Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Margarita Kinstner - Die Schmetterlingsfängerin
Buchinformation
Kinstner, Margarita - Die Schmetterlingsfängerin bestellen
Kinstner, Margarita:
Die
Schmetterlingsfängerin

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Katja heißt die ich - erzählende Protagonistin des neuen Romans der österreichischen Schriftstellerin Margarita Kinstner, die mit "Mittelstadtrauschen" 2013 ein von der Kritik viel beachtetes Debüt feierte und nun auf ähnlichem Niveau nachlegt.

Katja ist zu Beginn des Buches hochschwanger und ist dabei sich auf den in wenigen Wochen stattfindenden Umzug nach Sarajevo vorzubereiten. Dort hat Danijel, der Vater ihres noch ungeborenen Kindes eine Stelle in einem Krankenhaus angeboten bekommen. Katja konnte sich kaum frei entscheiden. Ihr Entschluss, zusammen mit ihrem Lebensgefährten nach Sarajevo zu gehen, fiel zwangsläufig. Sie hat ihre Umzugskisten gepackt, der Termin des Ortswechsels steht fest. Die Zweifel sind zurückgestellt.

Ihre Schwangerschaft verläuft gut, sie fühlt sich wohl. Und so nimmt sich Katja noch einmal Zeit und besucht noch einmal die Orte ihrer Kindheit. Als Katja vier Jahre alt war, holte sie die Mutter nach Wien in den Haushalt ihrer eigenen Mutter. Die dortige Strenge und Leistungsorientierung, an die sich Katja schnell anpassen muss, wird bei ihren Ferienaufenthalten bei der anderen Großmutter im beschaulichen Haizendorf im Lusniztal wohltuend außer Kraft gesetzt.

Der Roman wechselt immer wieder die Zeitebenen, changiert zwischen der Gegenwart Katjas und ihren Begegnungen mit einer großen Anzahl von Verwandten und Bekannten und ihren Erinnerungen an die Erlebnisse ihrer Kindheit, in der die Eltern Katjas nicht in der Lage waren, ihr ein warmes und geborgenes Zuhause zu geben.

Wird sie zusammen mit Danijel und ihrem Kind ihrer alten neuen Heimat gelingen, sich dort auch heimisch zu fühlen?

Ein Roman, der unterhaltsam und dennoch unter die Haut gehend, eine wesentliche Botschaft vermittelt: wirkliche Heimat ist ein Ort in unseren Herzen.

Margarita Kinstner, Die Schmetterlingsfängerin, Deuticke 2015, ISBN 978-3-552-06294-8

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2016-01-27)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Margarita Kinstner ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Finanzcoach für den RuhestandFriess, Tom:
Finanzcoach für den Ruhestand
Dieser hier nun schon in einer fünften aktualisierten und überarbeiteten Auflage im Finanzbuchverlag erscheinende "Finanzcoach für den Ruhestand" aus der Beratungspraxis des bekannten und erfolgreichen Schweizer VZ Vermögenszentrums ist einer der erfolgreichsten Ratgeber für Menschen, die ihre finanzielle Absicherung [...]

-> Rezension lesen


 Die Geschichte des RegensWilliams, Niall:
Die Geschichte des Regens
Dieser den Leser in seiner dichten Poesie und Schönheit geradezu betörende neue Roman des irischen Schriftstellers Niall Williams stand im Jahr seines Erscheinens in London 2014 auf der Longlist des Man Booker Prize. Unter dem auch im Original so lautenden Titel "Die Geschichte des Regens" lässt er die schwer [...]

-> Rezension lesen


Hinter der MilchstraßeMoeyaert, Bart:
Hinter der Milchstraße
Die Geschichte in diesem Buch von Bart Moeyaert ist einfach nur eine Geschichte. Die Geschichte eines etwa acht Jahre alten Jungen namens Oskar, der mit seinem etwas älteren Bruder Bossie und ihrer Freundin Geesje die Ferien verbringt. Diese drei sitzen fast ihre ganzen Sommerferien über auf einer Mauer der Alteisen AG, die von [...]

-> Rezension lesen


 Jugend im ZwiespaltKöhler, Henning:
Jugend im Zwiespalt
Das Credo dieser schon 1990 zum ersten Mal erschienenen und nun hier in einer achten erweiterten Auflage vorliegenden "Psychologie der Pubertät für Eltern und Erzieher" ist einfach und anspruchsvoll zugleich, und der Kinder- und Jugendtherapeut Henning Köhler, der sich der anthroposophischen Philosophie Rudolf Steiners [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013917 sek.