Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Eva Lavric - A la perfection
Buchinformation
Lavric, Eva - A la perfection bestellen
Lavric, Eva:
A la perfection

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die vorliegende Auflage baut auf der 1998 erschienen Ausgabe „Wirtschaftsfranzösisch fehlerfrei“ auf. Es wendet sich also an fortgeschrittene Lerner mit wirtschaftlichem Hintergrund, wurde aber inzwischen so überarbeitet, dass auch Diplomaten und Romanistik-Lerner wie die beiden Autoren selbst, etwas mit dem vorliegenden Lernwerk anfangen sollen können. Nach den Jahren der „Kommunikation“ sei wieder die „Kognition“ en vogue und fordere ganz im Sinne der „language-awareness“-Bewegung wieder mehr „bewusstes Verstehen, Wissen und Vergleichen“.
Der fortgeschrittene Französischlerner wird gleich wissen, worum es geht, wenn er die Erklärung von „Faux amis“ liest: „Le mot ne signifie pas ce que l`on pourrait croire.“ Nicht jedes Wort bedeutet genau das, was man von ihm glauben könnte. Eine ganze Liste dieser „falschen Freunde“ eröffnet den Reigen, um von den „Exercises préliminaires“ gefolgt zu werden. Hier werden ganze Sätze mit der Beachtung eines Wortes zur Übersetzung vorgelegt, insgesamt 264, die am Ende des Lernbuches selbstverständlich zur Kontrolle nochmals mit der korrekten Übersetzung aufgelistet sind. Im dritten Kapitel werden mit „Traductions et commentaires“ schließlich kommentierte Übersetzungshilfen angeboten, etwa das Wort „Filiale“, das zwar auf Deutsch französisch klingt, im Französischen aber mit der richtigen Bedeutung „succursale“ heißt. Ab ca. der zweiten Hälfte der vorliegenden Publikation heißt es dann „Exercises d`approfondissement“, Übungen zur Vertiefung der Kenntnisse der französischen Sprache. Hier wird rechts vom Text extra viel Platz gelassen, damit der Benutzer den Text auch einschreiben kann. Insgesamt wird zwar viel Qualität geboten, aber wenig an Quantität. Zudem könnte man vielleicht auch ein paar Grammatikerklärungen beifügen, damit der hohe Preis gerechtfertigt werden könnte. Denn eine bloße Auflistung der richtigen französischen Übersetzung allein hilft dem Lerner noch nicht wirklich beim Erfassen der Unterschiede der beiden Sprachen. Immerin werden aber auch Übersetzungsalternativen angeboten, wie vorliegendes Beispiel über die Arbeitslosigkeit (chomage) zeigt: „On s`attend à ce que le taux de chomage, qui actuellement/ à l`heure actuelle s`eleve à/ est de (se monte à) 10% environ, double ou triple dans le courant de / au cours de la prochaine décennie.“ Zum Selbststudium ist diese Publikation wirklich nur den fortgeschritteneren Lernern empfohlen, mit Lehrerbegleitung allerdings auch für das mittlere Level. À la perfection!
Eva Lavric ist Professorin am Institut für Romanistik der Universität Innsbruck. Sie hat vorher von 1983 bis 2003 am Institut für Romanische Sprachen der Wirtschaftsuniversität Wien als Assistentin, später Dozentin gearbeitet. Ihre weiteren Forschungsschwerpunkte sind Semantik, Textlinguistik, Pragmatik und Soziolinguistik. Sie ist Trägerin zahlreicher Preise und Ehrungen, darunter der Elise-Richter-Preis des Deutschen Romanistenverbandes 2001 für die beste Habilitation sowie die französischen „Palmes académiques“.

Lavric, Eva/Pichler, Herbert
A la perfection! Französisch für Studium, Beruf und Wirtschaft
Oldenbourg Verlag
2009
170 Seiten
ISBN: 978-3-486-59638-0,
€ 24,80

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2010-12-08)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Eva Lavric ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Ich zeichne das Gesicht der ZeitRoth, Joseph :
Ich zeichne das Gesicht der Zeit
Essays - Reportagen – Feuilletons „Wenn ich keine Sehnsucht nach Paris hätte, so hätte ich Heimweh nach Prag. Es ist dies eine Stadt, in der ich niemals zu Hause war und in der ich jeden Augenblick zu Hause sein kann. Man braucht in Prag nicht `verwurzelt´ sein. Es ist eine Heimat für Heimatlose.“ Joseph Roth war nicht nur [...]

-> Rezension lesen


 Grammaire progressive du françaisGregoire, Maia:
Grammaire progressive du français
Neue deutsche Ausgabe mit 600 Übungen „On commence à travailler a huit heure“ (Man beginnt um acht Uhr zu arbeiten). Französisch-LehrerInnen benutzen oft die französische Ausgabe von CLE, die hier - vom Klett Verlag herausgegeben - in einer deutschen Übersetzung vorliegt. In der deutschen Ausgabe der Grammaire progressive du [...]

-> Rezension lesen


CaravaggioJarman, Derek:
Caravaggio
Im Gegensatz zur Historiographie eines Michelangelo, der etwa in Giorgio Vasari einen wohlwollenden Biographen hatte, ist Caravaggios Biographie von Distanzierung und Verdammung gekennzeichnet, aus dem sicherlich auch der Neid seiner Kritiker sprach. Erschwerend hinzu kommt, dass kein einziges Selbstzeugnis Caravaggios erhalten ist, nicht [...]

-> Rezension lesen


 The Doors - When you´re strangeDicillo, Tom:
The Doors - When you´re strange
Noch vor kurzem im Kino, jetzt schon auf DVD und Blu Ray erhältlich wartet der Film des 57-jähirgen Tom Dicillo mit einigen Überraschungen auf und die Ausgaben von ARTHAUS sogar mit einigen Extras, wie etwa einem Interview mit Jim Morrisons Vater und Schwester, Interview mit Tom DiCillo, Fotogalerie, Trailer, Wendecover. Der einstige [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net



005 Micro Button 3  88x31 / SBS

Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Buchladen | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2017 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.031473 sek.