Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Hape Kerkeling - Der Junge muss an die frische Luft
Buchinformation
Kerkeling, Hape - Der Junge muss an die frische Luft bestellen
Kerkeling, Hape:
Der Junge muss an die
frische Luft

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

In seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ hat Hape Kerkeling auf eine unnachahmlich authentische und unprätentiöse Weise erzählt, wie er zu sich selbst und zu Gott gefunden hat.

Einige Jahre später, quasi als ein Geburtstagsgeschenk zu seinem 50. Geburtstag legt er nun ein zweites Buch vor. „Meine Kindheit und ich“ heißt es im Untertitel und Hape Kerkeling erzählt von seinem Aufwachsen in einer großen Familie. Von dem, was da schon früh in ihm schlummerte und dem, was die Verhältnisse und das Schicksal seiner Mutter aus ihm gemacht haben. Man weiß als Leser schon recht früh, dass der kleine Hape Zeuge nicht nur der fortschreitenden psychischen Erkrankung seiner Mutter wurde, von der er sie mit allerlei Späßen abzulenken versuchte, sondern auch, dass er eine ganze Nacht neben ihr lag, als ihr Körper nach der Einnahme von Schlafmitteln schon erkaltet war.

Er erzählt von seinen beiden wunderbaren Großmüttern, die ihn am Leben hielten und zu ihm standen, auch davon, wie eine auf ihrem Sterbebett ihm quasi seine Karriere voraussagte.

Das Buch ist bewegend von der ersten bis zur letzten Seite und erzählt zwischen den Zeilen von der unglaublichen Kraft, die ein Mensch entwickeln kann, trotz furchtbarer Schicksalsschläge. Resilienz nennen das die Psychologen.

In aller Bescheidenheit erzählt Hape Kerkeling davon, ohne missionarischen Impetus, aber immer mit der leisen Hoffnung, dass er mit seinem Beispiel anderen Menschen Mut machen kann, nicht aufzugeben, wenn einen unendliche Schwere niederdrücken will, niemals die Hoffnung aufzugeben, auch wenn es dunkel wird im Leben, und niemals den Glauben zu verlieren an Gottes Liebe und Segen und auch nicht an sich selbst.

Ein wunderbares Buch über das Glück des Lebens.

Hape Kerkeling, Der Junge muss an die frische Luft, Piper 2016, ISBN 978-3-492-32000-9

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-10-12)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Hape Kerkeling ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Stell dir vor ....Oberthür, Rainer:
Stell dir vor ....
Schon in seinem 2010 erschienenen wunderbaren „Kalenderbuch für alle im Haus“ war dem Aachener Grundschullehrer und Dozent für Religionspädagogik Rainer Oberthür ein philosophisches und spirituelles Kleinod gelungen, das, so bin ich sicher, in den Familien, die sich zu seinem Kauf entschlossen oder es geschenkt bekamen immer noch [...]

-> Rezension lesen


 Das Gute daranRickert, Anne:
Das Gute daran
Immer mehr Kinder sind davon betroffen, wenn sich ihre Eltern trennen oder scheiden lassen. In den meisten Fällen wird entschieden, dass sie bei der Mutter bleiben und etwa alle 14 Tage ein Wochenende beim Vater sein können. Für die Ferienzeiten gelten separate Regelungen. Da die Trennung der Eltern für jedes Kind in jedem Alter ab [...]

-> Rezension lesen


Nackter Mann, der brenntAni, Friedrich:
Nackter Mann, der brennt
Als er vierzehn war, vierzig Jahre ist das her, da ist der Ich-Erzähler des neuen unter die Haut gehenden Romans von Friedrich Ani aus seinem bayrischen Heimatdorf Heiligsheim abgehauen. Die Wahl des Ortsnamens ist kein Zufall, sie soll stehen für die Bigotterie eines katholischen Ortes, in dem nicht nur der Priester kleine Junge [...]

-> Rezension lesen


 Fremde Seele, dunkler WaldKaiser-Mühlecker, Reinhard:
Fremde Seele, dunkler Wald
Der österreichische Schriftsteller Reinhard Kaiser- Mühlecker erzählt in seinem neuen Roman, der es bis auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises geschafft hat, die Geschichte von zwei unterschiedlichen Brüdern und deren lange vergeblichen, schlussendlich aber doch Erfolg gekrönten Versuche, die Vergangenheit hinter sich zu lassen [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013710 sek.