Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Matthew Johnstone - Der schwarze Hund
Buchinformation
Johnstone, Matthew - Der schwarze Hund bestellen
Johnstone, Matthew:
Der schwarze Hund

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Wie man Depressionen überwindet und Angehörige und Freunde dabei helfen können“ – so ist diese Neuausgabe der beiden erfolgreichen Ratgeber Matthew Johnstones untertitelt, die 2008 und 2009 unter den Titeln „Mein schwarzer Hund“ und „Leben mit dem schwarzen Hund“ bei Kunstmann erschienen sind.

Die Depression in ihren verschiedenen Graden hat sich in den letzten Jahren zu der Krankheit in den westlichen Ländern entwickelt, die die höchsten Zuwachsraten hat. Der Anteil an Krankschreibungen und Frühverrentungen wegen psychischer Krankheiten, hier hauptsächlich die Depression und der ihr verwandte Burnout, nimmt stetig zu. Dennoch ist diese Krankheit wenig anerkannt; viele Menschen, die darunter leiden verstecken sich.
Mein bester Freund, der über lange Jahre an Depressionen litt und erst nach zahllosen Klinikaufenthalten und nach einem harten Schnitt in seinem Leben wieder ein glücklicher und zufriedener Mensch wurde und sogar eine Familie gründete, hat mir einmal erzählt, dass er in der schlimmsten Phase seiner Krankheit auf der Stelle mit einen dem Tode geweihten Krebskranken getauscht hätte, weil diese Krankheit gesellschaftlich anerkannt ist, und Krebskranke nicht dauernd mit Ratschlägen konfrontiert werden, sich doch endlich einmal zusammen zu nehmen und sich am Riemen zu reißen, weil es ihm doch letztendlich gut gehe.

Das vorliegende Buch ist sowohl für Betroffene als auch für Angehörige von depressiv gewordenen Menschen eine große Hilfe. Das, wofür andere Bücher oder Ratgeber Hunderte von Seiten brauchen, zeichnet und beschreibt Matthew Johnstone in wenigen Worten und eindrucksvollen Bildern.

Seit er Anfang zwanzig war, sagt er, lebt er mit dem schwarzen Hund, der Depression. Auf jeder neuen Seite des Buches ist der Hund größer geworden, und die Zeichnungen Johnstones geben einen sehr realistischen Eindruck davon, wie sich ein an Depression erkrankter Mensch fühlt und mit welchen dunklen Gedanken er kämpft.

Doch erst die Inanspruchnahme professioneller Hilfe bei einem Therapeuten und die Einnahme der richtigen Medikamente helfen, den schwarzen Hund erst einmal in den Käfig zu sperren. Und dann kommt die Übung. Man lernt Stress zu vermeiden, führt ein Gefühlstagebuch und beginnt, sich sportlich zu bewegen und hängt so den fetten und faulen schwarzen Hund immer mehr ab.
„Am Allerwichtigsten ist es, nicht zu vergessen: Wie schlimm es auch immer kommen mag… wenn man die richtigen Maßnahmen ergreift, können und werden die Schwarzen Hundstage vorübergehen.“

Es ist ein Buch mit wenig Text, der aber sehr sensibel und eindrücklich die verschiedenen Stadien und Erscheinungsformen der Krankheit treffend beschreibt. Besonders beeindruckend sind die Zeichnungen und Bilder, die die beiden für das Leben in der Depression gefunden haben.

Insgesamt trifft das für alle Betroffenen absolut empfehlenswerte Buch einen Ton, der gut geeignet ist, die Verzweiflung, die Hilflosigkeit und die gesellschaftliche Vereinsamung zu durchbrechen, unter der depressive Menschen und ihre Angehörigen und Freunde leiden.

Ich wünsche dem Buch viele Leser, und den Betroffenen unter ihnen jene Form von Heilung, die auch meinem besten Freund widerfahren ist, der seit langem ganz gesund ist und sich am Leben mit seiner Familie und seinem Kind freuen kann.

Matthew Johnstone, Der schwarze Hund, Kunstmann 2016, ISBN 978-3-95614-137-9

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-10-05)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Matthew Johnstone ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


WiderfahrnisKirchhoff, Bodo:
Widerfahrnis
Bodo Kirchhoff ist ein Sprachkünstler und gehört seit vielen Jahren nicht nur zu den hervorragendsten Schriftstellern deutscher Sprache, sondern spätestens seit seinem Freundschaftsroman „Eros und Asche“ auch zu meinen Lieblingsautoren. Seine sprachmächtige und doch bescheidene Schreibkunst stellt er auch in seinem neuen Buch [...]

-> Rezension lesen


 Die FroschprinzessinWerchan, Bettina:
Die Froschprinzessin
„Die Froschprinzessin“ oder im Original „Zarewna Frosch“ ist eines der schönsten russischen Volksmärchen, Es stammt aus der bekannten Sammlung von Alexander N. Afanasjew und erzählt eine Geschichte voller Poesie und Lebenskraft. Es geht um Iwan, den jüngsten Sohn des Zaren. Nach altem Brauch soll ihn ein Pfeil zu seiner [...]

-> Rezension lesen


So geht WohnenWilson, Judith:
So geht Wohnen
Dieses neue Buch der britischen Journalistin und Fachfrau für die Gestaltung von Innenräumen in Wohnungen und anderen Nutzungsformen will vor allen Dingen ermutigen. Ermutigen, auch bei kleineren Wohnräumen einzelne Elemente der Einrichtung zu verwirklichen, die man sich immer schon erträumt. Doch auch dies braucht einen Plan. [...]

-> Rezension lesen


 Das Mädchen von weit wegThor, Annika:
Das Mädchen von weit weg
Eine schöne bewegende Geschichte erzählt Annika Thor in diesem schon 2014 in Schweden veröffentlichten Bilderbuch, das Maria Jönsson mit eindrucksvollen und zarten Bildern illustriert hat. Ein kleines Mädchen stapft abends durch den Schnee, angelockt vom Licht eines kleinen einsam in der Landschaft stehenden Hauses. Schon lange [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013052 sek.