struppi
Kompaktausgabe 1 und 2

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Tim und Struppi Kompaktausgabe bietet alle Bände der Serie TIM UND STRUPPI in acht Bänden. In Band 1 wird das lange verschollene und nicht wieder aufgelegte Abenteuer TIM IM LANDE DER SOWJETS als Einstieg gewählt, gefolgt von TIM IM KONGO. Band 2 enthält TIM IN AMERIKA, DIE ZIGARREN DES PHARAOS und DER BLAUE LOTOS. Das erste Abenteuer, das ca. im Jahre 1929 in der Sowjet spielt, zeigt diese in keinem besonders guten Licht, so wird Tim schon am Bahnhof gezwungen selbst Initiative zu zeigen, um sich überhaupt in dem riesigen Land fortbewegen zu können, denn die Züge verkehren anscheinend nur alle 24 Stunden. Nur sein Hund Struppi kann ihn immer wieder vor den Angriffen der Geheimagenten der GPU (später: KGB) retten und ihn vor Folterungen bewahren. Aber auch seine berühmten Verkleidungen helfen Tim, sich aus den Fängen der grausamen Schergen zu befreien. Die Landschaft wird als „langweilig“ beschrieben und die Draisine, mit der sich Tim dann fortbewegt, ist von schlechter Qualität. So baut er erfindungsreich mit etwas Restmüll eine motorisierte neue Draisine, die ihn bald sicher durch das ganze Land führt, wo er gegen besoffenen „Blau“bären kämpft oder im ewigen Schnee vereist. Tim, der hauptberuflich ja eigentlich Journalist ist, wird bald auch zum Lebensretter, da er Attentate der Bolschewiki auf europäische Hauptstädte verhindert und auch vielen anderen Halunken ganz nebenbei das Handwerk legt.
„Wird Bruzzelville ein neues Chicago?“, lautet die ängstliche Frage des „Kongo-Boten“ in dem Abentuer TIM IM KONGO, wo der gefeierte Journalist Tim Angebote von Zeitungen aus allen europäischen Ländern bekommt, doch für sie die Reportage über das belgische Kolonialgebiet zu schreiben, doch Tim bleibt seinen Auftraggebern treu, denn er ist unbestechlich und integer, ganz anders als seine mafiösen Verfolger, deren Arm bis in das entlegene Afrika reicht. Natürlich treten Schwarze hier hauptsächlich als Sklaven oder gefährliche Medizinmänner auf, der einzige afrikanische Herrscher wird mit seinem Namen „Rumaroma“ verballhornt und bald durch Struppi als König ersetzt. Auch die Fauna wird gnadenlos ausgebeutet und Tim erschießt einfach ein Dutzend Gazellen oder schneidet einem Elefanten die Stoßzähne ab. Aber Georges Remi alias Hergè deswegen als rassistisch oder ökophob zu beschimpfen, griffe denn doch zu kurz. Schließlich sind seine „bandes desinées“ vor allem auch ein Spiegel seiner Zeit und fanden wohl deswegen so viel Erfolg beim Publikum, weil sie deren Geschmack trafen. Sowohl die undifferenzierte Darstellung der Sowjet als auch die Verharmlosung des belgischen Kolonialreiches wurden von Hergè später deswegen ja auch bereut, aber der Zeitgeist hatte es eben vorerst anders verlangt.
In Band 2 in dem Abenteuer TIM IN AMERIKA wird dies auch gleich wiedergutgemacht, denn Hergè zeigt, wie die Weißen den Schwarzfussindianern ihr Land weggenommen haben und darauf Chicago errichteten. Auch die Lynchjustiz gegen schwarze Amerikaner wird als falsch dargestellt und Amerika insgesamt als gesetzloser Ort dargestellt. Das mag zwar auch ein Klischee sein, aber in der Zeit der Prohibition, als die Mafia so stark war, dass sie sich jeden Polizisten kaufen konnten, war es vielleicht sogar tatsächlich so. Tim gelingt es jedenfalls auch diesen Gangstern das Handwerk zu legen, verkleidet sich mal als Cowboy, mal als Konservenritter und ist dann wieder Journalist, der die Arbeit der Polizei erledigt. In DIE ZIGARREN DES PHARAOS reisen Tim und Struppi über den Suezkanal nach Shanghai, bis bei ihm Drogen gefunden werden. Schulze und Schultze wolle ihn verhaften, aber Tim gelingt auch dieses Mal wieder die Flucht, schließlich hat er einen guten Beschützer, seinen Foxterrier Struppi. In DER BLAUE LOTOS besucht Tim den Maharadscha von Gaipajama, aber bald wird der Urlaub durch das Attenat auf einen chinesischen Gesandten, der ihm eine geheime Nachricht überbringen wollte, gestört.
Weitere sechs Bände mit jeweils drei Abenteuern von TIM UND STRUPPI erscheinen beim Carlsen Verlag!

Hergé
Tim und Struppi Kompaktausgabe Band 1 und 2
Carlsen Comics
Hardcover, 19,60 x 26,20 cm, ca 200 Seiten, ab 14 Jahren
D: 16,90 € A:17,40 €, CH:24,50 sFr

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2014-07-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Hergé ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Psychisch fit wie nie zuvorMitsch, Charlotte:
Psychisch fit wie nie zuvor
„Wie Menschen es schaffen, sich selbst und ihr Leben zu verändern“ – davon handelt das vorliegende Buch der Burn-Out Expertin und Psychotherapeutin Charlotte M. Mitsch aus Österreich. Das Besondere an diesem Buch ist, dass viele schon aus anderen Büchern bekannte Erkenntnisse so vermittelt werden, dass sie regelrecht Lust [...]

-> Rezension lesen


 Der Triumph von RioVetten, Detlef:
Der Triumph von Rio
Vielleicht gab es noch nie eine so gute Fußballnationalmannschaft wie die, die noch vor wenigen Wochen in Brasilien darum kämpfte, als „Goldene Generation“ unter ihren Trainer Jogi Löw endlich einen Titel zu holen und dabei auf eine beeindruckende Weise erfolgreich war. Nun, nur 13 Tage nach dem Endspiel liegt im Verlag Die [...]

-> Rezension lesen


Die RettungsfahrzeugeMetzger, Wolfgang:
Die Rettungsfahrzeuge
Seit mindestens zehn Jahren kenne ich Wolfang Metzger als einen Illustrator von Sachbilderbüchern für Kinder. Besonders seine Bücher über ganz unterschiedliche Fahrzeuge haben meinen Sohn seit seinem zweiten Lebensjahr etwa ab 2004 begeistert, bis er in die Schule kam und er sich für andere Bücher interessierte. Das neue hier [...]

-> Rezension lesen


 Während der Bär schliefImai, Ayano:
Während der Bär schlief
Das vorliegende von Renate Raecke sensibel ins Deutsche übertragene Bilderbuch von Ayano Imai ist ein schönes und überaus gelungenes Beispiel dafür, wie man mit eine ungewöhnlichen Tiergeschichte Erfahrungswelten von Kindern beschreiben und einfangen kann. Es erzählt die Geschichte des Einzelgängers Bruno Bär, in dessen weißen [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013118 sek.