Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Elisabeth Kabatek - Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft
Buchinformation
Kabatek, Elisabeth - Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft bestellen
Kabatek, Elisabeth:
Kleine Verbrechen
erhalten die
Freundschaft

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Nach den Bestsellern „Laugenweckle zum Frühstück“, „Brezeltango“ und Spätzleblues“ und „Zur Sache, Schätzle“ hat sich Elisabeth Kabatek von ihrer Protagonistin Pipeline Praetorius verabschiedet und wagt mit ihrem neuen, hier vorliegenden Roman einen neuen Ansatz.

Wieder beginnt ihr unterhaltsamer und stellenweise fast philosophisch anmutender Roman in Stuttgart. Da ist Luise. Sie ist Mitte siebzig, wohnt seit Jahrzehnten mit ihrem Mann, einem erfolgreichen und überall vernetzten Bauunternehmer in der Stuttgarter Halbhöhenlage am Killesberg. Sie hat vor langer Zeit mit ihrem von ihren Eltern geerbten Vermögen den wachsenden Erfolg und Wohlstand ihres Mannes erst ermöglicht. Als der plötzlich stirbt und sie in seinen Unterlagen den Beweis findet, dass er sie über lange Zeit mir ihrer besten Freundin betrogen hat, packt sie ein paar Sachen zusammen und setzt sich in einen Fernbus nach Hamburg.

Und da ist Jan. Er steht kurz vor seinem fünfzigjährigen Geburtstag, und leidet unter einer ausgewachsenen Midlifekrise. Er will einfach weg und steht mit seinem Auto noch entscheidungsschwach auf einem Parkplatz im Pfaffenwald, als eine junge Frau an seine Scheibe klopft, weil sie eine Fahrradpanne hat und mitgenommen werden möchte. Auch Sabrina hat eine Krise. Sie hat gerade ihren Freund Oliver mit einem anderen betrogen und sieht ihre ganze Welt in sich zusammenstürzen.

Jan und Sabrina beschließen, erst mal loszufahren um Abstand zu gewinnen. Auf einer Autobahnraststätte verpasst derweil Luise ihren Fernbus, weil sie wegen eines offenbar psychisch bedingten Durchfalls nicht von der Toilette gekommen ist.

Jan und Sabrina gabeln sie auf und dann beginnt eine spektakuläre Flucht von drei sehr unterschiedlichen Menschen, die von Elisabeth Kabatek abwechselnd in die Erzählerrolle gebracht werden. Sie haben kein Geld und müssen sich in der Folge auf eine immer kriminellere Weise Geld, Nahrung und Kleidung beschaffen. Sie kommen sich auf ihrer Reise quer durch die Republik bis in den hohen Norden immer näher und teilen ihre Probleme.

Als dann noch ein Stuttgarter Kommissar die Verfolgung der drei aufnimmt, wird deutlich, dass keiner drei Hauptpersonen vor seiner Vergangenheit fliehen kann. Und am Ende ist nichts mehr so, wie es war.

Ein wunderbares Buch voller Witz und Tiefgang.

Elisabeth Kabatek, Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft, Droemer 2017, ISBN 978-3-426-30569-0

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2017-02-01)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Elisabeth Kabatek ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Liebe Prinzessin, ich bin`s, Dein Prinz!Büchel, Simak:
Liebe Prinzessin, ich bin`s, Dein Prinz!
Die Bilderbücher aus dem Bohem - Verlag sind ausnahmslos Geheimtipps für Freunde anspruchsvoller und künstlerisch wertvoller Bilderbücher, an denen auch Erwachsene ihre Freude haben. Im vorliegenden Buch erzählt Simak Büchel die Geschichte des Prinzen Balthasar, der nach einem Besuch bei seiner Freundin Prinzessin Primula dort [...]

-> Rezension lesen


 Die FieberkurveGlauser, Friedrich:
Die Fieberkurve
Der glücklose Schweizer Kriminalromanautor mit seinen Drogensüchten, dem problematischen Vater, den Psychiatrieeinweisungen, auch mit seinem wunderbar menschelnden, tief berndeutsch geprägten, rau-herzlichen Wachtmeister Studer habe, gewiss doch, glaubt man sich zu erinnern, sehr gute Krimis geschrieben. Aber wenn beim (aus demselben [...]

-> Rezension lesen


Gesund beginnt im Mundvon Treuenfels, Hubertus:
Gesund beginnt im Mund
Systemisches Denken hält nun auch Einzug in die Zahnmedizin. Der in Eutin praktizierende und in Basel lehrende Experte für Systemische Kieferorthopädie (SKFO) und Kiefergelenkserkrankungen Hubertus von Treuenfels zeigt in seinem hier vorliegenden Buch “Gesund beginnt im Mund“ die Ergebnisse der von ihm initiierten Systemischen [...]

-> Rezension lesen


 Rund um die FamilieMennen, Patricia:
Rund um die Familie
Dieses Buch aus der durchweg empfehlenswerten Sachbuchreihe Wieso? Weshalb? Warum? für Kinder von vier bis sieben Jahren aus dem Ravensburger Verlag gibt auf insgesamt acht Doppelseiten mit vielen Klappen, die Einblicke ermöglichen und Bewegungen und Abläufe veranschaulichen, eine Einführung in die Welt und den Alltag von Familien [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015411 sek.