Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Peter Kropmanns - Reclams Städteführer Paris. Architektur und Kunst
Buchinformation
Kropmanns, Peter - Reclams Städteführer Paris. Architektur und Kunst bestellen
Kropmanns, Peter:
Reclams Städteführer
Paris. Architektur und
Kunst

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Paris ist nicht nur Paris mit ca. 2 Millionen Einwohnern auf nur 105km2, sondern auch Ile-de-France, das Umland, das aus 1200 Gemeinden in acht Departements mit ca. zehn Millionen Einwohnern besteht. Die Bevölkerungsdichte im reinen Stadtgebiet zählt zu den höchsten Europas: 22.000 Einwohner/km2 und hinzu kommen noch 25 Millionen Besucherinnen und Besucher aus aller Welt. Fluctuat nec mergitur (Sie schwankt, geht aber nicht unter) steht wohl nicht umsonst im Stadtwappen von Paris, denn die eigentliche Stadt – die Ile de la Cité – gleicht einem Schiff auf der die Kathedrale Notre Dame ihre Masten in den Himmel reckt und die Segel bläht. Die Stadtgeschichte in Daten, ein Jahreskalender zu den kulturellen Veranstaltungen und Besichtigungsvorschläge für ein- und mehrtägige Aufenthalte sowie farbige Innenstadtplänen in den Umschlagklappen, zahlreichen Abbildungen, Stadtteilplänen, Grundrissen, ein Register sowie weiterführenden Literatur- und Internethinweisen machen diesen Städteführer zu einem nützlichen Begleiter durch die Hauptstadt der Welt bis ins 19. Jahrhundert und darüber hinaus.

Strahlkraft einer Stadt

Von der Antike bis zur Postmoderne reicht die Architektur der Stadt, die einst von den Römern Lutetia genannt wurde. Die „Strahlkraft der Stadt“ habe eigentlich im Mittelalter begonnen, als künstlerisch tätige Handwerker und Künstler mobiler waren als Angehörige von anderen Berufsgruppen. Ab dem 17. Jahrhundert wurde Paris zum strahlenden Vorbild für ganz Europa, wozu vielleicht auch die Oper von Puccini „La Bohème“ beigetragen haben dürfte, denn sie wirkte wie ein zusätzliches Magnet auf Zuwanderer aus anderen Erdteilen. In der 1896 uraufgeführten Oper wurde Paris zum Laboratorium der Künste erklärt, wie es sie in keiner anderen Stadt in dieser Dichte gab. Aber auch die Französische Revolution von 1789 und 1848 sowie 1871 trugen zum Ruf der Stadt bei, das Zentrum der Moderne zu sein.

Paris: das schönste Museum der Welt

Unter dem Präfekt Napoleons III, Hausmann, enstand das moderne Bild von Paris wie wir es heute kennen: Tausende Häuser habe er niederreissen lassen, schreibt Kropmanns, um seine Bahnhöfe und Verkehrsschneisen durch die damals noch enge Altstadt zu schlagen, die stets als Herd des Aufruhrs und des Barrikadenbaus gebrandmarkt war. Paris ist wohl die einzige Stadt in der ein Bahnhof zu einem Museum gemacht wurde, der Gare de Lyon beherbergt heute die größte Impressionismus Sammlungder Welt. Es gibt aber noch 140 weitere Museen, aber das schönste Museum davon ist wohl die Stadt selbst, die wohl schon unzählige Male zur Kulisse der schönsten Liebesgeschichten wurde.

Der vorliegende Städteführer über die wohl schönste Stadt der Welt, der Hauptstadt der Welt bis ins 19. Jahrhundert, gibt die wichtigsten Informationen zu den Profan- und Sakralbauten und den bedeutendsten Museen von Paris. Weitere Kapitel widmen sich Rundgängen, der Rive gauche, dem Quartier Latin, dem Marais, der Rive droite, dem Louvre oder den Passagen der Grands Boulevards u.v.a.m.

Peter Kropmanns
Reclams Städteführer Paris. Architektur und Kunst
2017, Klappenbroschur, 232 S. 26 Abb. und 6 Karten
ISBN 978-3-15-019426-3
UB 19426
Inhaltsverzeichnis: – Paris Mythos und Realität Stadtgeschichte [...] und Norden Der Pariser Westen Der Pariser Norden Äußere Stadtteile – Osten [...]
12,80.- €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2017-09-15)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Peter Kropmanns ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Wein und Haschisch. EssaysBaudelaire, Charles:
Wein und Haschisch. Essays
Zum 150. Todestag am 31. August 2017 ist diese bibliophile Ausgabe im Manesse Verlag erschienen, die sechs Essays zu folgenden Themen enthält: Auswahl tröstlicher Maximen über die Liebe, Ratschläge an junge Literaten, das titelgebende Wein und Haschisch, Was uns das Spielzeug lehrt, „Madame Bovary“ von Gustave Flaubert und Richard [...]

-> Rezension lesen


 Golf von Neapel Ischia. Sorrent. Capri. Amalfi ReiseführerHaller, Andreas:
Golf von Neapel Ischia. Sorrent. Capri. Amalfi Reiseführer
Die Region, die zuletzt auch durch Elena Ferrantes Neapolitanische Saga ins Zentrum des öffentlichen Interesses rückte ist eine der ältesten Kulturregionen der Welt und das obwohl es sich eigentlich in der Nähe eines Vulkanes befindet, der jederzeit wieder ausbrechen könnte, dies aber schon seit 79.n.Chr. nicht mehr getan hat. Der [...]

-> Rezension lesen


Das Dummgeheuer BummHeine, Helme:
Das Dummgeheuer Bumm
Das neue Bilderbuch von Helme Heine singt in Wort und Bild ein Loblied der kindlichen Phantasie und Kreativität, für wir Erwachsenen in all unserem Stress viel zu selten das adäquate Verständnis aufbringen. Das Dummgeheuer Bumm, ist ein blaues Kuscheltier, das für Erwachsene unsichtbar bleibt. Überall, wo ein Kind es gerade [...]

-> Rezension lesen


 Endland (Hörbuch)Schäuble, Martin:
Endland (Hörbuch)
Das neue Buch des Schriftstellers Martin Schäuble ist eine hauptsächlich für Jugendliche geschriebene, aber auch für Erwachsene höchst interessante Dystopie, die einem beim Lesen jedoch wegen ihrer Realitätsnähe doch sehr unter die Haut geht. Die Handlung spielt etwa zwei bis drei Jahre in der Zukunft. Eine der AfD sehr [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018339 sek.