Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Gerlinde Kurz - Strandgut
Buchinformation
Kurz, Gerlinde - Strandgut bestellen
Kurz, Gerlinde:
Strandgut

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der zwölfjährige Jakob ist gerade zusammen mit seiner Mutter und deren Freund Jan umgezogen. Ein neues Dorf und eine neue Schule erwarten ihn, der sich im ersten Satz des Buch so vorstellt: "Mein `Müssen' lässt mir Gänsehaut wachsen, von der Schädeldecke den Nacken hinunter in die Fingerspitzen, immer weiter, überall, genau jetzt, in diesem Moment, bei sengender Hitze."

Nach seinem ersten Schultag, bei der er sich in der neuen Klasse recht verloren vorkommt, begegnet er beim Einkaufen der sympathischen Hannah, einem Mädchen aus seiner Klasse, die ihm gleich positiv aufgefallen war. Auch sie muss für die Schule Materialien besorgen. Sie kommen ins Gespräch und verstehen sich gleich.

Zwei Tage später wird die Schule wegen eines grassierenden Magen-Darm – Virus geschlossen, an dem die meisten Schüler erkrankt sind, auch Hannahs Freundin. Hannahs Mutter will ihre Tochter auf eine Nordseeinsel zu ihrer Tante schicken, und weil die Freundin nicht kann, ergibt es sich, dass Jakob sie begleitet.

Als sie dort dann gleich am ersten Tag Stine, die Nachbarin der Tante, im Krankenhaus besuchen, reagiert die völlig überraschend und redet Jakob mit seinem Namen an, obwohl sie ihn gar nicht kennen kann. Oder doch ?

Jakob ist ohne Vater aufgewachsen. Er kennt ihn nicht und hat nur zwei Dinge von ihm: erstens seinen Namen, Jakob, und zweitens einen Schlüssel, den er um den Hals trägt, seit er ein kleiner Junge war.

Nun baut Gerlinde Kurz eine spannende Geschichte auf, in der es um Familiengeheimnisse geht, um einen verlorenen Vater und um persönliche Wurzeln. Hannah unterstützt Jakob bei seiner Suche, und als die beiden mit Hilfe von Jakobs Schlüssel in einer alten Kiste, neben vielen Briefen ein Bild eines Mannes entdecken, der Jakob zum Verwechseln ähnlich sieht, da wird ihm klar, dass auf dieser Nordseeinsel vor langer Zeit Dinge geschehen sein müssen, die unmittelbar mit seiner Familie zu tun haben müssen…

Das Buch richtet sich an Jugendliche ab elf oder zwölf Jahren, doch es ist auch für Erwachsene eine spannende und unterhaltsame Lektüre.

Gerlinde Kurz, Strandgut, Urachhaus 2015, ISBN 978-3-8251-7919-9

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2015-05-26)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Gerlinde Kurz ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Kurz, bevor das Glück beginntLedig, Agnes:
Kurz, bevor das Glück beginnt
Der vorliegende Roman der französischen Schriftstellerin Agnes Ledig hat in seinem Ursprungsland Hunderttausende Leser und Leserinnen gefunden und sie nicht weniger bewegt, als den Rezensenten, der ab und zu gegen einen richtig guten und anspruchsvollen Liebesroman als Abwechslung nichts einzuwenden hat und das sehr genießen [...]

-> Rezension lesen


 Liebe und Sex in Zeiten der UntreueRevenstorf, Dirk:
Liebe und Sex in Zeiten der Untreue
„Wege aus der Verunsicherung“ bietet der Paartherapeut Dirk Revenstorf in seinem neuen Buch Menschen an, die sich nach nichts mehr sehnen, als in einer Paarbeziehung glücklich zu werden und zu bleiben. Eine Verunsicherung, die flächendeckend geworden ist in einer Zeit, in der nicht nur Partnervermittlungen übers Internet die [...]

-> Rezension lesen


Der unwiderstehliche GartenFrischmuth, Barbara:
Der unwiderstehliche Garten
Irgendwann erreicht jeder Gartenbesitzer ein Alter, wo ihm oder ihr die Lust zur Last wird. Nur - loslassen ist leichter gesagt als getan. So ergeht es auch Barbara Frischmuth. Sie ist jenseits der 70 und will ihren Garten in Altaussee, wo sie wohnt und schreibt, verkleinern. Die Umsetzung bereitet allerdings Probleme: Gerade weil ihr [...]

-> Rezension lesen


 Das vergessene WunderRomstötter, Jörg:
Das vergessene Wunder
„Wie wir aus der Natur Kraft, Erfolg und Inspiration schöpfen“, das zeigt Jörg Romstötter in dem hier vorliegenden Buch. Eine eindringliche und überzeugende Erinnerung an viele Dinge, die wir Menschen eigentlich seit Generationen wissen, die wir aber ganz oder teilweise in der Hektik des modernen Alltags vergessen haben. Alles [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013933 sek.