Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Marvin Kren - Mordkommission BERLIN 1
Buchinformation
Kren, Marvin - Mordkommission BERLIN 1 bestellen
Kren, Marvin:
Mordkommission BERLIN 1

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Eine Leiche mit abgebissenem Fuß liegt im Krokodilbecken des Berliner Tiergartens. Als sich herausstellt, dass der Tote der Staatsanwalt Barnekow ist, ist Oberkommissar Lang sofort zur Stelle. Das Mordopfer war sein bester Freund. Gemeinsam wollten sie die Berliner Unterwelt der zwanziger Jahre aufs Kreuz legen. Die pulsierende Metropole hat sich nach dem Schrecken des Ersten Weltkriegs gerade erst erholt und sucht ihr Heil in Narkotika und exzessiven Partys, in schillernden Varietés und verruchten Tanzlokalen. Ästhetische Aufnahmen von Cabarets, Varietés, Burlesque-Tänzerinnen, Prostitution und viel Arbeit für die Requisite, der Tiergarten als Central Park, Aufnahmen von oben über die Stadt mit stimmungsvollem Regen, Assoziationen zu „Die Unbestechlichen“ (Chicago) oder Filmen im New Yorker Gangstermilieu werden wach.

Die wilden Zwanziger zwischen den Kriegen
„Auch aus einem Gefängnis kann man ein Imperium führen“, meint Lang und ermahnt Ruppert, seinen Dr. Watson, seine Bedenken gegenüber Immanuel Tauss (Tobias Moretti) ernst zu nehmen. Doch dieser schwelgt in seiner neu entbrannten Liebe zur Gangstertochter und sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht. Psychodelische, farbenfrohe Einfälle, bunte Farben, graue Gefängnismauern, super Lichteffekte, elegante Haarschnitte für die Burschen, tolle Frisuren für die Mädels, nur leider haben sie alle ein Drogenproblem. Dann fliegt noch ein Graf Zeppelin über die Häuser Berlins, es regnet immer wieder wie in Road to Perdition. Sehr stimmungsvolle Augenblicke, die ästhetisch einfach wunderbar umgesetzt werden wechseln sich mit Gewaltszenen ab. Die beiden Oberbösewichte mögen vielleicht etwas comichaft überzeichnet sein, aber die Handlung ist ohnehin nicht der Weisheit letzter Schluss. Natürlich spielt auch eine schöne Frau eine wichtige Rolle, eigentlich sogar zwei, denn es gibt eine für Ruppert und für Lang. Die Liebe befreit Lang von seinen Schmerzen, denn er ist aufgrund starker Schmerzen, die Tauss ihm einst zugefügt hat, schwer opiumsüchtig. Die Hedy Lamarr nachempfundene Geliebte Irma Berger (Antje Traue) des Gangsterbosses Victor Parkov ist es, die ihm seine Schmerzen vertreibt, zumindest kurzfristig. Am Ende gibt es eine spannende Verfolgungsjagd durch einen Tunnel, wie beim Drittem Mann. Casablanca unter dem Hut Blicke wechseln sich mit brutalen Gewaltexzessen. So subtil und brutal, wie es sich für einen Krimi eben gehört. Wer die Zwanziger mag, wird diese TV-Serie lieben.

Großes TV-Event auf DVD
Mordkommission BERLIN 1 erzählt auch die wahre Geschichte des ersten modernen Kommissariats in Deutschland und seinen revolutionären Methoden der Verbrecherjagd, denn sie arbeiteten damals schon mit Forensik. Friedrich Mücke, Kommissar Paul Lang, als erster echter Forensiker der Welt, Ernst Gennat, ermittelt im rauschhaften Berlin der 20er Jahre, basierend auf wahren Begebenheiten. Gennat hatte eine Verbrechensaufklärungsquote von 95% und das bei 298 Mordfällen zu seiner Amtszeit! Von den Produzenten von DAS LEBEN DER ANDEREN. Bonusmaterial : Audiokommentar mit Regisseur Marvin Kren. Ein spektakuläres TV-Event, das ästhetisch inszeniert, aufwendig ausgestattet und hervorragend besetzt ist und Appetit auf mehr macht. Die Krokodile warten schon.

Marvin Kren
Mordkommission BERLIN 1
Mit Friedrich Mücke, Tobias Moretti, Frederick Lau, Antje Traue, Emilia Schüle u.a.
Deutschland/Tschechien, 2015, ca. 123min
Abenteuer / Action / Thriller | Kriminalfilm

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2015-12-14)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Marvin Kren ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Das große Bilderbuch der VulkanvaginasWimmer, Stefan:
Das große Bilderbuch der Vulkanvaginas
Der „König von Mexiko“ (so ein Vorgängerroman des Autors) legt nach „120 Tag von Tulúm“ ein neues explosives Werk vor, das ebenso eruptiv wie seine beiden Vorgänger vorrangig den Umgang der beiden Geschlechter miteinander im 21. Jahrhundert behandelt. Die einzelnen Kapitel werden von weiblichen Kurzbiographien unterbrochen [...]

-> Rezension lesen


 Was sich bewährt hatFriedl, Inge:
Was sich bewährt hat
Je komplexer, schneller und krank machender unsere Gesellschaft und unser ganzer Lebensstil werden, je mehr wachsen oft unklare und naive Sehnsüchte nach einem einfachen Leben, oder mindestens einem einfacheren als dem, unter die Menschen ächzen und stöhnen. Die Österreicherin Inge Friedl hat es sich seit vielen Jahren zur Aufgabe [...]

-> Rezension lesen


Vorsicht OperationHemschemeier, Meike:
Vorsicht Operation
Die Journalistin Meike Hemschmeier legt mit diesem Buch die erschütternden Ergebnisse einer systematischen Investigation unserer Krankenhäuser ab und dem System, nach denen sie arbeiten. Sie legt überzeugend dar, „wie wir zu Kranken gemacht werden und was wir dagegen tun können“. Weil Krankenhäuser Operationen sehr gut bezahlt [...]

-> Rezension lesen


 Chuzpe, Anarchie und koschere MuslimeBockenheimer, Johannes:
Chuzpe, Anarchie und koschere Muslime
In vielen in den vergangenen Jahren erschienen Büchern haben Autoren versucht zu verstehen und zu beschreiben, was in Israel innenpolitisch und gesellschaftlich vor sich geht. Sie haben Ursprünge lebendig gemacht und Perspektiven für die Zukunft aufgezeigt. Von all diesen Büchern sei Carlo Strengers 2011 erschienenes Buch „Israel“ [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019477 sek.