Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Sanne Jensen - Wir wollten nichts. Wir wollten alles
Buchinformation
Jensen, Sanne - Wir wollten nichts. Wir wollten alles bestellen
Jensen, Sanne:
Wir wollten nichts. Wir
wollten alles

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Als sie uns aus dem Limfjord ziehen, hängen wir immer noch aneinander. Ich weiß nicht, wie lange wir im Wasser gelegen haben, schwer zu sagen, man verliert irgendwie das Zeitgefühl.“

So beginnt die siebzehnjährige Louise nach ihrem zusammen mit
ihrem Freund und Geliebten Liam begangenen Selbstmord (sie haben
sich mit Handschellen aneinander gekettet und sind ins Wasser
gesprungen) ihre Erzählung.

Eine Erzählung über eine jugendliche Liebe, wie man sie sich
absoluter nicht vorstellen kann. Als Louise, die mit ihren Eltern nahe der
Stadt Aalborg in Dänemark lebt, den zwei Jahre älteren Liam
kennenlernt, ist die Tristesse ihres Lebens vorbei. Beide sehen sich als Seelenverwandte, sie träumen von der großen Liebe, davon frei zu sein. Doch dann gerät Liam in einen dunklen Strudle aus Rache, Verrat und untilgbarer Schuld und das Glück der beiden ist dermaßen bedroht, das sie nur im gemeinsamen Suizid den Ausweg sehen.

Louises Elternsind verzweifelt, doch als ihr Vater ihr Tagebuch findet, wird ihm klar, welches Leben seine Tochter und Liam in den vergangenen Monaten geführt haben, und warum sie beide keinen Ausweg mehr sahen.

Es ist ein berührender, starker und mächtiger Roman, der unter die Haut geht. Ein Roman, der nicht nur die die Geschichte einer starken jugendlichen Liebe erzählt, sondern auch sehr einfühlsam beschreiben kann, in welche Verzweiflung und Leere die beiden Familien gestürzt werden.

Ein anspruchsvoller Roman für Jugendliche, der aber Erwachsene sofort anzusprechen vermag. Ganz große skandinavische Erzählkunst.

Sanne Munk Jensen, Wir wollten nichts. Wir wollten alles, Oetinger 2015, ISBN 978-3-7891-3920-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2015-06-22)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Sanne Jensen ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der größere Teil der WeltEgan, Jennifer:
Der größere Teil der Welt
Zugegeben: Es hat mich oft fast gar nicht gekümmert, was ich - während Monaten und mit zahlreichen Unterbrechungen, anderen, kürzeren Büchern - hier gelesen habe. Es ging um ein paar, verwandtschaftlich verbundene, weiße Mittelschichtamerikaner in New York und der Bay Area. Alle haben oder hatten, mittelbar wenigstens, was mit [...]

-> Rezension lesen


 In der NachtLehane, Dennis:
In der Nacht
Dieser Roman von Dennis Lehane geht ähnlich wie einer seiner Vorgänger „Im Aufruhr dieser Tage“ (2010) auf vielen hundert, niemals langweilig werdenden Seite zurück in die amerikanische Geschichte. Damals waren „jene Tage“ in Boston die zwischen dem Frühjahr 1918 und dem Herbst 1919, eine Zeit, die von großer [...]

-> Rezension lesen


KüstenbärenArndt, Ingo:
Küstenbären
Es wird in den kurzen, gut geschriebenen Texten deutlich: wenn ein ausgewachsener, männlicher Bär das Feld betritt, sollten alle anderen lieber verschwinden! Diese Tiere sind eben nicht nur niedlich, sondern auch mit großer Kraft ausgestattet. Und so findet sich dann zwischen sehr vielen, sehr niedlichen Fotos auch mal ein Bär mit [...]

-> Rezension lesen


 Becks letzter SommerWells, Benedict:
Becks letzter Sommer
Dieser Roman ist das sensationelle Debüt eines 1984 geborenen jungen Schriftstellers, der sich im Jahr 2008 mit "Becks letzter Sommer" wie mit einem Paukenschlag auf die deutsche Literaturbühne katapultiert und große Beachtung gefunden hat. Zu Recht, wie der Rezensent findet, der sich über das ganze Buch immer wieder gefragt [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.037149 sek.