Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Jaroslav Kalfar - Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt. Roman.
Buchinformation
Kalfar, Jaroslav - Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt. Roman. bestellen
Kalfar, Jaroslav:
Eine kurze Geschichte
der böhmischen
Raumfahrt. Roman.

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der tschechische Weltraumfahrer Jakub Procházka, Spross einer Kollaborateursfamilie und Professor für Astrophysik bekommt die Mission, die Chopra-Wolke im Weltall zu untersu chen, denn es besteht die realistische Gefahr, dass diese Wolke die Nächte auf der Erde in ein violettes Zodiakallicht getaucht und den Himmel verändert. Mit seiner Frau Lenka, die er im Weltall besonders vermisst, darf er via wöchentlicher Videochats eine „Erde-Weltraum-Ehe“ führen. Aber bald frägt er sich, ob es das Weltall wirklich wert ist, seine Ehe dafür zu riskieren und Lenka dafür zurückzulassen. Trost spendet ihm in seinen dunkelsten Stunden – und die sind im Weltall bekanntlich ganz dunkel – seine Lieblingskinderbuch: Robinson Crusoe, auch ein einsamer Mann auf einer Insel, ganz wie er, Jakub.

“JanHus1“ an Erde

In seine Erzählung mischt der bis zu seinem 15. Lebensjahr in Tschechien aufgewachsene amerikanische Romanautor aber auch die Geschichte seines Landes, erzählt viel von dessen Unterdrückung durch ausländische Mächte und auch vom Nationalheld Nummer 1, Jan Hus. Natürlich heißt auch sein Raumschiff nach dem vermeintlichen Häretiker, JanHus1, aber noch viel schwerwiegender wiegt seine eigene Vergangenheit und „Geschichte“, denn wie ihm schon sein Psychiater Dr. Ku?ak vor dem Start ins Weltall prophezeite, brechen alsbald seine unbewältigten Kindheitserlebnisse auf, in denen ein von ihm so getaufter „Schumann“ eine wichtige Rolle spielt. Zunächst kann er sich aus der Einsamkeit aber durch die Erfindung von Husak (ebenfalls benannt nach einem berühmten Tschechen) retten, ein Außerirdischer, der mit ihm auf der Jan Hus lebt und vielleicht doch nur ein Weberknecht ist.

Zum Hl. Gral der Paradoxa

Der Autor findet treffende Ausdrücke für den „Lärm der Worte“ oder den Heiligen Gral der Paradoxa: „Man heiratet, um die Einsamkeit zu bekämpfen und versinkt dann in der ständigen ehelichen Sehnsucht nach Alleinsein.“ So schlecht hat es der kleine Mann im Mond, Jakub also auch wieder nicht getroffen. Zudem tut er ja etwas für sein Land: „Wir sind ein Volk der Könige und Entdecker“, schreibt Kalfa?, „aber das Kind jenseits des Ozeans verwechselt uns noch immer mit Tschetschenien oder reduziert uns auf unseren ausgeprägten Hang zu Bier und Pornographie“. „Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt. Roman.“, das im amerikanischen Original unter dem einfacheren und weniger ironischen Titel „Spaceman of Bohemia“ erschienen ist, tut alles, damit Tschechien für viel mehr als nur Bier und Porno in der Welt bekannt wird: ein großes Buch von einem großen Schriftsteller. Und das obwohl es erst sein Debüt ist. Empfehlenswert und sehr unterhaltsam.

Jaroslav Kalfa? geboren und aufgewachsen in Prag, migrierte mit fünfzehn Jahren in die USA. Er studierte Literatur, Politik und europäische Geschichte.

Jaroslav Kalfa?
Eine kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt. Roman.
(Orig.: Spaceman of Bohemia)
Aus dem Amerikanischen von Barbara Heller
Klett-Cotta/Tropen, 1. Druckaufl. 2017, 367 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-50377-7
22,00 EUR

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2018-01-19)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Jaroslav Kalfar ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


LolaFassbinder, Rainer Werner:
Lola
Jeder hat seinen Preis. Und manchmal ist es eben die Liebe einer Frau. Erstmals auch auf Blu-ray erscheint die gesellschaftskritische und feucht-frivole Komödie „Lola“ – mit Barbara Sukowa in der Titelrolle – bei Studiocanal. Der Film aus dem Jahre 1981 arbeitet auf die für Fassbinder so typische Art und Weise die deutsche [...]

-> Rezension lesen


 Auf den Punkt. 52 Impulse zum GlücklichseinAltenhofer, Michael:
Auf den Punkt. 52 Impulse zum Glücklichsein
Er ist Mentalcoach und ein in Österreich sehr gefragter Vortragsredner. Mit seiner wöchentlichen Kolumne in der Zeitschrift „Krone bunt“ erreicht er ein großes Publikum. In diesem kleinen Ratgeber will er seine Leser dazu ermutigen sich selbst etwas Gutes zu tun. Er will, dass sie mit ihm zusammen ihr Leben unter die Lupe nehmen [...]

-> Rezension lesen


Im Anfang war das GefühlDamasio, Antonio:
Im Anfang war das Gefühl
In seinem neuen Buch „Im Anfang war das Gefühl“ schildert der portugiesische Neurowissenschaftler Antonio Damasio den evolutionären Weg des Lebens vom Einzeller zu Wesen mit Gefühl und Bewusstsein bei Menschen und Tieren. Immer wieder geht es um den Begriff der „Homöostase“. Damasio zeigt mit kraftvoller und überzeugender [...]

-> Rezension lesen


 Illustrierte Geschichte des IslamTworuschka, Monika:
Illustrierte Geschichte des Islam
Der J.B. Metzler Verlag möchte mit seiner neuen Buchreihe „Illustrierte Geschichte“ einen kompakten, verständlichen, aber doch inhaltlich mit hohen Ansprüchen verbundenen Überblick über die einzelnen Themengebiete geben. Besonders die Werke zur Antike und zum Islam sind sehr zu empfehlen. Das durch viele Publikationen und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014007 sek.