Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Reinhard Kleist - Berliner Mythen
Buchinformation
Kleist, Reinhard - Berliner Mythen bestellen
Kleist, Reinhard:
Berliner Mythen

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Ein Taxifahrer, der durch die Großstadt führt, das kennt man schon aus vielen amerikanischen Filmen, wie etwa aus Jim Jarmusch’s „Night on Earth“, wo sogar der deutsche Schauspieler Armin Müller-Stahl in der Rolle des Fahrgastes „Helmut“ mitspielt. Reinhard Kleist hat den Taxifahrer Ozan ausgewählt, um durch die Berliner Großstadtmythen zu führen und Michael Groenewald und Lutz Göllner hatten ihm die Inspiration zu den verschiedenen Geschichten und Geschichtchen geliefert, denn einige davon sind wirklich wahr und stammen aus erster Quelle, d.h. also aus dem genannten Umfeld der noch zu nennenden Stars. „Wenn die Legende zur Wahrheit wird, druckt die Legende“, heißt es nicht umsonst im Vorwort, denn selbst erfundene Geschichten enthalten immer ein Körnchen Wahrheit mit der vielleicht mehr anzufangen ist, als mit einer gnadenlos wahren Geschichte. Aber was wahr ist und nicht, hängt ohnehin davon ab, was der Beobachter daraus macht.

Grunewald: Wald der Duelle
In „Die Blutlichtung“ soll Ozan einen Fahrgast in den Grunewald bringen, wo einst auf einer Waldlichtung Duelle stattgefunden hatten. Auf der Lichtung am Hundekehlesee trafen sich die besseren Herren, um auf dem Feld der Ehre, ihre Achtung gegenseitig wiederherzustellen. Dabei konnte durchaus auch mal daneben gezielt werden, wie Kleist in seiner Interpretation des Mythos durchschimmern lässt. Denn selbst selbernannte echte Männer trinken ab und zu lieber gemeinsam ein Glas, als sich wegen einer Dame abzuschlachten. Eine Spukvilla am Stadtrand soll einmal eine Schokoladenfabrik gewesen sein, aber nunmehr würde sie von den Geistern der Grand Armée bewohnt werden, die unter Napoleon gen Osten zog und auch in Berlin vorbeikam. Auch David Bowie hatte auf seinem „Feldzug zur Eroberung der Welt“ in Berlin Station gemacht und dort immerhin zwei Jahre gelebt, u.a. um einen kalten Entzug zu machen, aber auch um sich zu seinem Song „Heroes“ inspirieren zu lassen.

Berliner Taxifahrt mit Prominenten
Berlin hatte in den Achtzigern aber auch eigene Musiker hervorgebracht und so dreht sich eine Geschichte auch um Blixa Bargeld von den Einstürzenden Neubauten und ihren Promoter und Autor Heiner Müller. Marlene Dietrich ist wiederum eine prominente Schauspielerin, die als „the Kraut“ auch in den USA Karriere machte. In „Inseln im Strom“ von Ernest Hemingway wird sie ebenso erwähnt, wie in den Geschichten des Taxifahrers Ozan, der in Berlin viel erlebt und gerne so manches dazuerfindet. Schließlich inspiriert die Mauerstadt nicht nur Künstler, sondern auch einfache Menschen wie Taxifahrer.

Reinhard Kleist
Berliner Mythen (Softcover)
Nach einer Idee von Michael Groenewald und Lutz Göllner
Graphic Novel Carlsen Comic Verlag
96 Seiten, 19,70 x 26,00 cm
ISBN: 978-3-551-72815-9
14,99.-€

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2016-11-29)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Reinhard Kleist ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Sterben für die Freiheit: Sophie Scholl und die Frauen des WiderstandsHautière, Régis:
Sterben für die Freiheit: Sophie Scholl und die Frauen des Widerstands
Die berühmte Engländerin Amy Johnson brach mit 27 Jahren auf, eine Reise von Croydon, südlich von London nach Darwin, Australien zu unternehmen und das in einem Doppeldecker. Bis Wien läuft die Reise noch ganz gut, doch ab Konstantinopel beginnen die Probleme, u.a. ein Sandsturm, der sie förmlich zum Landen zwingt. Nach drei Tagen in [...]

-> Rezension lesen


 Drei Amigos - 30th Anniversary EditionLandis, John:
Drei Amigos - 30th Anniversary Edition
„We ride, we fight, we love!“ Zum Anfang gleich ein Lied um den Zuschauer auf das kommende Slapstick-Feuerwerk einzustimmen. Die drei Amigos – im Original mit einem verkehrten und einem richtigen Rufezeichen gespielt, da es ja in Mexiko spielt – leben eigentlich in Hollywood und haben dort Probleme mit ihren Studiobossen, die [...]

-> Rezension lesen


Himbeeeren mit Sahne im Ritz. ErzählungenFitzgerald, Zelda:
Himbeeeren mit Sahne im Ritz. Erzählungen
„Der Satz wäre an subtilem Takt nicht zu überbieten gewesen“, wenn Gracie, die Hauptfigur der ersten Geschichte, in Kenntnis der Tatsachen gesprochen hätte. Da sie sich für eine Filmrolle bewirbt, wird sie gefragt, ob sie denn auch schreien könne, doch bevor sie richtig loslegt – die Unterhaltung findet in einem Kaffeehaus [...]

-> Rezension lesen


 Von unten betrachtet geht es nur nach obenSembdner, Jens:
Von unten betrachtet geht es nur nach oben
Als vor 14 Jahren seine Ehefrau sich das Leben nahm, das brach für Jens Sembdner, den 1967 geborenen Autor des vorliegenden Buches und Gründungsmitglied der Popgruppe „Die Prinzen“ seine ganze Welt zusammen. In einem langen Weg wandert er von tiefem Schmerz und großer Verzweiflung, in der der gläubige Christ, der lange in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020916 sek.