Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Gilles Kepel - Terror in Frankreich
Buchinformation
Kepel, Gilles - Terror in Frankreich bestellen
Kepel, Gilles:
Terror in Frankreich

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Terroranschläge im Januar und November 2015 und im Juni und Juli 2016 haben Frankreich und Europa schwer erschüttert. Der renommierte Soziologe Gilles Kepel sucht in seinem Buch Erklärungen dafür, warum sich eine so enorme gesellschaftliche Kluft aufgetan hat und die Lage derart eskalieren konnte.

Auf der einen Seite identifiziert er die Kriege im Nahen Osten und das junge Alter der meisten postkolonialen Immigranten als einen wichtigen ideologischen Faktor für die Rekrutierung junger Muslime durch Dschihadisten. Es geht immer gegen das angebliche ungläubige Abendland, den Westen mit seinen Werten und seiner Kultur. Auf der anderen Seite werden in ganz Europa die rechten Parteien und Bewegungen immer stärker. So kommt es zu einer Polarisierung der Gesellschaft, und ihre über Jahrzehnte gebauten Fundamente werden sozusagen von zwei Seiten bedroht. Es droht ein katastrophaler Bruch. (Diesen Titel trägt übrigens Kepels nächstes Buch, das im November in Frankreich erscheint, und das seine hier vorgelegte Analyse fortsetzt.)

Wie diese Entwicklung ausgehen wird, das kann Kepel nicht sagen, er liefert lediglich die genaue Analyse. Und die zeigt, dass es das erklärte Ziel der Dschihadisten ist, die Gesellschaft zu spalten und die bisher noch loyale Mehrheit der Muslime zu radikalisieren. Dies führt dann dazu, dass auch Menschen, die bisher dem Islam wohlwollend bis gleichgültig gegenüber standen, zu Gegner bzw. Feinden dieser Religion werden, rechte Bewegungen wie den Front National in Frankreich oder die AfD in Deutschland immer stärker machen und so wiederum die Begründung für immer neue Attentate und Attentäter schaffen. Ein bürgerkriegsähnliches Szenario, das mir jedenfalls große Angst macht.

Kepels Thema ist die Situation Frankreich, die sich von der deutschen noch einmal wesentlich unterscheidet. Doch mit der hohen Zahl mehrheitlich junger moslemischer Flüchtlinge in unserem Land haben wir einen möglichen Nährboden für eine ähnliche Entwicklung. Die Auseinandersetzungen der letzten Tage in Bautzen sind dann wahrscheinlich nur ein Vorgeschmack dessen, was unserer Gesellschaft bald bevorsteht. Vernünftig zu argumentieren und zu differenzieren fällt immer schwerer.

Gilles Kepel, Terror in Frankreich, Kunstmann 2016, ISBN 978-3-95614-129-4

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-10-11)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Gilles Kepel ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Der leise Atem der ZukunftGrober, Ulrich:
Der leise Atem der Zukunft
Von insgesamt sechs Wanderungen erzählt der Publizist Ulrich Grober, die er in den letzten Jahren quer durch Deutschland unternommen hat. Ulrich Grober ist bislang mit Veröffentlichungen zum Thema Nachhaltigkeit und Ökologie bekannt geworden und um dieses Themenfeld geht es auch in dem hier vorliegenden Buch. Auf all diesen Wanderungen [...]

-> Rezension lesen


 Die FluchtSanna, Francesca:
Die Flucht
Dieses ausdrucksstarke Bilderbuch der in der Schweiz lebenden Sardinierin Francesca Sanna ist, wie sie in einem Nachwort schreibt, entstanden nach unzähligen Gesprächen, die sie in einem Flüchtlingslager in Italien mit erwachsenen Flüchtlingen und ihren Kindern geführt hat. Es erzählt am Beispiel einer Flucht also von vielen [...]

-> Rezension lesen


The Mammoth Book of Bob DylanEgan, Sean:
The Mammoth Book of Bob Dylan
Die britische Taschenbuchreihe „The Mammoth Book of ...“ scheint eine etwas wechselhafte Angelegenheit zu sein, mit bisweilen pulpnahen und randständigen Gegenständen. The Mammoth Book of Zombie Comics, The Mammoth Book of Tasteless Jokes, The Mammoth Book of Wolf Men, The Mammoth Book of Regency Romance, The Mammoth Book of Casino [...]

-> Rezension lesen


 R100 - Härter ist besserMatsumoto, Hitoshi:
R100 - Härter ist besser
Herr Katayama lebt in einer japanischen Stadt und verkauft Möbel. Seine Frau liegt seit zwei Jahren im Koma und der kümmert sich mit seinem Vater liebevoll um seine Tochter. Doch bald wird im sein Alltag ohne seine Frau zu eintönig und der sucht nach Abwechslung. Katayama hört gerne Beethoven und am besten gefällt ihm die 4. Strophe [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.022797 sek.