Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Margot Käßmann - Sorge dich nicht, Seele
Buchinformation
Käßmann, Margot - Sorge dich nicht, Seele bestellen
Käßmann, Margot:
Sorge dich nicht, Seele

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Es ist ein zutiefst seelsorgerisches Buch, das Margot Käßmann hier unter dem Titel „Sorge dich nicht, Seele“ bei Adeo vorlegt. Angesichts einer immer komplizierter werdenden Welt voller Armut, Leid und Krieg, die Menschen Angst macht und ihre Hoffnung auf Zukunft auffrisst wie ein Heuschreckenschwarm eine reiche Ernte und angesichts mannigfaltiger Sorgen, Probleme und Konflikte im eigenen Alltag, die das Leben und die Seele verdunkeln, macht sie Mut , indem sie die Fragen der Menschen, die diese auch oft in Briefen an sie richten, erst einmal ernst nimmt.

Da geht es um Enttäuschungen und Irrwege auf der Suche nach dem Lebensglück, da geht es um Krankheit, Scheitern, um Ungerechtigkeit und den möglichen Neuanfang, über wunderbare Beziehungen und tiefe Konflikte in Familien, um das Altwerden und den Tod, um den Zweifel an Gott und die Frage, ob das Unrecht und der Krieg je zu Ende sein werden.

Sie erzählt dabei sehr oft aus ihrem eigenen Leben, den Konflikten und ihrem eigenen Scheitern. So wie sie damals damit umgegangen ist, hat ihr das in der Öffentlichkeit viel Respekt eingebracht. Und es ist auch der Grund, warum sicher auch viele Menschen die mit dem christlichen Glauben zunächst wenig anfangen können, zu diesem Buch greifen werden.

Weil da jemand nicht belehrend oder missionierend, dennoch aber immer vom eigenen Kraft und Hoffnung spendenden Glauben spricht, ein fröhlicher, tiefer Glaube, der ansteckend wirkt – und belebend.

Die Künstlerin Kristina Johlige Tolstoy hat das Buch mit ihren feinfühligen Reliefbildern bereichert. Ein Buch, das Mut macht, das Morgen hoffnungsvoll zu wagen, ganz egal, wie kompliziert das heute gerade ist.

Margot Käßmann rät: „Genieße das Leben, wie es ist. Sei dankbar für die Menschen, die dich lieben, für schöne Erlebnisse, auch für den Alltag, der gar nicht immer nur grau ist, sondern oft so wunderbar sein kann.“

Wie Recht sie hat!

Margot Käßmann, Sorge dich nicht, Seele. Warum wir nicht verzagen müssen, Adeo 2016, ISBN 978-3-86334-112-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-09-30)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Margot Käßmann ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Pubertät war erst der VorwaschgangKoch, Claus:
Pubertät war erst der Vorwaschgang
Bücher und Ratgeber über die schwierige Entwicklungsphase der Pubertät gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer. Sie suggerieren, dass alles schon seinen Weg gehen werde, sei diese Phase in der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen erst einmal vorbei. Doch das sei erst der „Vorwaschgang“ titelt der Entwicklungspsychologe Claus [...]

-> Rezension lesen


 Der schwarze HundJohnstone, Matthew:
Der schwarze Hund
„Wie man Depressionen überwindet und Angehörige und Freunde dabei helfen können“ – so ist diese Neuausgabe der beiden erfolgreichen Ratgeber Matthew Johnstones untertitelt, die 2008 und 2009 unter den Titeln „Mein schwarzer Hund“ und „Leben mit dem schwarzen Hund“ bei Kunstmann erschienen sind. Die Depression in ihren [...]

-> Rezension lesen


WiderfahrnisKirchhoff, Bodo:
Widerfahrnis
Bodo Kirchhoff ist ein Sprachkünstler und gehört seit vielen Jahren nicht nur zu den hervorragendsten Schriftstellern deutscher Sprache, sondern spätestens seit seinem Freundschaftsroman „Eros und Asche“ auch zu meinen Lieblingsautoren. Seine sprachmächtige und doch bescheidene Schreibkunst stellt er auch in seinem neuen Buch [...]

-> Rezension lesen


 Die FroschprinzessinWerchan, Bettina:
Die Froschprinzessin
„Die Froschprinzessin“ oder im Original „Zarewna Frosch“ ist eines der schönsten russischen Volksmärchen, Es stammt aus der bekannten Sammlung von Alexander N. Afanasjew und erzählt eine Geschichte voller Poesie und Lebenskraft. Es geht um Iwan, den jüngsten Sohn des Zaren. Nach altem Brauch soll ihn ein Pfeil zu seiner [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013692 sek.