Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Lisa Kränzler - Lichtfang
Buchinformation
Kränzler, Lisa - Lichtfang bestellen
Kränzler, Lisa:
Lichtfang

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Dieses Buch ist für den Leser harter Tobak. Inhaltlich und sprachlich ist er eigentlich eine Zumutung. Und so wundert es nicht, dass man nach etwa einem Dutzend Seiten das Buch für Wochen aus der Hand legt, um ihm später noch einmal eine Chance zu geben.

Angenehmer wurde die Lektüre nicht. Nur der Inhalt und die Charakterisierung der beiden jungen Protagonisten haben ich bei der Stange gehalten.

An der weiblichen Hauptfigur könnte man verzweifeln. Sie heißt Lilith(!), ist 19 Jahre alt, Borderlinerin und ist gerade von einem Austauschaufenthalt in Kanada zurück in ein kleines schwäbisches Dorf gekommen. Sie trinkt übermäßig, isst dafür umso weniger und das, was sie zu sich nimmt, kotzt sie wieder aus. Das regelmäßige Koksen tut sein Übriges, und das Ritzen ihrer Arme verbessert ihren Zustand auch nur kurzfristig: . "Wenn man das Leben würgt, wird es strampeln, nach Luft schnappen, sich bemerkbar machen. Liliths Schlinge erpresst Lebendigkeitsbeweise."

Lilith verliebt sich in den hässlichen Rufus. In aber auch Allem ist er das genaue Gegenteil von ihr. Natürlich wird das nichts mit dieser Liebe und Lilith hadert mit ihrem Schicksal und bedauert sich selbst. Permanent beschäftigt sie sich mit sich selbst, nährt sich von ihrer Besonderheit und fühlt sich von allen unverstanden. Ihren Körper erlebt sie als „ein Fass voll Furcht.“

Alles mündet in ein dramatisches und entsetzliches Ende. Ein Roman zum Heulen. Und das in mehrfacher Hinsicht.

Lisa Kränzler, Lichtfang, Suhrkamp 2014, ISBN 978-3-518-42445-2

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2015-02-11)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Lisa Kränzler ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Papa, bitte hol für mich den Mond vom HimmelCarle, Eric:
Papa, bitte hol für mich den Mond vom Himmel
Die kleine Monika ist noch nicht müde und will nicht schlafen. Durch das große Fenster ihres Kinderzimmers sieht sie den vollen Mond am Himmel. Sie findet ihn schön und möchte gerne mit ihm spielen. Als sie ihn nicht erreichen kann, bittet sie ihren Vater: „Papa, bitte hol für mich den Mond vom Himmel.“ Und der steigt mit [...]

-> Rezension lesen


 Der große Bär und sein großes BootBunting, Eve:
Der große Bär und sein großes Boot
Der große Bär lebt zusammen mit seiner Mutter und seinem kleinen Bruder an einem See. Seit er noch klein war, hatte er ein entsprechend kleines Boot, mit dem er liebend gerne auf dem Waser spazieren ruderte. Nun aber ist er sehr gewachsen und das Boot ist ihm zu klein geworden. Er schenkt es seinem kleinen Bruder, der außer sich ist [...]

-> Rezension lesen


Der Hummer hat KummerJacobs, Tanja:
Der Hummer hat Kummer
Der kleine Hummer ist unglücklich. Großer Kummer plagt ihn. Mit wunderschönen kurzen Reimen wollen ihn andere Meerestiere trösten: „‘Dein Herz ist ja gebrochen‘, entdeckt mit Schreck der Rochen.“ Oder: „‘Lass uns doch mal kuscheln‘, kommt es von den Muscheln.“ Doch nur einer von ihnen kann ihn wirklich [...]

-> Rezension lesen


 Selbstporträt mit FlusspferdGeiger, Arno:
Selbstporträt mit Flusspferd
Der neue, lange erwartete Roman von Arno Geiger erzählt von einem jungen Mann, der sein Sohn sein könnte. Hatte Geiger sich in seinem 2011 erschienenen Buch „Der alte König in seinem Exil“ noch mit seinem alten Vater und dessen Demenz, mit der Hinfälligkeit am Ende des Lebens und mit dem Sterben und dem Tod beschäftigt, geht es [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014468 sek.