Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Magda Hollander-Lafon - Vier Stückchen Brot
Buchinformation
Hollander-Lafon, Magda - Vier Stückchen Brot bestellen
Hollander-Lafon, Magda:
Vier Stückchen Brot

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Als Teil der großen 437 403 Menschen umfassenden Gruppe der lange verschont gebliebenen ungarischen Juden kann Magda Hollander-Lafon 1944 im Altern von 16 Jahren in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Ihre Schwester und ihre Mutter wurden gleich ins Gas geschickt, während sie überlebte.

Noch zum Arbeiten für nützlich gehalten, durfte sie bei der Selektion an der Rampe nach rechts gehen. In all diesem Grauen erlebte sie schon bald ein Lichtzeichen der Menschlichkeit. Eine sterbende Frau nimmt ihre Hand und legt vier Stückchen verschimmeltes Brot hinein. Sie sagt einfache Worte, die für Magda Hollander zum Vermächtnis wurden:
„Nimm. Du bist jung. Du musst leben. Du musst da bezeugen, das alles hier. Damit es nie wieder geschieht, nirgendwo.“

So die meisten anderen Überlebenden von Auschwitz kann Magda Hollander viele Jahrzehnte nicht sprechen über das, was sie dort gesehen, erlitten und erlebt hat.

Lange danach hat sie ihr Schweigen gebrochen und auf ihre Weise mit kurzen, poetisch -spirituellen Texten das zu bezeugen, was sie erlebt hat. Es ist ein Loblied auf das Leben und auf den, von dem sie sich mit diesem Leben beschenkt fühlt.

Eine der letzten Sätze des berührenden Buches lautet: „Das Unmögliche wird möglich, wenn es durch die Liebe geschieht.“ Gegen alle bittere Realität – auch heute in unserer Welt – daran festhalten, danach leben, das macht Sinn und gibt Kraft.

Magda Hollander-Lafon, Vier Stückchen Brot, Adeo 2014, ISBN 978-3-942208-08-6

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2014-09-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Magda Hollander-Lafon ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der Bär, der nicht da warLavie, Oren:
Der Bär, der nicht da war
Von Harry Rowohlt in seiner wilden Sprachakrobatik ins Deutsche übersetzt und von Wolf Erlbruch fantasievoll illustriert, erzählt dieses wunderbare Bilderbuch aus Israel die Geschichte eines Bären auf der Suche nach dem eigenen Ich, nach seiner Identität. Vielen zum Teil eigentümlichen Tieren, wie etwa dem Bequemen Bergrind, dem [...]

-> Rezension lesen


 Kleiner PsychotherapieführerNiemeyer, Tilman:
Kleiner Psychotherapieführer
Eine Therapie in Anspruch zu nehmen bei Lebenskrisen oder psychischen Problemen (vor allem die Depressionen und die Burn-Outs nehmen dramatisch zu) ist heutzutage für viele betroffene Menschen leichter als früher. Es hat längst nicht mehr das Geschmäckle des Psychiatrischen wie noch vor einigen Jahrzehnten. Dennoch ist für den [...]

-> Rezension lesen


SchattenkindHolt, Anne:
Schattenkind
In ihrem neuen Kriminalroman verbindet die norwegische Schriftstellerin Anne Holt ein privates Schicksal mit einem nationalen Trauma. Es ist der 22. Juli 2011. In Oslo ist ein 8-jähriger Junge zu Tode gekommen. Zunächst sieht alles wie ein Unfall aus, doch die Ermittlungen der Kriminalpsychologin Inger Johanne Vik, die mit der Mutter [...]

-> Rezension lesen


 Kreuzfahrten auf der OstseeSchröder, Ralf:
Kreuzfahrten auf der Ostsee
Seit der Öffnung Osteuropas nach 1989 ist die Ostsee wieder ein europäisches Meer geworden. Auf die Kreuzfahrtbranche hat sich das ungeheuer belebend ausgewirkt, und so ist die Ostsee heute eines der wichtigsten und auch schönsten “Reviere“ für Kreuzfahrten in Europa. Viele berühmte Hafenstädte, die über eine lange Zeit [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.009143 sek.